VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Apple und Rain

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (13)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16400-6

Erschienen: 22.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Drei Jahre alt war Apple, als ihre Mum sie in einer stürmischen Nacht bei der Großmutter zurückließ. Seitdem hat Apple nichts von ihr gehört. Elf Jahre später taucht Mum plötzlich wieder auf. Mum ist das Gegenteil von Apples strenger, konservativer Nana. Im Glückstaumel zieht Apple bei Nana aus, direkt zu Mum. Womit sie aber nicht gerechnet hat: Sie ist nicht Mums einziges Kind. Dass ihre kleine Halbschwester Rain ebenso wenig von Apple wusste, macht die Sache nicht besser. Und dass Mum Apple als Babysitterin braucht, auch nicht. Apple dämmert, dass sie eine schwierige Wahl getroffen hat. Zum Glück kann sie sich dem Nachbarsjungen Del anvertrauen, der ziemlich gut zuhören kann ...

"Das Buch ist wirklich unglaublich süß und es geht einem ans Herz, weil diese Geschichte einfach so liebevoll ist."

ourlifearebook.blogspot.de (22.08.2016)

Sarah Crossan (Autorin)

Sarah Crossan wuchs in Dublin und London auf und schrieb schon als Jugendliche Gedichte und Geschichten und kreierte ihre eigenen Bücher. Sie studierte Philosophie, Literatur und Creative Writing und war in USA als Englischlehrerin tätig. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie in Hertfordshire, England. Ihre Bücher wurden in England vielfach ausgezeichnet, und für ihren Versroman "Die Sprache des Wassers" wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

www.sarahcrossan.com

"Das Buch ist wirklich unglaublich süß und es geht einem ans Herz, weil diese Geschichte einfach so liebevoll ist."

ourlifearebook.blogspot.de (22.08.2016)

"Eine ruhige und dennoch sehr eindringliche Geschichte, in der sich so mancher aus der angesetzten Zielgruppe wiederfindet."

intheprimetimeoflife.blogspot.de (23.08.2016)

"'Apple und Rain' ist ein Jugendroman, ein anspruchsvoller, ein wichtiger, und zugleich auch ein Roman, der auch vorgelesen werden kann."

Alliteratus.com (31.10.2016)

"Ich hatte noch nie so oft Tränen in den Augen wie bei dieser Geschichte. Doch keine Panik - ich habe auch oft gelacht."

Dithmarscher Landeszeitung (03.12.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Birgit Niehaus
Originaltitel: Apple and Rain
Originalverlag: Bloomsbury Publishing, UK

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16400-6

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 22.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Kein Liebesroman, sondern ein kleiner Schatz

Von: Fantasie und Träumerei Datum: 29.11.2016

fantasie-und-traeumerei.blogspot.de/

Apple ist drei Jahre alt, als ihre Mutter sie bei ihrer Großmutter zurück lässt und verschwindet. Sie ist 14 Jahre alt, als diese unverhofft und genau so stürmisch wie sie gegangen ist, wieder auftaucht.

Wie soll sie ihrer Mutter begegnen? Der Person von der sie sich nichts anderes wünscht als Aufmerksamkeit und Liebe? Bedürfnisse, nach denen sie sich in den vergangenen elf Jahren mehr und mehr gesehnt hat.

Klar hat sie ihre Großmutter. Sie sorgt sich um Apple, bekocht sie, kauft ihr Kleidung, bringt sie zur Schule und holt sie dort auch wieder ab. Kein angemessener Umgang für eine 14-jährige, befindet nicht nur Klassenkameradin Donna, der es Vergnügen bereitet, Apple zu schikanieren, sondern auch Apples Mum, die das Leben eines jungen Mädchens führt. Mitten in der Woche Partys feiert, Apple dazu anspornt die Schule zu schwänzen und Jungs zu küssen.

„Apple und Rain“ ist ein berührender Roman aus der Feder von Sarah Crossan, die bereits mit „Die Sprache des Wassers“ gezeigt hat, welch Sprachkünstlerin sie doch ist. Kleine, feine, sehr leise Worte, die zuschlagen. Im fiktiven Setting der Protagonisten ebenso, wie in der Gefühlswelt der Leser.

„Apple hat Angst,
Angst vor Zank und Streit,
[…]
Angst vor Dads Launen, Angst vor Nanas Stirnrunzeln,
Angst, sich vor die Klasse zu stellen und zu sprechen,
Angst, als Idiotin dazustehen,
Angst, keine Freunde zu haben,
[…]
Angst, dass Mum aus dem Nichts auftaucht,
Angst, Wasser zu schlucken und zu ertrinken,
Angst, eine schlechte Tochter zu sein.“
(Auszug aus Apples Gedicht zum Thema „Angst“)

Mit Apple hat sie eine sehr interessante Figur erschaffen, die in ihren jungen Jahren schon einige Stationen des Lebens durchlaufen muss. An vorderster Front steht der Wunsch geliebt zu werden. Von Egan, dem hübschesten Jungen der Schule, von Pilar, der Freundin, die ihr weggestohlen wurde und vor allem von ihrer Mutter, deren Vorstellung von Liebe so ganz anders ist, als die der Großmutter.

So ist es für Apple nicht leicht, diese überhaupt zu erkennen. Lange hat sie sich danach gesehnt, von der Mutter Liebe und Anerkennung zu bekommen. Um dem Schmerz zu entgehen, hat sie so lange eigene Geschichten um ihre Mutter und deren Leben gebaut, dass es ihr nun schwer fällt zwischen Richtig und Falsch zu unterscheiden. Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse hinten an, um zu gefallen. Eine handeln zu dem sie durch Erfahrungen gezwungen wird und das sich auch auf andere Bereiche ihres Lebens auswirkt.

Es ist die Liebe, die sie in eine Schlucht gerissen hat, aber es ist auch die Liebe, die sie dort wieder heraus holt. Und trotzdem ist „Apple und Rain“ kein Liebesroman. Es ist ein Schatz. Eins dieser besonderen Bücher, das mit kraftvollen Worten und berührenden Szenen, einen festen Platz im Leserherz findet. Eben „eine Geschichte, die gebrochene Herzen heilt“ (Zitat: cbt)

Ein wundervoller Roman!

Von: Lara Datum: 12.11.2016

buecherfantasien.blogspot.de/

Meine Meinung

Apple lebt seitdem ihre Mutter sie verlassen hat mit ihrer Oma zusammen. Sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ihre Mutter eines Tages vor der Tür steht und wieder mit ihr zusammen leben will und Apple hat sich nicht getäuscht. Tatsächlich taucht ihre Mutter nach elf Jahren Funkstille wieder in England auf und will mit Apple zusammen ziehen. Was Apple da noch nicht ahnt ist, dass sie eine kleine Schwester hat, auf die sie von nun aufpassen muss und dass ihre Mutter gar nicht so perfekt ist, wie sie immer gedacht hat.

Apple ist 14 Jahre alt und heißt eigentlich Apollinia. Sie schlägt sich mit typischen Teenager Problemen herum wie in einen älteren Jungen verliebt zu sein, von ihrer besten Freundin im Stich gelassen zu werden und sich von ihrer Großmutter eingeengt fühlen. Da kommt ihre Mutter im richtigen Moment zurück, sie hört Apple bei den Geschichten ihrer eigentlich besten Freundin, Pilar, zu und kauft ihr sogar Schminke, was ihre Großmutter niemals erlaubt hätte. Apple hat das Gefühl, ihre Freundin zu verlieren, da ihre Großmutter ihr nie erlaubt, mit anderen wegzugehen, weswegen Apple umso glücklicher ist, mit ihrer Mutter zusammen ziehen zu dürfen.
Rain ist 10 Jahre alt, also gar nicht so viel jünger als Apple, dennoch ist sie ganz anders. Sie kennt nur das Leben mit ihrer Mutter, die jeden Samstag lange Party feiert und Sonntags bis Mittags ihren Kater ausschläft. Sie hat ihre kleine Puppe, Jenny, die sie behandelt wie ein wirkliches Kind. Windeln werden gewechselt, Milch wird gegeben und gebadet wird sie auch.
Ich habe mich schnell mit Apple anfreunden können, ja ich habe sie wirklich in mein Herz geschlossen. Sie ist nicht das beliebteste Kind und hat auch nicht das einfachste Leben, aber sie ist einfach toll. Rain kann man auch nur lieb haben, auch wenn der Einstieg zwischen Rain und Apple nicht gerade der einfachste war, habe ich auch sie gleich in mein Herz schließen können.
Der Roman ist in der Ich-Form aus der Sicht von Apple verfasst worden und hach ja, ich liebe Sarah Crossans Schreibstil. Er konnte mich gleich fesseln und auch nicht mehr loslassen.

Die Umsetzung der Handlung ist klasse. Der Roman ist in 6 Teile unterteilt, die jeweils nach dem Oberthema der Kapitel benannt sind.
Apple hat einen neuen Englisch Lehrer, der gerade Lyrik mit den Schülern durchnimmt und die Gedichtsthemen stimmen jeweils ungefähr mit den Themen der 6 Teile überein. So schreibt Rain in jeem Teil mindestens ein Gedicht über das jeweilige Thema und diese Gedichte sind wirklich wunderschön.
Es geht auch im Allgemeinen sehr viel um Lyrik, was ich vorher nicht wusste, aber sie wurde sehr schön in die Handlung verpackt.
Ansonsten ist die Handlung sehr bodenständig gehalten, nichts wird überspitzt und ich kann mir gut vorstellen, dass sich diese Geschichte auch wirklich genauso zutragen könnte. Es ist sehr realistisch und authentisch und genauso war auch das Ende, da möchte ich aber nicht zu viel verraten.

fazit:
"Eine Geschichte, die gebrochene Herzen heilt". Nachdem Sarah Crossan mit dem Roman zunächst mein Herz gebrochen hat, hat sie es auch wieder heilen können. Ich habe Apple und Rain sehr in mein Herz schließen können und der Schreibstil ist ein Traum. Der Roman ist sehr authentisch und ich weiß nicht, ob ich gerne eine Fortsetzung lesen würde, oder ob dieses Ende einfach perfekt ist.

Voransicht