(Hrsg.)

Ausgeschlossen

Eine Weltreise entlang Mauern, Zäunen und Abgründen

PaperbackNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Angst vor den Anderen: Warum sich Gesellschaften weltweit abschotten

»Build that wall«: Keinen anderen Sprechchor stimmen Anhänger von US-Präsident Trump so leidenschaftlich an wie diesen. Und nicht nur in den USA wird der Ruf nach dichten Grenzen immer lauter. Nicht einmal 30 Jahre nach dem Mauerfall in Berlin entstehen weltweit neue Mauern, Hochsicherheitszäune und Grenzwälle.

Die Weltreporter sind die Mauern, die Länder trennen, entlang gereist. Sie haben Baustellen besucht und mit ehemaligen Nachbarn gesprochen, die jetzt in verschiedenen Welten leben. Auf der ganzen Welt haben sie Architekten, Unternehmer und Politiker getroffen, Grenzschützer, Schleuser und Flüchtlinge, Verlierer und Profiteure. Es zeigt sich, dass Mauern in Beton gegossene Furcht sind und zugleich Ungleichheit zementieren: Reiche schützen sich vor Armen, Gewinner vor Verlierern, Regierende vor den Regierten. Dabei lenkt der neue Mauerboom davon ab, dass die wahren Probleme der Menschheit keine Grenzen kennen: Weder Klimawandel noch Terrorismus, Hunger oder Seuchen machen vor Mauern halt.

»›Ausgeschlossen‹ bietet spannende, unerwartete, manchmal aufwühlende Einblicke – und eine traurige Erkenntnis: So unterschiedlich die vorgestellten Regionen und Geschichten sind, eint sie doch der Glaube der Herrschenden, dass Abgrenzung Probleme lösen könne.«

Kölner Stadt-Anzeiger (12. September 2018)

Originaltitel: ..
Paperback, Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Karten
ISBN: 978-3-421-04816-5
Erschienen am  17. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Marc Engelhardt, Jahrgang 1971, arbeitet seit zwölf Jahren als freier Auslandskorrespondent, zunächst aus Nairobi und inzwischen aus Genf. Er berichtet u.a. für den Deutschlandfunk, ARD Hörfunk und Fernsehen sowie die Nachrichtenagentur epd. Er ist Mitglied des Korrespondentennetzwerks Weltreporter und war fünf Jahre lang dessen Vorsitzender.

Die Weltreporter sind das größte Netzwerk freier deutschsprachiger Auslandskorrespondenten, die aus mehr als 160 Ländern berichten. Die 50 Korrespondenten sitzen überall auf der Welt von Athen bis Washington, D.C.

Zuletzt sind von Marc Engelhardt und den Weltreportern erschienen »Völlig utopisch. 17 Beispiele einer besseren Welt« (2014) und »Die Flüchtlingsrevolution. Wie die neue Völkerwanderung die ganze Welt verändert« (2016)

Zur HERAUSGEBERSEITE

Zitate

»Ein Buch, das erschüttert, verwundert und das flüchtenden Menschen aus der Masse heraus einen Namen, ein Gesicht zur Geschichte gibt.«

Radio Bremen Bremen Zwei (17. September 2018)

»›Ausgeschlossen‹ ist ein gelungenes Buch, dem angesichts der weltweiten Tendenz, sich abzuschotten, viele Leser zu wünschen sind.«

SWR2 »Lesenswert« (10. Dezember 2018)

»Insgesamt ist dieser verständlich geschriebene Band lehrreich, erhellend, nicht selten augenöffnend, über die Vergeblichkeit, die Verblendung und den antidemokratischen Starrsinn demokratisch gewählter Amtsinhaber.«

Der Standard (07. Dezember 2018)

»Die Weltreporter haben Geschichten gesammelt und den Menschen jenseits des Zaunes Gesichter und Namen gegeben. Mauern real oder im Kopf sind ein globales Phänomen und in diesem feinen Buch wunderbar in Szenen gesetzt, mit allen positiven und negativen Auswirkungen.«

Kleine Zeitung (24. September 2018)

»Ein Buch voller überraschender Geschichten.«

Dresdner Neueste Nachrichten (06. Oktober 2018)

Weitere Bücher des Autors