,

Arbeitsbuch literaturwissenschaftliche Bibelauslegung

Eine Methodenlehre zur Exegese des Alten Testaments

(1)
Paperback
24,99 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 34,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Biblische Texte als Literatur entdecken

Alttestamentliche Texte als literarisch-poetische Texte wahrnehmen – dieses Arbeitsbuch machte einen neuen Ansatz in der Exegese populär. Die klassischen historisch-kritischen Methoden ergänzt es mit text- und literaturwissenschaftlichen Herangehensweisen.

Die vollständig aktualisierte, überarbeitete und ergänzte Neuausgabe des Standardwerkes verstärkt diese Perspektive: Das neu gefasste Kapitel zur Textkritik verabschiedet sich von der Idee eines »Urtextes«, der poetische Zugang zur Bibel wird vertieft reflektiert, ein zusätzliches Kapitel führt in die Analyse der Psalmen ein, und auch die prophetische Literatur erhält nun ein eigenes Kapitel. Jedes Kapitel folgt dabei dem bewährten didaktischen Dreischritt: Theorien werden an Alltagstexten verdeutlicht, Beschreibungen zeigen, welche Beobachtungen am biblischen Text die jeweilige Methode ermöglicht, Anwendungen bieten Beispiele dafür, wie es gemacht wird.

Eine praktische Hilfe für die Bibelauslegung in Universität, Schule, Gemeinde und zur Predigtvorbereitung.

  • Vollständig überarbeitete und ergänzte Ausgabe des Standardwerkes


Paperback, Broschur, 376 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
Vollständig überarbeitete Neuauflage 2013
ISBN: 978-3-579-08153-3
Erschienen am  29. April 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

„Am Anfang war das Wort…“ – Biblische Literaturgattungen und ihre Textkritik. Neuerscheinung Gütersloher Verlagshaus.

Von: wortweg08

29.09.2016

Die tägliche Begegnung und Kommunikation - Mit Worten können wir Höflichkeit, Motivation oder auch Abweisung ausdrücken. Worte können ein Lächeln zaubern und Worte können sprachlos machen. Worte haben Kraft. Worte haben Form und Inhalt. Dies ist im Alltag, der Literatur und auch der Bibel nicht anders. Worte bewegen durch und über Zeiten hinweg… Texte zu verstehen erfordert ein kompetentes Instrumentarium der Methoden zur inhaltlichen Differenzierung und Hermeneutik. Gerade religiöse Texte benötigen diesen Anspruch wissenschaftlicher Verstehensprozesse als Grundlage von Auslegung und Diskussion. Texte machen also neugierig, laden ein, begeistern – verlangen aber auch den objektiven Blick der Kritik. Die Neuerscheinung „Arbeitsbuch Literaturwissenschaftliche Bibelauslegung“ (Eine Methodenlehre zur Exegese des Alten Testamentes“) im Gütersloher Verlagshaus bietet nun ein erstes Vertrautwerden mit den Ansätzen theologischer Exegese. Dabei werden die exegetischen Hauptpunkte von Form- und Gattungskritik bzw Traditionskritik geöffnet und erlauben so erste Schritte zu einem wissenschaftlich fundierten Textverständnis. In Textbeispielen und –analysen versuchen die Autoren auch anschauliche Anleitungen zu bieten und den durchaus mühevollen Einstieg in das Spektrum des hermeneutischen Zirkels zu erleichtern. Insbesondere die historischen Voraussetzungen von Texten und deren Überlieferungsgeschichte benötigen wissenschaftliche Genauigkeit und Objektivität, um vorschnelle Schlüsse und Interpretationen zu vermeiden. Das Buch von Helmut Utzschneider und Stefan Ark Nitsche ist ein erster Schritt zur Aufmerksamkeit und Herausforderung literarischer Texte im religiösen Überlieferungskontext. Helmut Utzschneider/Stefan Ark Nitsche, Arbeitsbuch Literaturwissenschaftliche Bibelauslegung, Eine Methodenlehre zur Exegese des Alten Testamentes, Gütersloh 2014. Walter Pobaschnig, Wien 9_2016 https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Helmut Utzschneider

Dr. Helmut Utzschneider studierte Evangelische Theologie in Neuendettelsau, Heidelberg und München. Seit 1992 ist er Professor für Altes Testament an der Augustana-Hochschule.

Dr. Stefan Ark Nitsche ist zusammen mit seiner Frau Elisabeth Hann von Weyhern Regionalbischof in Nürnberg. Er ist apl. Professor an der Augustana-Hochschule-Neuendettelsau und hat einen Lehrauftrag an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. Des weiteren moderiert er Radio- und Fernsehbeiträge und ist theologischer Berater des Kinderkanals von ARD und ZDF.

Zur AUTORENSEITE

Dr. Stefan Ark Nitsche ist zusammen mit seiner Frau Elisabeth Hann von Weyhern Regionalbischof in Nürnberg. Er ist Professor für Altes Testament an der Augustana-Hochschule-Neuendettelsau und hat einen Lehrauftrag an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. Des weiteren moderiert er Radio- und Fernsehbeiträge und ist theologischer Berater des Kinderkanals von ARD und ZDF.

Zur AUTORENSEITE