VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Martin Mittelmeier - "DADA"

Interview mit Martin Mittelmeier

Was war Ihre erste Begegnung mit DADA?

Lautgedichte von Hugo Ball im Deutschunterricht, als Entspannungseinheit eines engagierten Lehrers. Großes Erstaunen damals darüber, was jenseits von Goethe und Schiller möglich ist …

Haben Sie einen Lieblingskünstler?

Hans Arp: subversiv durch überbordende Produktionslust und Freundlichkeit. Großartiger Praktiker der künstlerischen Freundschaft, dabei unerbittlich eigensinnig. Seine Gedichte: wie gekitzelt werden.

Wie definiert sich DADA?

Durch Verunmöglichung jeglicher Definitionsbemühung.

Der Dadaismus ist in einer Zeit voller gesellschaftlicher Umbrüche entstanden. Was hat uns DADA heute noch zu sagen?

In der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg sind die Menschen in ihrem Alltag einem enormen Komplexitätsschub ausgesetzt. Viele Beschreibungen von damals lesen sich, als wären sie von heute. Deswegen ist es so interessant, die Vielfalt der Strategien zu beobachten, mit denen sich die Dadaisten auf die Höhe ihrer Zeit bringen und mit denen sie die allzu schnellen und einfachen Versuche sabotierten, die unübersichtlich gewordene Welt wieder sortieren zu wollen.

DADA Blick ins Buch

Martin Mittelmeier

DADA

€ 22,99 [D] inkl. MwSt. | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)