${alt}

Mathis Oberhof im Interview – Der Autor über sein Buch „Refugees Welcome“

5 Tipps von Mathis Oberhof, wie Sie sofort mit der Flüchtlingshilfe beginnen können


1. Ich will Flüchtlingen helfen, weiß aber nicht, ob in meiner Nähe eine Flüchtlingsinitiative arbeitet.
Auf der Karte von Willkommensnetz sind über 1500 Willkommensinitiativen in Deutschland eingezeichnet (Achtung die Dunkelziffer ist sehr groß: wenn hier über den Ort, den sie suchen nichts steht, heißt es nicht, dass in diesem Ort "nichts läuft")

2. Ich will Flüchtlingen helfen, weiß aber nicht, welche Möglichkeiten es gibt.
Auf dieser Webseite erfahren Sie täglich neue Beispiele der vielfältigen und ideenreichen, sinnvollen Flüchtlingshilfe: www.wie-kann-ich-helfen.info

3. Ich möchte etwas spenden, weiß aber nicht ob es gebraucht wird.
Die App „helphelp2“ (nur Android oder IOS-Apple) zeigt Ihnen die in ihrer Umgebung oder anderswo durchgeführten Spendensammlungen mit den entsprechenden Bedarfslisten.

4. Ich möchte gerne Kleider spenden . Aber in meiner Nähe gibt es keine Willkommens-Initiative, kein Flüchtlingsheim oder aber dort werden zur Zeit keine Kleiderspenden entgegen genommen .
Lassen Sie sich kostenlos einen Kleiderkarton schicken und senden Sie Ihre Kleider an die deutsche Kleiderstiftung! www.kleiderstiftung.de

5. Bei mir in der Nähe befindet sich ein Flüchtlingsheim. Ich möchte gerne Kontakt mit Flüchtlingen aus dem arabischen/iranischen/afghanischen/irakischen Raum aufnehmen, spreche aber kein Wort der dort gesprochenen Sprachen.
Laden Sie die App "refuchat" auf Ihr Handy, sprechen oder schreiben Sie die zu übersetzenden Worte ins Handy. Sie können es unmittelbar danach in der jeweiligen Sprache von ihrem Handy vorlesen lassen.