VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Black Memory Thriller

Kundenrezensionen (32)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-41833-2

NEU
Erschienen: 12.12.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.

Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.

Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.

Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

Janet Clark (Autorin)

Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. Mehr über die Autorin unter www.janet-clark.de

07.03.2017 | 20:00 Uhr | München

Buch-Premiere und Lesung mit Janet Clark und Angelika Jodl zum Internationalen Frauentag

Eintritt: € 8,-

Kartenreservierung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kultur-Etage Messestadt - 3. OG Riem-Arcaden
Erika-Cremer-Straße 8
81829 München

10.03.2017 | 20:00 Uhr | München

Lesung mit Janet Clark bei der Ladies Crime Night im Rahmen des Internationalen Frauentags und des Tatort Tela Festivals

Kostenlose Kartereservierung unter: stb.giesing.kult@muenchen.de oder 089 18931290

Tatort TeLa

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Giesing
Deisenhofener Straße 20
81539 München

25.03.2017 | 11:00 Uhr | Leipzig

Janet Clark liest und signiert

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse; Leseinsel Fantasy
Messeallee
Halle 2, Stand H410
Leipzig

25.03.2017 | 12:00 Uhr | Leipzig

Podiumsdiskussion zum Thema "All Age"
mit Anke Stelling, Janet Clark und Karla Paul

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse: Stand der LMU
Messeallee
Halle 5
Leipzig

25.03.2017 | 15:30 Uhr | Leipzig

Janet Clark liest und signiert

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse; Lesel-Treff
Messeallee
Halle 2, Stand F312/G312
Leipzig

28.04.2017 | 21:45 Uhr | Erding

Lesung mit Janet Clark auf der Erdinger Kriminacht im Rahmen des Münchner Krimifestivals

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Landkreisbibliothek im Anne- Frank-Gymnasium Erding
Heilig Blut 8
85435 Erding

20.07.2017 | 19:00 Uhr | München

Lesung mit Janet Clark, Ingeborg Stuckmeyer (Todesängste)
und Iris Leister (Krimipreisträgerin) im Rahmen von 1200 Jahre Menzing

1200 Jahre Menzing

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kunstatelier Mike Keilbach
Freseniusstraße 31
81247 München

Weitere Informationen:
ArtVision
81247 München

ORIGINALAUSGABE

Originaltitel: Black Memory

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-41833-2

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 12.12.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Buch, das die Bezeichnung "Thriller" verdient!

Von: Annette Traks Datum: 19.02.2017

www.annette-traks.com

Die Londoner Ärztin Clare Brent erwacht auf einem Holzkutter im Meer vor der indonesischen Küste. Sie wird zwar gerettet, aber sofort verhaftet - man wirft ihr die Entführung eines kleinen Mädchens vor. Doch Clare kann sich an nichts erinnern, weiß weder, wer sie ist, noch, weshalb sie nach Indonesien gereist ist.

Durch den Einsatz von Paul, der behauptet, ihr Ehemann zu sein, kommt sie frei und fliegt mit ihm zurück nach London. Dort leben sie gemeinsam in einer luxuriösen Wohnung, und Paul regelt ihre Kontakte.

Clare gibt nicht auf: Sie will ihre angeblich durch ein schweres Trauma verschütteten Erinnerungen wiedererlangen. Wer ist sie? Weshalb ist sie
nach Indonesien geflogen? Welches Leben hat sie vor der Reise geführt? Was hat es mit dem Kind auf sich, das sie entführt haben soll?

Sie macht in der Wohnung ein paar rätselhafte Entdeckungen, und es gelingt ihr entgegen Pauls Anordnung, mit einer Freundin und dem Portier des Wohnhauses zu sprechen. Was wissen sie? Kann sie ihnen trauen? Soll sie deren Ratschläge beherzigen? Und will Paul wirklich ihr Bestes?

Nach und nach wird immer deutlicher, dass das verschwundene Mädchen die zentrale Rolle in dem Fall spielt und der Schlüssel zur Beantwortung aller Fragen ist.

Resümee:
Janet Clark hat es verstanden, von Anfang an einen bis zum Schluss nicht abreißenden Spannungsbogen aufzubauen. Mehr noch: Immer wieder gibt es dramatische Spitzen und Cliffhanger am Kapitelende, sodass das Buch zu einem wahren Pageturner wird.

Diese zentralen Fragen sind bei der Lektüre stets präsent:
∙ Warum wurde das Mädchen entführt? Ist Clare wirklich die Kidnapperin?
∙ Was wollte sie in Indonesien?
∙ Haben ihre Arbeit als Ärztin und eine ungewöhnliche Begabung der Kleinen mit dem Fall zu tun?
∙ Welche Interessen verfolgen die einzelnen Personen, mit denen sie es zu tun bekommt?
∙ Wem kann sie trauen?

Der Leser ist in jeder Hinsicht genauso unsicher wie Clare:
Die Antworten auf alle Fragen müssen ständig wechselnden Gegebenheiten angepasst werden. Die Einschätzung der mit ihr in Kontakt stehenden Personen wechselt oft. Sie entpuppen sich häufig samt ihrer Absichten als andere, die sie vorgegeben haben zu sein.

Einzelne "Bausteine" fügen sich nach und nach scheinbar sinnvoll zusammen, müssen aber doch immer wieder neu sortiert werden, wenn überraschende Wendungen und neue Erkenntnisse Licht in das Dunkel von Clares Erinnerungen bringen.

Erst am Schluss - nach einem fulminanten und für mich ein wenig zu chaotischen Showdown - ergibt sich ein schlüssiges Gesamtbild.

Fazit: Das aus Clares Sicht in der Ich-Perspektive geschriebene Buch
verdient die Bezeichnung "Thriller" allemal.

Rasant, verwirrend, spannungsgeladen

Von: Silly2207 Datum: 16.02.2017

worldofbooksanddreams.blogspot.de/

Eine Frau wacht auf und stellt fest, dass sie weder weiß, wer noch wo sie ist, nur dass sie sich mitten auf dem Wasser in einem kleinen Boot befindet, stellt sie sehr schnell fest. Scheinbar wurde sie von einem Mann bewusstlos aus dem Meer geborgen, doch wie sie dort hingekommen ist, weiß sie nicht. Kaum an Land der indonesischen Küste, wo sie sich wohl anscheinend befindet, wird sie jedoch verhaftet, denn sie soll von Interpol gesucht werden. Sollte sie wirklich eine Verbrecherin sein? Ihr Name sei Clare Brent, eine Ärztin aus London und gesucht wird sie wegen Kindesentführung. Clare weiß nicht wie ihr geschieht, ihre Erinnerung sind so schwarz wie die Nacht und auch sonst weiß sie nicht mehr, wem sie glauben kann und wem nicht. Nur eines weiß sie genau: sie muss dieses Kind finden.
Meine Meinung:
Wow, was für ein rasanter Thriller! Dieses Buch hat gleich vom ersten Moment an einen gewaltigen Sog auf mich ausgeübt und zog mich innerhalb kürzester Zeit in sein Geschehen. Dabei ist die Grundstory eigentlich eine altbekannte Geschichte: eine Frau mit Blackout kommt irgendwo zu sich. Doch die Umsetzung des Ganzen ist hier absolut überzeugend und spannungsgeladen dargestellt, dass ich die Seiten nicht schnell genug umblättern konnte.
Der Schreibstil ist wirklich sehr gut, absolut fesselnd und mitreißend, dabei flüssig und gut verständlich und selbst wenn es in den Bereich Traumaverarbeitung etc geht, wird alles so erzählt, dass ich keinerlei Verständnisprobleme hatte.
Auch sonst ist hier die Spannung sehr hoch, es gibt actiongeladene Szenen, die mich kaum zu Atem kommen ließen und bei denen ich mit regelrechtem Herzklopfen auf dem Sofa saß. Die Verwirrungen und Wendungen, die hier eingebaut sind, waren für mich nicht vorhersehbar und zogen die Spannungsschraube noch einmal richtig an. Dabei sind die Kapitel recht kurz und knapp gehalten und ließen mich ebenfalls nur so durch das Geschehen fliegen, ganz nach dem Motto: ein Kapitel geht noch.
Erzählt wird das Ganze von einem Ich-Erzähler aus der Sicht der Protagonistin Clare, nur ab und an gibt es kleinere Kapiteleinschübe, die von einem Erzähler wiedegegeben werden. Diese kurzen Einblicke machen nur noch neugieriger und sorgten noch einmal mehr dafür, dass ich nicht wusste, wie mir geschah.
Die Protagonistin Clare konnte mich ebenfalls vom ersten Augenblick an für sich einnehmen und ich fühlte mich hier mit ihr verbunden, teilweise konnte ich mich perfekt in ihre Situation versetzen. Dadurch, dass sie das Geschehen auch selbst schildert, konnte ich mitfühlen, wie es ihr gerade geht. Wem soll ich glauben? Wem vertrauen? Wer will was von mir? Wer ist der Mann, der behauptet mein Mann zu sein? Diese ganzen Fragen schwirrten regelrecht durch meinen Kopf, so dass es mir schon fast schwindelig wurde. Auch sonst konnte mich die Darstellung der Charaktere einnehmen, denn hier spielt einfach jeder seine Rolle perfekt. Ich wusste, genau wie Clare, rein gar nichts mehr.
Zu jedem kleinen Puzzleteil, das ich fand, gab es unzählige Fragen, die misstrauisch machten, für eine Lösung gab es gleich wieder neue Fragen.
Mein Fazit:
Für mich ein absolut spannungsgeladener Pageturner, der mich völlig fesseln und überzeugen konnte. Hier scheint alles bis ins Detail durchdacht und die Charaktere handeln glaubhaft und authentisch. Die Lösung des Ganzen war mir dann vielleicht minimal zu weit hergeholt, wobei ich aber auch da durchaus dachte: warum nicht? Die Charaktere waren interessant und undurchschaubar. Janet Clark hat hier ein bekanntes Grundgerüst zu einem Thriller gemausert, der für mich keine Wünsche übrig ließ. Leseempfehlung!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin