Aufbruch zum Mond

Neil Armstrong – Die autorisierte Biografie
Das Buch zum Film
Jetzt im Kino

(8)
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Am 21. Juli 1969 hält die Welt den Atem an: Neil Armstrong setzt als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond. So berühmt Armstrong dadurch wurde, so wortkarg und scheu trat er in der Öffentlichkeit auf. James Hansen gewährte er erstmals exklusiven Zugang zu privaten Dokumenten und persönlichen Quellen. Von Armstrongs Kindheit bis zum unfassbaren Ruhm durch die Apollo-11-Mission und Armstrongs Beteiligung an der Untersuchung der Challenger-Katastrophe - First Man erzählt das Leben eines Mannes, dessen "kleiner Schritt" Geschichte schrieb.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Schmalen
Originaltitel: First Man
Originalverlag: Simon & Schuster
Redaktion: Ralf Dürr
Paperback , Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit 16 Seiten Bildteil
ISBN: 978-3-453-60463-6
Erschienen am  10. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Aufbruch zum Mond: Neil Armstrong (autorisierte Biografie)

Von: meinekleineleseliste

30.03.2019

|Rezensionsexemplar| „I think we're going to the moon because it's in the nature of the human being to face challenges.“ ~Neil Armstrong Ich finde dieses Zitat deutet treffend an, dass in diesem Mann mehr versteckt lag, als man es auf den ersten Blick vielleicht vermutet hätte. Und wenn ihr daher gerne einen zweiten Blick wagen würdet, kann ich Neils autorisierte Biografie „Aufbruch zum Mond“ nur wärmstens ans Herz legen. Passend zum 50-Jährigen Jubiläum der Mondlandung habe ich diesen vom Heyne Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, vielen Dank dafür! Mit seinen 505 Seiten ist es zwar relativ mächtig, dafür aber umso interessanter und vor allem: Voll mit Informationen. Ein Teil davon vielleicht nur für Leute vom Fach interessant (ich z.B. konnte mir leider nur wenig unter den verschiedenen Flugzeugtypen vorstellen, die aufgezählt werden), die große Mehrheit begeistert aber bestimmt jeden. Es lässt hinter die die Maske der Kultfigur auf den Mann blicken. Ein Mann, der ehrgeizig war, intelligent, mutig, neugierig und der nie aufgegeben hat, trotz all der Schicksalsschläge, die er erleiden musste. Mich hat „Aufbruch zum Mond“ wirklich mitgerissen und ich kann euch sagen: Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt ob ihr das Buch lesen oder den Film gucken sollt: So attraktiv ich Ryan Gosling auch finde, kratzt die Verfilmung doch nur an der Oberfläche. Es wird weder auf Neils Leben vor noch nach der Mondlandung wirklich eingegangen, noch auf die Folgen für sein Privatleben. Mir fehlt da einfach die Tiefe, die die Biografie nur zu genüge liefert. Daher meine Empfehlung: Buch auf jeden Fall lesen, den Film eventuell für zwischendurch.

Lesen Sie weiter

Vom Testpilot zum Raumfahrer: Vor 50 Jahren greift Armstrong nach dem Mond

Von: VreeMedia

21.02.2019

Drei Jahre braucht James R. Hansen, um von Neil Armstrong die Zusage für die Biografie zu bekommen. Schließlich ist durch exklusiven Quellenzugang und vielen Gesprächen mit Familienmitgliedern und Freunden ein einzigartiger Einblick in Armstrongs Leben entstanden: „Aufbruch zum Mond. Neil Armstrong – Die autorisierte Biografie“. 2019 jährt sich die erste Mondlandung zum 50. Mal. Am 16. Juli 1969 bricht Neil Armstrong (5.8.1930 - 25.8.2012) zusammen mit Edwin Aldrin und Michael Collins zur weitesten und spektakulärsten Reise der Menschheit auf. Die Landung auf dem Mond selbst ist das komplizierteste Manöver des ganzen Flugs. Armstrong geht von einer 50:50 Erfolgschance aus. Hansen hat eine spannende und akribisch recherchierte Biografie über Armstrong geschrieben, die seine Leistungen würdigt und seine Erlebnisse nacherfahrbar macht. Gleich zu Anfang betont der Autor, dass es Armstrong sehr wichtig ist, dass seine Biografie faktenreich und vor allem unabhängig verfasst wird. Hansen ist Historiker für Luft- und Raumfahrtgeschichte. In seinem Buch wechseln sich Fachinformationen mit Anekdoten ab. Durch Zufall wird Armstrong Kommandant der Apollo-11-Mission. Aus diesem Grund glaubt er die weltweite Aufmerksamkeit nicht zu verdienen. Tatsächlich sieht sich der erste Mann auf dem Mond laut Hansen nicht als Weltraumentdecker oder Mondforscher. Armstrongs Hauptinteresse gilt der Fortentwicklung von Fluggeräten. Als Ingenieur liegt ihm mehr an der Erprobung und Entwicklung der Technik, die Weltraumreisen möglich macht, als am Mond selbst. Somit ist die Biografie des begeisterten Fliegers konsequenterweise ein Abriss der amerikanischen Weltraumgeschichte. Dabei bleibt das Buch nah an Armstrongs persönlicher Reise. Deutlich wird, dass Armstrong zugunsten der Wissenschaft immer bereit ist an Grenzen des Menschenmöglichen zu gehen. Verfilmt wurde die unglaubliche Biografie durch den Regisseur Damien Chazelle. Das Buchcover zeigt Ryan Gosling als Neil Armstrong. Im Film liegt der Fokus deutlich auf dem Menschen Armstrong, für den die Wissenschaft an erster Stelle und die Familie an zweiter Stelle kommt. Während der Film sich auf die Zeit vor der Mondmission konzentriert, geht die Biografie auch ausführlich auf Armstrongs Leben danach ein, das weniger bekannt ist. Buch und Film machen Armstrongs bewegtes Leben fassbar. Es ist faszinierend zu erfahren, wie es gewesen sein muss, tödlichen Gefahren zum Trotz auf technologische Entwicklungen zu vertrauen und als Erster den Mond zu betreten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. James R. Hansen hat als Historiker für die NASA gearbeitet und ist heute Professor für Geschichte an der Auburn University, Alabama. Er hat bereits zehn Bücher über die Geschichte der Luft- und Raumfahrt veröffentlicht und wurde dafür vielfach ausgezeichnet. Er lebt in Auburn, Alabama.

Zur AUTORENSEITE