Alexandra

Thriller

Paperback NEU
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwölf Jahre ist es her, dass die junge Künstlerin Alexandra und Marc geheiratet haben. Seitdem ist sie eine liebende Ehefrau und Mutter zweier Töchter. Bis sie eines Tages spurlos verschwindet. Die Polizei findet nur ihre blutige Kleidung am Flussufer, und plötzlich wird aus der Vermisstensuche eine Mordermittlung. Doch Alexandra lebt. Weit weg von ihren Lieben wird sie gegen ihren Willen festgehalten. Verzweifelt muss sie auf Videos mitansehen, wie sich ihre Familie quält. Marc ist außer sich. Auf eigene Faust begibt er sich auf die Suche nach seiner Frau. Und die Geheimnisse, die er ans Licht bringt, machen eines deutlich: Niemand kennt Alexandra wirklich, nicht einmal er.

»Natasha Bell wählt eine großartige Perspektive (…). (…) Psychothriller gab es zuletzt einige, aber dieser wartet mit überraschenden Wendungen, tollen Figuren und faszinierenden Einblicken in eine Kunstwelt der Extreme auf. Und ist anders. Versprochen. Fazit: Außergewöhnlich und unterhaltsam: Psychothriller um eine faszinierende Kunstwelt mit nahbaren Figuren.«

BÜCHER Magazin (20. März 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Pauline Kurbasik
Originaltitel: Exhibit Alexandra
Originalverlag: Michael Joseph
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-29197-3
Erschienen am  04. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Überraschend

Von: majaliest

13.04.2019

Werbung, da Rezensionexemplar Rezension : Titel : Alexandra Autor : Natascha Bell Verlag :Diana Verlag Seiten : 412 Inhalt : Alexandra seit 12 Jahren mit Marc verheiratet und Mutter zweier Töchter, kommt eines Tages nicht von der Arbeit nach Hause. Marc, der außer sich vor Sorge ist, meldet sie als vermisst und die Polizei nimmt die Ermittlungen auf. Dann werden ihre blutigen Kleider am Fluss gefunden und aus einem Vermisstenfall wird eine Mordermittlung.... Meine Meinung : Ach - mal wieder eine Story, in der jemand entführt wird und sowohl das Opfer als auch die Familie verzweifelt versuchen an ein Happy End zu glauben, dachte ich am Anfang des Romans. Ein vielleicht schon etwas viel strapaziertes Thema .... Doch sehr bald schon wurde ich eines Besseren belehrt. Die Geschichte nimmt immer wieder äußerst unvorhersehbare Wendungen , was das Lesen sehr interessant macht. Eine wirklich intelligente, ungewöhnliche Story. Es wird abwechselnd aus zwei Sichtweisen erzählt . Alexandra berichtet von der Vergangenheit : dem Kennenlernen, der Hochzeit, der Geburt der Kinder und dem Alltag der Familie, während aus Marcs Sicht vom hier und jetzt erzählt wird. Wie übersteht er die ersten Tage nach Alex' Verschwinden , wie arrangiert sich die Familie auf Dauer mit der Ungewissheit. Die Geschichte hat ein angenehmes Tempo und bleibt eigentlich immer spannend. Manchmal ärgert man sich fast, wenn schon wieder die Perspektive gewechselt wird. Die Protagonisten werden sehr plastisch beschrieben, man kann sich gut in die Handlung hineinversetzen. Marc ist offensichtlich der Symphatieträger, während Alex etwas zerissen und auf sich selbst bezogen erscheint. Ich habe für die gut 412 Seiten nicht lange gebraucht. Fazit : Klare Leseempfehlung

Lesen Sie weiter

Lesenswert

Von: Suse

07.04.2019

Zwölf Jahre ist es her, dass die junge Künstlerin Alexandra und Marc geheiratet haben. Seitdem ist sie eine liebende Ehefrau und Mutter zweier Töchter. Bis sie eines Tages spurlos verschwindet. Die Polizei findet nur ihre blutige Kleidung am Flussufer, und plötzlich wird aus der Vermisstensuche eine Mordermittlung. Doch Alexandra lebt. Weit weg von ihren Lieben wird sie gegen ihren Willen festgehalten. Verzweifelt muss sie auf Videos mitansehen, wie sich ihre Familie quält. Marc ist außer sich. Auf eigene Faust begibt er sich auf die Suche nach seiner Frau. Und die Geheimnisse, die er ans Licht bringt, machen eines deutlich: Niemand kennt Alexandra wirklich, nicht einmal er. Die Autorin: Natasha Bell ist in Somerset aufgewachsen und hat Englische Literatur an der Universität von York studiert. Sie hat außerdem einen Master in Creative Writing von der Goldsmith University London. Die Autorin lebt im Südosten von London. Meine Meinung: Dieses Buch spielt mit der Psyche des Lesers. Es geht hier ziemlich unblutig zu und dennoch schafft es die Autorin einen bei der Stange zu halten. Die Charaktere waren für mich sehr gut gespiegelt und ich konnte mich in sie versetzen. Durch den Schreibstil kommt man flüssig durch das Buch. Die Spannung in diesem Buch baut sich langsam auf, man muss etwas Atem haben aber bei mir kam trotzdem keine Langeweile auf. Die einzelnen Perspektiven und die Irreführung der Autorin haben das Buch für mich sehr interessant gemacht. Ich habe bisschen was anderes bekommen als erwartet. Dennoch eine Geschichte die lohnenswert ist zu lesen. Für Thriller-Fans die es nicht so blutig mögen absolute Empfehlung. Das Ende war noch mal mit Tempo ausgestattet und hat das Buch gut zum Abschluss gebracht. Ich habe es gerne und schnell gelesen. Ich werde die Autorin auch im Auge behalten. Von mir klare Empfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Natasha Bell ist in Somerset aufgewachsen und hat Englische Literatur an der Universität von York studiert. Sie hat außerdem einen Master in Creative Writing von der Goldsmith University London. Die Autorin lebt im Südosten von London.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Super Debüt von Natasha Bell über Psyche und Widersprüche moderner Frauen.«

FÜR SIE (25. März 2019)

»Gänsehaut garantiert.«

BUNTE (04. April 2019)

»Ein Debüt mit viel Potenzial.«

WOMAN (A) (28. März 2019)

»Vielschichtiger Thriller über persönliche Geheimisse.«

Moments Magazin (A) (02. April 2019)

»Klingt nicht besonders neu. Bringt aber Schwung ins Genre. Das Debüt der Theaterwissenschaftlerin Natasha Bell thematisiert Mutterrolle, Ehrgeiz, Aufopferung.«

KURIER (A) (01. März 2019)