VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Battle Island

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-15380-2

Erschienen: 25.07.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...

"Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein einziger Rausch aus Spannung und Dramatik."

jennys-buecherkiste.blogspot.de (24.08.2016)

Peter Freund (Autor)

Peter Freund ist seit 1980 in der Film- und Fernsehbranche tätig und lebt und arbeitet in Berlin. Schon seit Ende der 80er-Jahre hat er neben Drehbüchern für Filme und Serien immer wieder auch Romane und Geschichten geschrieben und veröffentlicht. Viele seiner Bücher stürmten die Bestsellerlisten, wurden in neunzehn Sprachen übersetzt und in dreiundzwanzig Ländern veröffentlicht. In Battle Island verarbeitet er nun erstmals sein berufliches Insiderwissen in Form eines aufregenden Romans.

"Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein einziger Rausch aus Spannung und Dramatik."

jennys-buecherkiste.blogspot.de (24.08.2016)

"Der Roman bietet viel Unterhaltung und Spannung und überrascht einen des Öfteren mit interessanten Wendungen. Gerade Action wird hier in vollem Umfang geboten."

gweesbuecherwelt.blogspot.de (29.07.2016)

"Mich konnte dieses spannungsgeladene Buch wirklich richtig überzeugen. Eine einfach tolle Umsetzung dieser Idee, mit tollen Charakteren und einem wunderbaren Schreibstil."

lenasbooksecrets.blogspot.de (10.08.2016)

"Unglaublich fantasie- und ideenreich. Ich habe dieses Werk tatsächlich in einem Rutsch verschlungen."

merlinsbuecher.blogspot.de (08.08.2016)

"Die spannende Umsetzung und die tiefgründigen Charaktere sorgen gepaart mit zahlreichen Rätseln für großen Lesespaß."

hisandherbooks.de (13.08.2016)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-15380-2

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 25.07.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension - Battle Island

Von: lottisbuecherliebe Datum: 05.02.2017

lottisbuecherliebe.blogspot.de/?m=1

Hey Leute,
ich habe letztes Jahr (2016) das Buch ´Battle Island´ vom Bloggerportal zugeschickt bekommen.

Klappentext:
Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...

Schreibstil:
Ich habe mich relativ gut in die Geschichte hineinlesen können, aber wahrscheinlich nur, weil ich dank des Klappentextes wusste, wo sich die Protagonistin gerade befand. Das Buch konnte mich nicht wirklich packen und ich habe dadurch immer wieder andere Bücher zwischendrin gelesen. Der Schreibstil war ´nicht wirklich meiner. Etwas zu detailliert und die Spannung, kam nicht wirklich an.
Schlimm fand ich auch die ganzen Beleidigungen und Schimpfwörter, die von Anfang an sehr zahlreich gebrauch gefunden haben. Wie sagt man immer? Weniger ist mehr.

Charaktere:
Die Charaktere waren zwar sehr Detailreich beschrieben, allerdings konnte man ihnen die Gefühle nicht wirklich abnehmen, egal in welcher Hinsicht. Außerdem waren alle von Klischees nur so überladen. Reiches Mädchen das Aufmerksamkeit durch Drogen will. Kleines Mädchen, das nur mit einer Puppe schlafen kann. Blonde, herzlose Zicke. Abgesehen davon, fand ich sie alle Oberflächlich. Komisch fand ich auch, dass zum Beispiel Lou in den Battles als intelligent und sportlich beschrieben wurde, aber außerhalb sehr naiv war.

Story:
Die Geschichte a sich, also die gesamte Idee dahinter, fand ich eigentlich gut. Durch die unsympathischen Charaktere und dem Schreibstil, fand ich jedoch, dass die Idee nicht wirklich gut umgesetzt wurde. Ma hat nicht mit wirklich mit den Charakteren mitgelitten und das Ende war sehr vorhersehbar.

Fazit:
Also, die Idee hinter dem ganzen fand ich echt gut. Der Schreibstil war allerdings nicht meins und hat mir ein bisschen die Spannung geraubt. Die Charaktere fand ich eher unsympathisch, der Anfang war etwas verwirrend und das Ende sehr vorhersehbar. Wie ihr euch denken könnt, ist das Buch nicht gerade auch meiner Top 10 Liste gelandet, aber wer nach einer angenehmen Abenteuergeschichte für Jugendliche sucht, mit mäßiger Spannung ist hier richtig. Es war nur meine Meinung und vielleicht findet ein anderer es echt wundervoll, man weiß nie.

Viel Spaß beim Lesen
Lotti



Tolle Idee, die mich aber nicht komplett überzeugen konnte

Von: Buchmagie Datum: 27.01.2017

https://m.facebook.com/buchmagie88



Durch einen scheinbar beruflichen Zufall erhält Louisa die Chance bei den Castings zu einer brandneuen TV-Show, namens "Battle Island", mitzumachen. Der sagenhafte Preis? Eine Millionen Euro aus purem Gold, versteckt auf einer, von der Außenwelt abgeschnittenen, Insel im Atlantik.
Als Louisa dann tatsächlich die Castings erfolgreich abschließt, kann sie ihr Glück gar nicht fassen. Mit dem möglichen Geldgewinn könnte sie die Therapie für ihre schwerkranke Mutter bezahlen und diese somit vor dem sicheren Tod retten.
Angekommen auf der Insel, bemerkt Louisa aber ziemlich schnell, dass dieses Vorhaben wohl nicht so einfach in die Tat umzusetzen wird. Denn nicht nur die anderen neun Kandidaten sind logischerweise genauso hinter dem Preisgeld her, wie Louisa. Nein, bald schon wird ihr klar, dass sich seltsame Vorgänge auf Battle Island abspielen. Sie muss einsehen, dass nicht nur die Rettung ihrer Mutter auf dem Spiel steht, sondern sogar ihr eigenes Leben, denn aus der ursprünglich geplanten Unterhaltungsshow wird bald schon brutaler Ernst...

Auf das Buch "Battle Island" von Peter Freund habe ich mich schon lange vor Veröffentlichung sehr gefreut. Der Klappentext versprach spannende und actionreiche Unterhaltung vor einer traumhaften Kulisse. Nach der Lektüre muss ich aber leider sagen, dass "Battle Island" seinen Erwartungen nicht gerecht werden konnte.
Aber der Reihe nach:
Im Prinzip mag ich es, wenn Geschichten keinen obligatorisch geraden zeitlichen Erzählstrang haben. Wenn man daraus ein cleveres Erzählgerüst baut, erhält der Leser nötige Informationen, beispielsweise aus der Vergangenheit, genau zum richtigen Zeitpunkt und genau das trägt dann zum besseren Verständnis des Handlungsstrangs bei. Das Erzählgerüst in "Battle Island" war allerdings so wirr konstruiert, das es an vielen Stellen einfach zusammenbrach und ich somit den Faden verloren habe. Auch der Handlungsstrang selbst konnte die gute Voridee im Klappentext nicht verwirklichen. Viel zu oft verlor sich der Autor in Nebengeschichten, die die Lektüre des Buches oft sehr mühsam machten. Und auch die schlussendliche Auflösung konnte mich nicht überzeugen.
Der zweite leider negative Punkt ist bei den Charakteren anzusiedeln. Für mich waren sie einfach viel zu klischeehaft. Die Rollen, die die Kandidaten auf der Insel einnahmen, wirkten wie gewollt aber nicht gekonnt. Und so wurde das Ganze unecht.
Der traumhaften Kulisse wurde "Battle Island" allerdings gerecht. Obwohl das Ganze als Abenteuer gedacht war, konnte es zwischendurch das ein oder andere Mal ein Urlaubsgefühl hervorbringen.
Was ich ebenfalls positiv hervorheben möchte, ist die klare Gesellschaftskritik, die hinter "Battle Island" steckt. Die Geschichte spielt zwar im Jahr 2022 aber das TV-Format und das gesamte Imperium, das dahinter steht, ist auch heutzutage präsent und genauso kritisch anzusehen.
Wirklich schade finde ich allerdings, dass die Geschichte mit der guten Ausgangsidee und der berechtigten Gesellschaftskritik nicht mithalten konnte.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors