VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Babydoll Roman

Kundenrezensionen (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-20520-2

NEU
Erschienen: 15.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Lily Risers neues Leben beginnt an einem kalten Winterabend: Nur mit einem dünnen Schlafanzug bekleidet tritt sie vor die Tür, drückt ihre Tochter an sich – und rennt los. Weg von dem Haus im Wald, weg von dem Mann, der sie acht Jahre lang gefangen hielt. Dem Vater ihrer Tochter Sky, dem Mann, der an diesem Abend zum ersten Mal einen Fehler machte, als er vergaß, die Tür zu verriegeln. Doch schnell wird klar, dass es für Lily kein Zurück zur Normalität gibt. Zu viel ist geschehen, zu tief sind die Wunden, die sie und ihre Familie durch die Entführung davongetragen haben. Schritt für Schritt tasten sie sich in eine mögliche Zukunft, ohne zu ahnen, dass die dramatischste Bewährungsprobe noch vor ihnen liegt. Denn selbst im Gefängnis plant Lilys Entführer bereits, wie er sie, seine Babydoll, für ihren Ungehorsam bestrafen wird ...

Hollie Overton (Autorin)

Hollie Overton wuchs zusammen mit ihrer Zwillingsschwester bei ihrer Mutter auf. Erst spät erfuhr sie, dass ihr Vater ein Mitglied der kriminellen Overton Gang war, die in den 1960ern in Texas zu zweifelhaftem Ruhm gelangte, und dass er sogar mehrere Jahre wegen Totschlags im Gefängnis saß. Die Erfahrungen ihrer Kindheit und Jugend haben sie stark geprägt und sind auch in ihren Debütroman »Babydoll« eingeflossen. Als Drehbuchschreiberin war Hollie Overton an erfolgreichen TV-Formaten wie zum Beispiel »Cold Case« beteiligt. Hollie Overton lebt mit ihrem Mann in Los Angeles und schreibt bereits an ihrem nächsten Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Marie-Luise Bezzenberger
Originaltitel: Baby Doll
Originalverlag: Redhook, Hachette

Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-20520-2

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen: 15.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

3110 Tage

Von: Martinas Buchwelten Datum: 29.06.2017

martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

Wie schon im Klappentext beschrieben beginnt die Geschichte kurz vor der Flucht des Entführungsopfers und der Rückkehr zu ihrer Familie. Schon zu Beginn waren deswegen meine Nerven angespannt, auch wenn man aus der Kurzbeschreibung herauslesen kann, dass Lily entkommen kann. Man bekommt auf diesen ersten Seiten bereits einen kleinen Einblick in Lilys Martyrium der letzten acht Jahre und wie sie manipuliert wurde. Diese Rückblenden werden im Laufe des Romans immer wieder eingebunden, obwohl der Augenmerk auf der Zeit nach Lilys Rückkehr und den Folgen der Entführung liegt.

Die Autorin lässt die Protagonisten abwechselnd aus ihrer Sicht aus der Ich-Perspektive erzählen. Man blickt in die Seelen der entführten Lily Riser, ihrer Zwillingsschwester Abby, ihrer Mutter Eve und in die des Täters, Rick Hanson.
Besonders verstörend und grausam sind die Einblicke in die Gedanken des Entführers. Er zeigt keinerlei Reue und empfindet sich noch immer im Recht. Er versteht es die Menschen in seinem Umfeld perfekt zu manipulieren. Rick versteht es nach außen hin den perfekten und hilfbereiten Bürger vorzugeben. Als Lehrer an seiner Schule ist er sowohl bei Kollegen, als auch bei den Schülern beliebt. Doch hinter seiner Fassade schlummert das Böse. Ich fieberte die ganzen 352 Seiten, ob es Rick vom Gefängnis aus gelingen wird, sich an Lily und ihrer Familie zu rächen.

Die Folgen der Entführung werden sehr eindringlich erzählt und man erhält eine perfekte Einsicht in die Gefühle jedes Einzelnen. Besonders Lilys Schicksal ging mir sehr nahe, aber auch das ihrer Zwillingsschwester Abby, denn Zwillinge haben ein ganz besonderes Band. Lily ist eine Kämpfernatur und unglaublich stark. Besonders berührend wird die innige Beziehung zu ihrer Tochter Sky erzählt, die sie in Gefangenschaft bekommen hat und von ihrem Entführer gezeugt wurde.
Für die Familie ist es auch nach dem Wiederauftauchen unmöglich an ihr altes Leben anzuschließen, denn die Folgen der Entführung haben bei allen tiefe Wunden hinterlassen. Diese Auswirkungen hat die Autorin gekonnt beschrieben und veranschaulicht.

Oftmals musste ich beim Lesen an Natascha Kampusch denken und an dem Tag, als ich im Radio hörte, dass sie flüchten konnte und wieder aufgetaucht ist. Ein Szenario, das man sich kaum vorstellen kann! Der Presserummel war enorm und auch bei den Riser Zwillingen spielt die Presse in diesem Roman oftmals eine entscheidende Rolle, indem sie die Familie mit unbedachten Äußerungen in Konflikte und große Gefahr stürzt. Während die Familie versucht zur Normalität zurückzukehren, zieht Rick die Schlinge immer enger.
Im letzten Drittel gibt es noch ein paar überraschende Wendungen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe und die zu einem spannenden Finale führen. Obwohl auf dem Cover "Roman" steht, ist vorallem am Ende die Spannung oft greifbarer, als in manchen Krimi.

Charaktere und Schreibstil:
Hollie Overton hat die Emotionen und Gefühle der Familie Riser gekonnt dargestellt. Ihr Schreibstil ist flüssig und lässt sich prima lesen. Die Kapitel haben eine perfekte Länge und die abwechselnden Sichtweisen der handelnden Personen sind authentisch dargestellt.
Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und haben Ecken und Kanten. Bei allen Personen hat die Entführung tiefe Wunden hinterlassen und das Leben von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. Wie jede Figur damit umgeht, hat Hollie Overton einfach grandios beschrieben.

Fazit:
Ein emotionaler Roman, der mich positiv überrascht hat und den ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Grandiose Ausarbeitung der Charaktere und eine bewegende Story, die mich überzeugt hat. Ein erstklassiges Debüt!

Babydoll..

Von: Juli Datum: 28.06.2017

phantastischebuchwesen.blogspot.de/

Dieses Buch beginnt wirklich mitten in der Geschichte. Kein drumherum reden, keine Vorgeschichte. Sondern gleich volles Programm - und das auch wirklich sehr spannend!

Wir lernen Lily kennen. Lily, wie sie mit ihrer kleinen Tochter Sky in einem Keller eingesperrt auf jedes Geräusch achtet. Und ein Geräusch klingt für sie besonders komisch. Ein Geräusch, dass nach Freiheit klingt. Und so nutzt sie ihre einzige Chance .. und flieht.

Die Geschichte dreht sich rund um Lily, Sky, ihre Familie und deren Weg zur Gerechtigkeit. Denn Rick, Lilys Entführer, soll eine Strafe bekommen. Denn Lily wünscht sich nichts mehr, als endlich Sicherheit für sich und ihre Tochter.
Zusätzlich zu Lilys Sicht auf die Dinge, erzählen auch ihre Familienmitglieder und Rick selbst die Geschichte aus ihren Blickwinkeln.
Das bringt Abwechslung und auch Spannung in die Story.

Die Charaktere waren mir alle ziemlich sympathisch. Ich hab niemanden besonders doll in mein Herz geschlossen, aber ich hab auch niemanden gehasst.
Lily war zwischenzeitlich mal an einem Punkt, der mir persönlich nicht zugesagt hat, aber ich konnte sie auch Voll und Ganz verstehen.

Die ganze Sache wirkte einfach echt auf mich. Wie sich die Familienmitglieder während Lily's Abwesenheit entwickelt haben und wie sie reagiert haben, habe ich als echte Reaktion empfunden. Nichts wirkte erfunden.

Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es mal wieder innerhalb von 2 Tagen durch hatte.
Das Ende, welches wirklich überraschend war, fand ich wirklich bombastisch. Denn ich glaube, und das werdet ihr verstehen, wenn ihr das Buch selbst gelesen habt, ich glaube, dass so eine Reaktion wohl das ist, was jeder selbst fühlt. Was jedes Mitglied einer Familie selber so tun würde..
Aber ich will nicht zu viel spoilern..

Solltet ihr wissen wollen, was es damit auf sich hat, dann kauft euch dieses Buch. Ich kann dafür eine klare Empfehlung aussprechen. Und ich denke auch, dass es gerade für Thrilleranfänger ein gutes Buch ist, welches einen in die Welt der Thriller und deren Spannung einführen kann!

Voransicht