Notker Wolf: Das Unmögliche denken, das Mögliche wagen

Notker Wolf: Das Unmögliche denken

Von einer Mönchsgemeinschaft wird erzählt

Es war einmal ein Kloster, in dem nur noch sehr wenige Mönche lebten. Es kamen auch nur noch wenige Menschen, um sich von dem Gebet dort Kraft für ihr Leben und ihren Glauben zu holen. Die Mönche wanderten langsam durch die Kreuzgänge und priesen Gott mit schwerem Herzen.

Da fasste der Abt eines Tages einen Entschluss. Er ging zu dem Einsiedler, der am Rande des Klosterwaldes wohnte. Der Einsiedler bat ihn in seine Hütte und wies ihm einen Platz, sich zu setzen. Der Abt tat wie ihm geheißen, doch dann hielt er es nicht mehr länger aus und klagte dem Alten all sein Leid. »Du hast wirklich eine schwere Last zu tragen«, sagte der Einsiedler, »die Last der Unwissenheit.« Der Abt war erstaunt, doch der Andere fuhr fort: »Du hast es noch nicht bemerkt: In eurer Mitte ist der Messias. Er ist nur verkleidet.« Es war eine Weile still. »Geh jetzt«, sagte der Einsiedler.

Da eilte der Abt schnellen Schrittes ins Kloster zurück und erzählte seinen Brüdern von dem Gespräch. Die Mönche schauten sich an: »Der Messias unter uns? Wer ist es? Vielleicht Bruder Gabriel oder Bruder Josephus?!« Aber wen sie auch betrachteten, alle hatten sie ihre Fehler. Der eine sprach dem Wein zu, der andere war faul. Wenn nun aber die Unzulänglichkeit und Schwäche die Verkleidung ist, unter der der Messias verborgen wäre? Die Mönche sahen einander plötzlich mit anderen Augen, ja, sie bekamen eine ganz andere Art des Umgangs miteinander: ehrfürchtig, aufmerksam und liebevoll. Das sprach sich herum, und plötzlich kamen auch wieder Menschen und mochten hier neue Kraft schöpfen. Schließlich baten sogar junge Männer, in das Kloster eintreten zu dürfen.

Das hebräische Wort für Offenbarung bzw. Vision bedeutet »Gesicht« oder »Schau«. Gemeint ist ein prophetischer Einblick in die Dimension Gottes. Es ist nicht einfach nur ein Traum von beruflicher Karriere, Partnerschaft, Familie, Haus oder Weltreise, obwohl das alles gut sein kann.

Es geht mehr um eine von Gott durch den Heiligen Geist geschenkte Sicht für das Leben und für die Bestimmung in dieser Welt. Eine göttliche Vision, die mein Leben in einen größeren Zusammenhang mit dem Heilsplan Gottes und mit den anderen Menschen stellt.

Meine Vision Eine kleine Anekdote Was ist deine Vision?

Das Unmögliche denken, das Mögliche wagen

€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)