VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

After passion AFTER 1
Roman

After (1)

Kundenrezensionen (616)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-49116-8

Erschienen: 09.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

»Anna Todd ist das größte schriftstellerische Phänomen ihrer Generation.«

Cosmopolitan USA

ÜBERSICHT ZU ANNA TODD

After

Die erfolgreichste Online-Story der Welt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anna Todd (Autorin)

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

www.annatodd.com

»Anna Todd ist das größte schriftstellerische Phänomen ihrer Generation.«

Cosmopolitan USA

»Stellt euch auf eine emotionale Explosion ein!«

Biblio Belles

»Die Geschichte ist mein Leben. Ich liebe sie und ihre legendäre Autorin.«

harrystessa

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Corinna Vierkant-Enßlin, Julia Walther
Originaltitel: After (1)
Originalverlag: Simon & Schuster (Gallery)

Paperback, Klappenbroschur, 704 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-49116-8

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.02.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Wow!

Von: Lea Datum: 10.06.2017

Als erstes muss ich sagen, dass ich die komplette Reihe gelesen habe. Steht nur oben nicht zur Verfügung ��
Ich habe mir After Passion vor 2 Jahren beiläufig gekauft, da ich ein Buch für eine längere Fahrt brauchte. Im Endeffekt habe ich nicht viel gelesen, außer die ersten 10-20 Seiten und war relativ gelangweilt. 1,5 Jahre später kam eine Freundin auf mich zu, die mir von der Reihe berichtet hatte und sagte, dass ich unbedingt weiterlesen soll. Das habe ich getan und sieh an, den ersten Teil habe ich in 2 Tagen verschlungen. Daraufhin die Teile 2-4, alle in 2-3 Tagen.
Ich muss sagen, dass ich sonst eigentlich nicht das Genre 'Romane' lese, aber diese Reihe hat mich komplett überzeugt. Viele Rezensionen auf anderen Seiten enthielten den Satz "Eine klischeehafte Liebesstory, wie immer". Finde ich allerdings überhaupt nicht! In After Passion geht es nicht nur um das Goodgirl und den Badboy, die sich verlieben und zu Anfang Probleme haben. Die beiden Charaktere haben ihr eigenes Schicksal, was ich auf die Beziehung aufzwingt. Es spielen noch andere Faktoren mit außer das Badboy/Goodgirl-Image. Tessa und Hardin entwickeln sich zusammen weiter und werden gemeinsam reifer, erwachsener.
Beim Lesen dachte ich immer wieder: "Das Buch bestimmt meine Gedanken so sehr – ich muss es nochmal lesen." Aber da das Ende der Story so ausgesprochen gut war, verspüre ich den Drang nicht mehr so. Noch nicht direkt – wieder lesen werde ich es allemal! Das Ende war ausgeschmückt, es wurde sich viel Zeit genommen und überdacht. Hier ist es nicht so, dass die weiteren Handlungen plötzlich sehr überrascht kommen und 1-2 Seiten später das Buch endet.
Achtung Spoiler:
Die Zeit bevor Hardin und Tessa sich für 2 Jahre getrennt haben, wurde ausführlich niedergeschrieben. Die 2 Jahre, in denen sie getrennt waren, wurden immer wieder in kleinen Absätzen aufgegriffen, damit klar war, was die beiden in den 2 Jahren alleine gemacht haben. Somit ist das Ende, mit den 6 und 10 Jahresabsätzen vollkommen verständlich.
Spoiler vorbei!
Im Allgemeinen ist das Ende sehr gut geschrieben, da man für sich selbst ein Ende mit der Story schließen kann.
Auch das Vorurteil "Irgendwann wurde es lächerlich, Tessa hat viel zu oft falsch reagiert", las ich auf anderen Seiten. Meiner Meinung nach gibt es in einem Buch kein Falsch, da das Ende beliebig ist. Tessa hat sich 1-2 Handlungen unterzogen, wo ich mir dachte "Komm, jetzt krieg es aber auf die Reihe" Bei Hardin nicht anders. Aber ich denke, genau das macht ein Buch und dessen Spannungskurve aus.
Gestern Abend habe ich das Buch 'Before Us' zu Ende gelesen. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht ganz soooo begeistert bin. Was ich erstmal sehr gut finde, dass unter anderem auch Personen wie Steph, Zed, Molly, Natahlie und selbst die nur einmal in vier Teilen erwähnte Melissa ein Kapitel von 3-4 Seiten bekommen haben, in denen ihre Geschichte kurz erklärt wird. Damit es für den Leser verständlich ist, was diese Personen erlebt haben müssen, um mit Hardin auszukommen. Dann muss ich sagen, dass die darauffolgenden Seiten leider original die ersten 200 Seiten des ersten Buches - After Passion waren. Ich habe die Texte nicht abgeglichen und da Tessa's Leben und Gedanken völlig rausgenommen waren, denke ich auch nicht, das es 1 zu 1 übernommen wurde. Trotzdem wurde es oftmals sehr langweilig, da Before Us, meiner Meinung nach, größtenteils eine Wiederholung des ersten Buches ist, nur mit Hardins Gedanken dazwischen gequetscht. Zudem wurde das Buch in 3 Teile aufgeteilt, was ich nicht ganz verstand. Denn die Handlungen sind eindeutig alle nur aus dem ersten Teil. Der Anfang des College und die Partys wurden nunmal ziemlich in die Länge gezogen. Darum dreht es sich knapp 320 Seiten und danach geht es damit weiter, dass Hardin seine Lektion in den 2 Jahren gelernt hat, sie SPOILER heiraten und Kinder kriegen, naja. Was ich allerdings nochmal sehr aufmerksam fand, war das Kapitel über Christian Vance. Da sich erst relativ zum Ende rausstellte, wer er wirklich war, ist eine Aufklärung über die Verhältnisse zu Ken und Trish doch sehr gut gewesen. Sehr, sehr aufmerksam von Anna Todd.
Zuerst fand ich Landon's Sicht unnötig, aber mittlerweile denke ich, dass es bestimmt nicht so unnötig ist wie es scheint, wenn deshalb zwei neue Bücher erscheinen. Diese werde ich jedenfalls auch noch lesen und hier in Deutschland kann man für 12.99€ auch nichts falsch machen.

Im Endeffekt war die Buchreihe überraschend gut, regt zum Nachdenken an und durchaus auch zum Nachdenken über das eigene Verhalten. Wie oben beschrieben, war es keine allzu klischeehafte Liebesgeschichte. Anna Todd ist wirklich ein Phänomen der Literatur und ich wünsche mir weitere Bücher von ihr! Abgesehen von der Story, ist sie die erste Autorin, bei der ich weder am Schreibstil noch an der Lyrik etwas auszusetzen habe! Zumal bedenkt sie die kleinsten Details und die Mühe, die sich Anna Todd gegeben hat, macht sich bemerkbar!

Aber: In jedem Buch steht das offizielle Statement 'Eine Mischung aus Twilight und Fifty Shades of Grey'. Dem kann ich null Zustimmung geben, da es sich hier weder um Vampire handelt, noch um pure sexuelle Lust. Zudem würde ich Twilight eher unter Fantasy einordnen, auch wenn es eine Liebesgeschichte ist. Der Sex in den beiden Büchern ist komplett anders und in der After Reihe ist Tessa komplett unerfahren und fühlt sich durch tolle sexuelle Gefühle natürlich zu Hardin hingezogen. In FSOG ist Ana aber nicht unerfahren, nur was das SM Gebiet betrifft und baut somit eine ganz andere Verbindung zu Christian auf.

Der Beginn einer interessanten Buchrihe

Von: Sturmhoehe88 Datum: 09.06.2017

sturmhoehe88.simplesite.com/

Zum Buch


Tessa Young ist ein „gutes Mädchen“: fleißig, klug, attraktiv. Mit besten Absichten und hoch motiviert tritt sie ihr Studium an der Washington State University an. Doch schon an ihrem ersten Tag an der Universität schlägt das Schicksal zu: Tessa trifft Hardin. Und Hardin Scott ist so ziemlich genau das Gegenteil, von dem, was Tessa sich für ihr weiteres Leben gewünscht hätte: Er ist unverschämt und unberechenbar – ein echter Bad Boy ...

Das Leben wird nie mehr so sein, wie es war

Allerdings ist Hardin auch ein verdammt gut aussehender junger Mann mit einem wirklich sexy Body. Er zieht die in der Liebe noch etwas unbedarfte Tessa geradezu magisch in seinen Bann. Es kommt, wie es kommen muss: Obwohl alles in ihr ganz laut „Nein!!“ schreit, kann Tessa Hardins Magie einfach nicht widerstehen. Sie gibt sich ihm hin – mit Leib und Seele. Und nichts wird danach mehr so sein, wie es vorher war ...

Meine Meinung


Tessa Young jung und naiv, plant eigentlich alles im voraus, so auch die Zeit an der Uni. Jedoch geht ihr Plan nicht so ganz auf, denn als sie auf den unwiderstehlichen Bad Boy Hardin trifft, verändert er ihr Leben, und alles scheint Vergessen.

Obwohl sich beide zunächst nur angiften, oder versuchen sich aus dem Weg zu gehen, klappt das eher bedingt, da sie sich immer wieder über den Weg laufen, egal ob in Tessas Wohnheim,oder auf irgendeiner Party in der Studenten Verbindung die Hardin bewohnt....


Doch einmal von vorn...


Tessa verlässt ihre Heimatstadt und somit ihr Elternhaus um in Washington an der WSU zu studieren. An der Uni angekommen, trifft sie zunächst auf ihre Mitbewohnerin Steph, die doch so ganz anders als die schüchterne Tessa ist. Steph ist Tätowiert, auffällig geschminkt bunt gefärbte Haare und alles andere als standesgemäß gekleidet. Diese Tatsache trifft auch auf ihre Freunde zu.

Der düstere sexy gepiercte und tätowierte Hardin, der „smarte“ Logan, der gutaussehende schleimende Zed, der nette Tristan und die zicke Molly, alle sind sie sogar nicht das, als Tessa sich als Freunde vorgestellt hat.


Jedoch verfliegt ihr Unmut sehr schnell, und schon bald macht sie bei dem Wahnsinn mit. Tessa geht des öfteren auf Partys, betrinkt sich oder zickt mal wieder Rum, wenn Hardin sie mal wieder nieder macht.


Zudem kann sie sich der Magie Hardins nicht entziehen und eilt wann immer er es verlangt, oder es ihm gerade passt zur Hilfe, so auch als Hardin das Haus seines Vaters verwüstet.

Hardin ist ein Impulsiver, launischer gutaussehender Tätowierter ganz und gar durchtriebener junger Mann, der in seiner Kindheit ein Traumatischen Einschnitt erlebte, als seine Mutter opfer eines Übergriffes wurde. Zudem hat ihn das Alkoholproblem seines Vater geprägt, und doch greift auch er des öfteren zur Flasche, wobei seine Ausrede doch alles andere als rechtfertigend ist.


Es kommt wie es kommen muss, Hardin verliebt sich in Tessa, will es aber nicht zugeben und benimmt sich deswegen weiterhin wie ein Arsch.

Tessa eigentlich glücklich mit Noah, fühlt sich zu Hardin hingezogen, weil er so ganz anders als Noah ist. Nach einigen On und Off kommen sie dann doch zusammen, jedoch ist das nicht von Dauer....


Mein Fazit


Anna Todd hat mit der After Reihe eine erneute Hyphe Welle los getreten. Die Reihe ist trotz einiger Wiederholungen und dem Klischeehaften Inhalt, ziemlich interessant, so das es mir zumeist schwer gefallen war das Buch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil war Locker und flüssig, so das es einem sehr leicht gefallen ist, das geschehen zu verfolgen.

Die Handlungen waren angenehm und zumeist doch recht lustig, auch wenn ich beide gedanklich ab und an verflucht habe, wie dämlich sie sich doch gegeben haben.


Die Charaktere waren authentisch dar gestellt, so das ich sie mir sehr gut vorstellen konnte.


Alles in allen ist diese Reihe trotz einiger schlechter Rezensionen einfach empfehlenswert.

Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung


5 von 5 Sterne

Von: Manuela Bigler aus Bern Datum: 13.03.2015

Buchhandlung: Orell Füssli AG

Ich habe die Geschichte schichtweg verschlungen. Obwohl sie sehr jugendlich anmutet, kann man sich doch nicht davon lösen – zu sehr stellt man sich immer die Frage, wie es mit den beiden wohl weitergeht. Weshalb der Cliffhanger, nach diesem aufwühlenden Ende, mich doch sehr gespannt zurückließ.

Von: Lisa Dauch aus Magdeburg Datum: 20.02.2015

Buchhandlung: Thalia Buchhandlung

Ich muss zugeben, dass meine erste Reaktion zu "After Passion" eher verhalten war, als ich davon erfuhr. Bad Boy trifft Mädchen von nebenan, schon wieder? Ja!.... Aber so viel besser! Ich war hin und weg und leider auch viel zu schnell fertig. Hardin ist der typische böse Junge, der eine verkorkste Vergangenheit hat und keine Gefühle an sich ran lässt. Tessa hat mich sehr überrascht! Anfangs war sie noch eine typische Streberin, Perfektionistin und durch den Einfluss ihrer Mutter auch sehr voreingenommen gegenüber tätowierten, Alkohol trinkende und verrückten College Leuten. Aber wie es so ist kommt sie genau mit diesen Leuten in Kontakt. Und Hardin. Grenzen verschwimmen und Trasse lehnt sich gegen ihre Mutter auf, die natürlich gegen die Liebe ihrer Tochter ist. Ich kann gar nicht sagen wie beeindruckt ich war. Natürlich ist das Thema kein neues, aber was die Autorin daraus gemacht hat! Ich lese sehr, sehr viel New Adult Romane und Sachen die in diese Richtung gehen. Aber das war mal wieder was ganz anderes. Die Story hat mich so mitgenommen, weil Anna Tode es geschafft hat, dass man sich in die Protagonisten hineinversetzen kann, sodass man diese Gefühlsachterbahn (denn das war es, weil Gardinen sehr, sehr viel Mist baut und Tessa das nicht einfach so hingenommen hat) selber gespürt hat. Ich kann mich nicht daran erinnern schon mal so fertig gewesen zu sein nach dem Lesen. Ich war fix und fertig. Super Ende! Wodurch ich jetzt sehr, sehr neugierig auf die Fortsetzung(en) bin. So etwas empfehle ich sehr, sehr gerne weiter!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin