VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Astrid Lindgren. Ihr Leben

Kundenrezensionen (14)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55352-7

NEU
Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Spiegel-Bestseller jetzt im Paperback!

Jens Andersen blickt in dieser ersten umfassenden Biografie nach Astrid Lindgrens Tod hinter die Fassade des weltweiten Erfolgs und erzählt ihr Leben neu. Eine einfühlsam-respektvolle Biographie, die uns den Menschen Astrid Lindgren zeigt, die bekannteste Geschichtenerzählerin der Welt, eine bedeutende politische Autorin und Kämpferin für Menschenrechte.

Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten – und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biographie »ihr Werk und Leben erschreckend neu« (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung – Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

Die Übersetzung von Jens Andersen, "Astrid Lindgren" wurde gefördert durch die Danish Arts Foundation. Zur Website der Danish Arts Foundation

Jens Andersen (Autor)

Jens Andersen, geboren 1955, hat sein Studium der Nordistik an der Universität von Kopenhagen mit einer Promotion abgeschlossen, arbeitete viele Jahre als Literaturkritiker für große dänische Zeitungen und lebt nun als Schriftsteller in Kopenhagen. Seit 1990 veröffentlicht er Biografien skandinavischer Persönlichkeiten, u.a. 2012 über Königin Margrethe II.; 2005 erschien auf Deutsch sein viel beachtetes Buch "Hans Christian Andersen", für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Jens Andersen erhielt u.a. den Georg-Brandes-Preis, den Søren-Gyldendal-Preis und den Preis des dänischen Schriftstellerverbands. "Astrid Lindgren. Ihr Leben" wurde in Dänemark 2015 zum "Sachbuch des Jahres" gekürt und erhielt den renommierten Politikens Litteraturpris; das Buch wurde in Dänemark und Schweden zum Bestseller.

Aus dem Dänischen von Ulrich Sonnenberg
Originaltitel: Denne dag, et liv. En Astrid Lindgren-biografi
Originalverlag: Gyldendal

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abb.

ISBN: 978-3-570-55352-7

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

NEU
Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein interessantes Leben

Von: Anne-Marit Strandborg Datum: 21.03.2017

https://anneslesetagebuch.wordpress.com/

Die Biografie hat sich einfach wunderbar gelesen. Da ich mich mit der Person Lindgren noch nie näher beschäftigt habe, erfahre ich hier natürlich viel Neues.
Nicht so sehr über ihre Kindheit (über die berichtet sie in dem Buch "Das entschwundene Land"), sondern mehr über ihre Jugend. Über ihre Männer, die Geburt des Sohnes Lasse und wie das überhaupt damals so war in Schweden mit alleinstehenden Frauen, die Kinder bekamen. Und vor allem, wie es für Lasse war, der ja nach der Geburt nicht bei der Mama bleiben konnte.

Das Buch ist gespickt mit vielen Fotos und vielen Briefausschnitten an die Familie und Freunde. Sie hat sich regelmäßig Notizen gemacht über das Aufwachsen ihrer Kinder.
So richtig mit dem Bücherschreiben hat Astrid Lindgren erst mit ungefähr 35 Jahren begonnen. Zuvor arbeitete sie als Volontärin bei der Ortszeitung Vimmerby Tidning. Dort lernte sie das Journalistenhandwerk und Reinhold Blomberg, den Eigentümer und Chefredakteur der Zeitung, kennen. Sie weigerte sich aber, ihn zu heiraten. Die ersten drei Jahre musste sie ihren Sohn Lasse in eine Pflegefamilie geben, was ihr schier das Herz brach. Doch dann zogen die beiden nach Stockholm, wo sie in einem Zimmer lebten, bis Astrid ihn zu ihren Eltern nach Näs bringen konnte. Ein letztes Mal umziehen musste der kleine Mann dann, als Astrid Sture Lindgren kennenlernte und sie beschlossen, zu heiraten. Am 21. Mai 1934 wurde ihre Tochter Karin geboren.

Astrid arbeitete für den Kriminologen Harry Söderman als Sekretärin; durch seine Vermittlung wurde sie „1940 vom schwedischen Geheimdienst als ‚Kontrolleurin‘ eingestellt – eine Geheimtätigkeit in der Abteilung für Postzensur im Stockholmer Zentralpostamt“. Hier dachte sie eher wirtschaftlich, da sie unbedingt in eine größere Wohnung ziehen wollte. Durch das Lesen der Briefe war sie allerdings auch viel näher dran am Krieg.

Nach dem Krieg sah Astrid einen Hoffnungsschimmer, wenn sie an die Kinder und Jugendlichen von morgen denkt. Sie geht leise davon aus, dass diese Kinder glücklicher aufwachsen und so eine humanere und großzügegere Generation heranwächst. Eine, die sich gegenseitig das Leben gönnt.

Ich glaube, wenn Astrid Lindgren heute noch leben würde, wäre sie erschüttert, was Kinder heute wieder erleben müssen.

1944 reichte Astrid ein Manuskript über Pippi Langstrumpf beim Verlagshaus Albert Bonniers Förlag ein, von dem sie abgewiesen wurde. Albert Bonnier sollte das auf immer und ewig bereuen.

Warum? Das lest selbst. Lernt Astrid Lindgren und ihre Familie und Freunde kennen. Sie war so viel mehr als „nur“ eine Kinderschriftstellerin. Sie war Humanistin, Zivilisationskritikerin, politische Aktivistin.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

[Rezension] „Astrid Lindgren – Ihr Leben“

Von: Ninespo Datum: 17.11.2016

www.ninespo.de

„Astrid Lindgren – Ihr Leben“ in drei Worten?

Lehrreich, erhellend, faszinierend.

Cover & Gestaltung von „Astrid Lindgren – Ihr Leben“?

Auf dem Cover sieht man eine Fotografie von Astrid Lindgren. Der Rest des Schutzumschlags ist weiß, wobei der Titel in Orangetönen gehalten ist. Alles in allem wirkt das Cover unwahrscheinlich hell und freundlich, was auch gut zu der Darstellung von Astrid Lindgren passt. Das Innere ist sehr liebevoll gestaltet, da es viele Seiten mit Fotos der Autorin und ihren Freunden zu sehen gibt. Ein sehr ansprechendes und freundlich gestaltetes Buch.

Der Inhalt von „Astrid Lindgren – Ihr Leben“?

In „Astrid Lindgren – Ihr Leben“ geht es um das Leben der wohl berühmtesten Kinderbuchautorin des letzten Jahrhunderts. Noch habe ich nicht viele Biografien gelesen, spüre aber dennoch, dass diese hier eine besondere ist. Sie ist unheimlich liebevoll und respektvoll geschrieben. Man spürt, dass Jens Andersen sehr akribisch vorgegangen ist. Er beleuchtet einige Stationen aus Astrid Lindgrens Leben von mehreren Seiten, gibt Denkanstöße und respektiert Astrid Lindgren und ihr Lebenswerk. Dabei wird dem Leser deutlich, welch enorme Bedeutung Astrid Lindgren für die Kinderliteratur hatte. Als Literaturwissenschaftlerin wusste ich um ihre Rolle, doch dass sie eine solch erhellende Persönlichkeit war, wurde mir erst durch ihre Biografie klar. Man hat das Gefühl, ein Stück der Autorin kennenzulernen. Die Biografie entwickelt einen Sog, der mich nicht mehr loslassen konnte. Ihr Leben wird in einer Weise dargestellt, die fasziniert. Der große Unterschied zwischen Lindgrens Kindheit und der heutiger Kinder schafft allein schon ein Faszinosum, das betrachtenswert ist. Dass sie aber eine solche Hingabe und ein solches Einfühlungsvermögen für Kinder und ihre Probleme hat, weil sie sie selbst bei ihrem Sohn beobachten konnte, hat mich tief berührt. Nach der Lektüre ihrer Biografie ist meine Hochachtung Astrid Lindgren gegenüber noch angewachsen. Sie ist nicht nur eine außergewöhnliche Autorin, sondern auch eine faszinierende und bewundernswerte Frau.

Der Schreibstil von Jens Andersen?

Jens Andersen ist, wie bereits gesagt, sehr akribisch vorgegangen. Er stellt eine Frau dar, die man gerne gekannt hätte. Er schafft es, eine respektvolle Biografie zu verfassen, die Hochachtung ausdrückt. Er schafft es, auch kritische Stellen von allen möglichen Seiten zu beleuchten, sich nicht nur auf eine Meinung zu versteifen und komplexe Situationen darzustellen. Er schafft es, etwas so komplexes wie eine Persönlichkeit in dieser Biografie zu schildern. Ich bin hin und weg.

Empfehlung zu „Astrid Lindgren – Ihr Leben“?

Ich kann dieses Buch nicht nur Liebhabern ihrer Bücher empfehlen. Astrid Lindgren war eine bewundernswerte Frau mit Weitsicht, Witz und Intelligenz. Sie ist eine Anwältin der Kindheit, die sich und auch den Kindern mit ihren Büchern Freude bereiten wollte. Ich danke dem DVA Verlag herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von „Astrid Lindgren – Ihr Leben“.

Voransicht