VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Andere Augen, verstreute gedichte 1, deutsches gedicht Werkausgabe, Band 1

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,30 [D] inkl. MwSt.
€ 12,70 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-630-86920-9

Erschienen: 09.09.1997
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

1985 erschienen Ernst Jandls Gesammelte Werke, eine Ausgabe, die „in allen Belangen Maßstäbe gesetzt“ hat (Kindlers Literaturlexikon). An ihre Stelle treten nun die Werke in 10 Bänden: sein poetisches Werk von den anderen augen (1956) bis zu den stanzen (1992), einschließlich aller verstreut veröffentlichten Gedichte. Jeder Band enthält zudem einen Anhang mit ausgewählten Materialien.
Mit der schön ausgestatteten Kassette Werke in 10 Bänden ist Jandls poetisches Gesamtwerk vollständig lieferbar. (Die Bände sind auch einzeln erhältlich.)

Ernst Jandl (Autor)

Ernst Jandl wurde 1925 in Wien geboren. Nach Schule, Militärdienst und Kriegsgefangenschaft studierte er Germanistik und Anglistik. Von 1949 bis 1974 arbeitete er als Gymnasiallehrer. Seit 1952 schrieb und veröffentlichte er Gedichte, seit 1954 bis zu seinem Lebensende war er mit Friederike Mayröcker befreundet. Sein Werk wurde mit vielen renommierten Preisen ausgezeichnet, darunter 1968 dem Hörspielpreis der Kriegsblinden (gemeinsam mit Friederike Mayröcker), 1982 dem Mülheimer Dramatikerpreis, 1984 dem Großen Österreichischen Staatspreis und dem Georg-Büchner-Preis. 1995 erhielt er den Friedrich-Hölderlin-Preis und ein Jahr danach das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

13.12.2017 | 19:30 Uhr | Rosenheim

Lesung und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Goethe-Gesellschaft in Rosenheim e.V.
Schillerstr. 22a
83024 Rosenheim

Tel. 08031 / 28 90 16, info@goethe-rosenheim.de

Paperback, Broschur, 184 Seiten

ISBN: 978-3-630-86920-9

€ 12,30 [D] | € 12,70 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen: 09.09.1997

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

„Aber immer wieder wird einer noch Mut haben…“ Ernst Jandl. Gedichte. Luchterhand Verlag

Von: wortweg08 Datum: 16.01.2017

https://literaturoutdoors.wordpress.com

„Aber immer wieder wird einer noch Mut haben…“ Ernst Jandl. Gedichte. Luchterhand Verlag

1956. Es ist das Jahr der ersten Buch Veröffentlichung für den Dichter, der zwischen beruflicher Etablierung als Lehrer und künstlerischem Interesse balanciert. Das erste Gedicht im Band ist „Immer wieder“ benannt. Der Titel öffnet metaphorisch viel von Biografie und tiefem Grund des lyrischen Sprechens. Die Erfahrung von Diktatur und Krieg, sowie der Tod der Mutter wie die vielen Schritte zu literarischer Möglichkeit und Freiheit sind von einem „Immer wieder“, einem Neu-Beginnen und Neu-Orientieren begleitet, das stets herausfordert und keine Sicherheit bieten kann. Diesem „Immer-Wieder“ der Lebenskontingenz und Ambivalenz ist aber auch stets ein glimmender Docht der Hoffnungzugeordnet, der eben neu beginnen lässt. Es gilt weiterzubauen, auch aus Trümmern und Steinen von Lebenshäusern. Es gibt einen Horizont, der Auftrag und vielleicht auch Rettung sein kann…immer wieder.

„Es kann alles noch sein.
Noch nie war das Schlimmste ganz da.
Wir haben noch Augen, zu schauen.
Wir haben noch Arme, Häuser zu bauen.
Aber das Schlimmste ist immer ganz nah…
Aber immer wieder wird einer noch Mut haben
und sagen:“Fangen wir an!“
Und es wird wieder ein Haus sein.“

Der vorliegende Band 1 der Werkausgabe im Luchterhand Verlag versammelt neben dem ersten Gedichtband „Andere Augen“ (1956) auch andere Lyrik der ersten Schaffensphase von Ernst Jandl. Es ist dabei gut die formale Entwicklung zu erkennen, die immer näher und offener mit der inhaltlichen Aussage in Dialog tritt. Freude und Experiment kennzeichnen dieses Zwiegespräch von Welterfahrung und Sprache.

Ernst Jandl, Andere Augen, verstreute Gedichte 1 & deutsches Gedicht, Werkausgabe Bd.1, Luchterhand Verlag

Walter Pobaschnig, Wien 11_2016

https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors