VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

(Hrsg.), (Hrsg.)

Angewandtes Luthertum? Die Zwei-Reiche-Lehre als theologische Konstruktion in politischen Kontexten des 20. Jahrhunderts Die Lutherische Kirche, Geschichte und Gestalten - Band 29

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 68,00 [D] inkl. MwSt.
€ 70,00 [A] | CHF 85,00*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-579-05796-5

DEMNÄCHST
Erscheint: 18.12.2017

E-Mail bei Erscheinen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Werke

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Das Verhältnis von Kirche und Staat im 20. Jahrhundert

Die »Zwei-Reiche-Lehre« gehörte über erhebliche Strecken des 20. Jahrhunderts zu den herausragenden, aber immer auch umstrittenen Leitbegriffen des Luthertums. Als Form der Wahrnehmung des Verhältnisses von Kirche und Staat sollte sie klären, wie die Säkularität eines Staates anzuerkennen und zu würdigen war. Dabei konnte es zu Missbrauch kommen: Die Ansicht, ein Staat und seine Regierung seien gottgegeben und damit nicht zu hinterfragen, kann Unrechtregimes rechtfertigen und gleichzeitig dazu führen, dass Christen sich in politische Belange nicht einmischen, da sie diese als zum »weltlichen Reich« gehörig betrachten.
Der vorliegende Band fragt nach der Bedeutung der Zwei-Reiche-Lehre in unterschiedlichen politischen Konfliktfeldern und lotet das in den Interpretationen vorausgesetzte Verhältnis zwischen Kirche und Staat aus. Zunächst wird hier der historische Rahmen der Debatte beleuchtet; anschließend wird das Verständnis der Zwei-Reiche-Lehre in der BRD und in der DDR untersucht; den Abschluss bildet ein Blick auf die Bedeutung der Zwei-Reiche-Lehre im internationalen Kontext.

Die Lutherische Kirche, Geschichte und Gestalten

Im Auftrag der Historischen Kommission des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes Diese historischen Arbeiten weisen auf die weltweite Gemeinschaft hin, in der das deutsche Luthertum steht - auf die geschichtlichen Zusammenhänge, die bestehen und die vielen nahezu unbekannt sind. Auch herausragende Einzelpersönlichkeiten werden vorgestellt. Hier wird dokumentiert, wie sich in der Neuzeit die Lutherische Kirche - zu einer weltweiten Kirche enwickelt hat, - zu einer Auswandererkirche, deren Pioniere in fremdem Erdteilen neue kirchliche Grundlagen geschaffen haben, - zu einer angefochtenen Kirche, die durch die Omnipotenz der Moderne einen Schrumpfungsprozess erfahren hat, - zu einer Märtyrerkirche, der große Gebiete im Osten und Südosten Europas verloren gingen, - zu einer Diasporakirche, die in der Weite der Welt ihren Zusammenhang nicht verlieren darf.

  • Band 17 - Missionstheologie bei Wilhelm Löhe : Aufbruch zur Kirche der Zukunft
  • Band 18 - Georg Merz - Pastoraltheologe zwischen den Zeiten
  • Band 19 - Albrecht Ritschls Lutherrezeption
  • Band 20 - Profile des Luthertums
  • Band 21 - Die Kirche im Leben und Werk von Gottfried Thomasius (1802-1875)
  • Band 22 - Frauen-Profile des Luthertums
  • Band 23 - Kommunikationsstrukturen im europäischen Luthertum der Frühen Neuzeit
  • Band 24 - Nationalprotestantisches Denken in der Weimarer Republik
  • Band 25 - Gebundene Freiheit?
  • Band 26 - Wilhelm Löhe
  • Band 27 - Migration und Konfession
  • Band 28 - Glaubensgenossen in Not
  • Band 29 - Angewandtes Luthertum?

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit in den Reihenfolge-Infos:

  • auch nicht lieferbare Titel mit aufgeführt werden,
  • mit * gekennzeichnete Titel nicht bei Random House erschienen sind,
  • mit ** gekennzeichnete Titel bisher nicht auf Deutsch erschienen sind.

Jürgen Kampmann (Herausgeber)

Jürgen Kampmann, geboren 1958, ist Professor für Kirchenordnung und Neuere Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls-Universität Tübingen.

Paperback, Broschur, 428 Seiten, 15,0 x 22,5 cm

ISBN: 978-3-579-05796-5

€ 68,00 [D] | € 70,00 [A] | CHF 85,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

DEMNÄCHST
Erscheint: 18.12.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht