${alt}

SPECIAL zu Owen Sheers

Das Universalgenie der britischen Gegenwartsliteratur

Owen Sheers wurde 1974 in Fidschi geboren, wo seine Eltern für das Ministry for Overseas Development arbeiteten, verbrachte aber den Großteil seiner Jugend in dem walisischen Dorf Abergavenny. Er studierte in Oxford und Norwich und lehrt heute an der Swansea University Kreativität.
Hauptberuflich jedoch ist er Schriftsteller, und in Großbritannien nennt man ihn „das Universalgenie“ (The Guardian). Sein literarisches Leben begann er mit einer viel beachteten Gedichtsammlung, die ihm einige Preisnominierungen einbrachte. Doch statt seinen Ruf als Lyriker zu festigen, wandte er sich als Nächstes einem Sachthema zu. Auch diese Unternehmung wurde mit Erfolg gekrönt: "The Dust Diaries", ein erzählerisches Sachbuch über das Leben seines Ururgroßonkels Arthur Cripps in Zimbabwe, brachte seinem Autor die erste von vielen Auszeichnungen ein und das Lob von niemand Geringerem als Doris Lessing. Darauf folgten ein weiterer Gedichtband, ein Theaterstück und ein erster Roman, "Resistance" – eine Alternativweltgeschichte, die zurzeit des Zweiten Weltkriegs in Wales spielt und es in Großbritannien sofort in die Bestsellerlisten schaffte, in zehn Sprachen übersetzt und mit Michael Sheen in der Hauptrolle prominent verfilmt wurde. Neben "I Saw a Man", seinem jüngsten Roman, entstanden ein Versdrama, eine Anthologie (sowie eine TV-Dokumentation) über britische Landschaftslyrik und ein Passionsspiel. Außerdem hat er sich als Writer in Residence bei der walisischen Rugby Union verpflichtet.
Nach einigen Jahren in London und New York wohnt Owen Sheers mit Frau und Tochter inzwischen wieder in Wales. Obwohl er sich nicht primär als walisischer Autor sieht, haben Landschaft und Wesen ihn sehr geprägt: Die äußerste Ecke der Black Mountains, "Skirrid Hill", gab ihm sowohl den Titel als auch eine einende Metapher für die Gedichte seiner zweiten Lyrikanthologie, und der Debütroman "Resistance" spielt in einem der abgelegensten Täler dieser Region.
Sheers wurden u.a. mit dem Somerset Maugham Award, der Hay Festival Poetry Medal und dem Amnesty International Freedom of Expression Award ausgezeichnet. "I Saw a Man" ist sein zweiter Roman und für den französischen Prix Femina étranger nominiert.

I Saw a Man

(3)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo