VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Anatomie des Verbrechens Meilensteine der Forensik

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-8135-0722-5

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Bestseller-Autorin Val McDermid lässt die Toten sprechen

In ihren Romanen schreibt Val McDermid seit Jahren vom unvorstellbar Bösen. Jetzt geht sie zum ersten Mal realen Verbrechen auf den Grund und schildert die Methoden der Forensik von ihren Anfängen bis an die Grenzen künftiger Wissenschaft und Technologie. Denn die Toten sprechen. Denen, die genau hinhören, erzählen sie alles über sich: woher sie kommen, wie sie lebten, wie sie starben – und wer sie umgebracht hat. Wie minimal die Spur auch sein mag, dem scharfen Blick der Gerichtsmedizin entgeht nichts…

"Val Mc‎Dermid hat die Geschichte der Forensik in vielen kleinen Krimis aufgeschrieben. Sehr lesenswert."

Deutschlandfunk "Auslese", Joachim Budde (15.04.2016)

Val McDermid (Autorin)

Val McDermid, 1955 im schottischen Kirkcaldy geboren, war als Dozentin für englische Literatur und als Journalistin tätig. Die Schriftstellerin zählt zu den Meisterinnen der internationalen Spannungsliteratur. Ihre Krimis und Thriller wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt, für ihr Lebenswerk erhielt sie die höchste Auszeichnung für Kriminalliteratur in Großbritannien, den "Diamond Dagger".

"Val Mc‎Dermid hat die Geschichte der Forensik in vielen kleinen Krimis aufgeschrieben. Sehr lesenswert."

Deutschlandfunk "Auslese", Joachim Budde (15.04.2016)

„Die bekannte englische Kriminalautorin Val McDermid gibt Einblick, wie die Gerichtsmediziner arbeiten. Das tut sie anhand von konkreten und spektakulären Fällen, die spannender sind als jeder Krimi.“

20 Minuten (CH) (01.03.2016)

"In 'Anatomie des Verbrechens' erzählt McDermid anhand wahrer Verbrechen und Erkenntnisse die Geschichte der Gerichtsmedizin, damit Sie den Blödsinn aus 'CSI' nicht mehr glauben müssen."

Buchkultur (A), Peter Hiess (27.05.2016)

"Die zahlreichen Fallbeispiele sind facettenreich dargestellt in Bildern, Zitaten und gut verständlichen Erläuterungen wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse."

Spektrum der Wissenschaft, Franziska Müschenich (09.04.2016)

"Nach diesem Buch liest man jeden Kriminalroman oder Thriller mit anderen Augen, und bekommt einen Blick in die Wirklichkeit von Kriminalfällen."

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de (04.04.2016)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Doris Styron
Originaltitel: Forensics - The Anatomy of Crime
Originalverlag: Profile Books

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
8-seitiger farbiger Bildteil

ISBN: 978-3-8135-0722-5

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 29.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein sehr guter historisch angelegter Überblick

Von: Caro Kruse Datum: 27.11.2016

www.krimikiste.com

.. über die meist schon einmal gehörten, aber nicht im Detail bekannten Verfahren der Forensik. Val McDermid legt mit diesem Buch ein spannendes (!) Grundlagenwerk vor, das auch für den Laien verständlich und sehr gut lesbar ist!

Hervorragend sachlich

Von: Bine Datum: 02.10.2016

beautyglace.blogspot.co.at/

Val McDermid kennt wohl jeder, der sich mit englischen Krimis und Thriller befasst hat.

Nun Val hat sich wirklich eingehend mit ihrem Genre befasst und ist tief in Sachen Forensik mit dem Werk Anatomie des Verbrechens eingetaucht. Da sie Krimiautorin ist, ist es keine trockene Abhandlung von wissenschaftlicher Vorgehensweise, sondern sie verbindet das Ganze mit durchaus interessanten und bewegenden Fällen.

Dabei wird in jedem Kapitel (zB. Toxologie, Pathologie, Entomologie) die Anfänge dieser Wissenschaft, wie auch der jetzige Stand behandelt. Was ich sehr interessant fand.

Hier wird zB. beim Kapitel Brände der große Brand von London 1666 hervorgeholt, bei dem der Bürgermeister Londons meinte, man solle ihn nicht wecken denn, diesen Brand könnte sogar eine Frau mit ihrer Pisse löschen... - well fail!!

Während es in London noch schwierig war, den Brandhergang herauszufinden, so kann man heutzutage sogar die Streichholzfirma eines komplett verbrannten Streichholzes herausfinden, da versteinerten Überreste einzelliger, sogenannter "Diatomeen" aus Kieselerde bestehen, deren Zündholzhersteller in verschiedenen Steinbrüchen abbauen. Sehr spannend.

Ich persönlich fand das Buch wirklich sehr interessant, da Val McDermid auch nicht unbedingt zwingend ekelhaft beschrieben hat. Natürlich ist es manchmal nicht anders möglich, dass es grauslich wird, aber ich habe mir das Kapitel der Insektologie wirklich schlimm vorgestellt, aber sie hat komplett auf "saftige" Beschreibungen verzichtet.

Das auch die Wissenschaftler selbst nicht von allen Skrupel befreit sind, wird auch aufgezeigt (Brandstifter beim Bandschutz, homophober Pathologe der seine Reputation nutzt um jemanden an den Galgen zu bringen).

Ich fand das Buch sehr interessant und es liest sich sehr schnell, da die Kapitel nicht besonders lang sind. Gerade jetzt zum kalten Herbst mit einer Duftkerze oder im warmen Bad sehr sehr empfehlenswert, sofern man an dem Thema interessiert ist.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin