Blake

Thriller

Paperback NEU
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Amerika, Gegenwart. Timothy Blake ist ein genialer Profiler und steht als inoffizieller FBI-Mitarbeiter auf keiner Gehaltsliste. Er hat nämlich ein geheimes Laster und wird nicht mit Geld entlohnt, sondern mit etwas, das seine dunklen Triebe befriedigt. Als Blake mit seiner neuen Partnerin Special Agent Reese Thistle eine heikle Geldübergabe einfädelt, geht die Sache schief: In einem gestohlenen Wagen finden sie eine Schaufensterpuppe mit einer menschlichen Niere darin. Blake, der sein finsteres Geheimnis sorgsam hüten muss, gerät unter Verdacht …

»Jack Heath überrascht uns in „Blake“ mit einem rabenschwarzen Plot sowie mit einem Antihelden, wie man ihn selten in der Spannungsliteratur findet.«

Kölner Stadt-Anzeiger Magazin (01. Februar 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Angelika Naujokat
Originaltitel: Hangman
Originalverlag: Allen & Unwin
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-43941-2
Erschienen am  14. Januar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

ein Thriller der Sonderklasse!

Von: sunshine-500

20.02.2019

„BLAKE“ von Jack Heath erschien im Februar 2019 im HEYNE Verlag Das Cover ist mir sofort ins Auge gefallen, der in großen roten Lettern geschriebene Titel hat meine Neugier entfacht! Timothy Blake ist eine Einzelgänger, arbeitet als Profiler und inoffizieller Mitarbeiter beim FBI in Housten. Er ist anders, hat eine sehr gute Auffassungsgabe und sieht Zusammenhänge, wo es keine zu geben scheint. Nach der Entführung eines Jungen wird seine Hilfe gebraucht, ihm zur Seite steht die FBI – Agentin Reese Thistle. Die Beiden ermitteln, doch die Geldübergabe geht schief und der Entführungsfall läuft aus dem Ruder........ Jack Heath hat einen besonderen Thriller zu Papier gebracht und mit Timithy Blake einen Charakter erfunden, der zum einen abstoßend und im Gegenzug sehr anziehend wirkt. Er hat bei mir ambivalente Gefühle erzeugt , von Abscheu bis Mitleid war alles dabei. Der Entführungsfall ist spannend und fesselnd erzählt, ich wurde auf falsche Fährten geführt. Immer wenn ich dachte ich hätte den Täter im Visier, kam eine Wendung. Das sind Dinge, die für mich ein guter Thriller haben muss. Die Charaktere hat Jack Heath gut ausgearbeitet und mit Leben gefüllt. Die FBI – Agentin Reese Thistle ist eine sympathische junge Frau, die eine schwere Kindheit hinter sich hat und doch den steinigen Weg hinter sich gebracht hat. Timothy Blake, hat es in seiner Kindheit genauso schwer gehabt, sein Weg war noch steiniger! Bei ihm war ich hin und hergerissen. Der Autor hat mit ihm, einen Antihelden erfunden, der einem Gänsehaut beschert. Durch die geschickt eingebauten Rückblenden in seine Vergangenheit, bekam ich einen guten Einblick in sein bisheriges Leben und vor allem in seine Kindheit. Der Schreibstil des Autors liest sich sehr flüssig und geht in die Tiefe. Erzählt wird die Geschichte in Ich – Perspektive aus Timothy Blakes Sicht, so konnte ich seine Gedanken und Gefühle hautnah miterleben. Fazit: Jack Heath hat einen spannenden Thriller mit einem besonderen Charakter zu Papier gebracht, der nichts für zartbesaitete ist. Die Geschichte ist fesselnd von Anfang bis Ende. Ich wurde sehr gut unterhalten und gebe meine absolute Leseempfehlung. Geeignet ist die Geschichte besonders gut für Thrillerfans die das Besondere lieben!

Lesen Sie weiter

Blake

Von: Hashtagbuch

18.02.2019

Timothy Blake, Ex-Heimkind, -Obdachloser, -Kreditkartenbetrüger, exzessiver Rätsellöser und Soziopath wird vom FBI in schwierigen Fällen als externer Berater hinzugezogen. Sein Talent besteht darin Dinge wahrzunehmen und Menschen zu deuten. Diese Kombinationsgabe führt zu sehr schnellen Lösungen der Fälle die eine besondere Bezahlung verdient. Cops sind Idioten. Ich sehe mir die Beweise an und sage ihnen, wer's gewesen ist. S.386 Dagegen läuft Blakes Privatleben so ziemlich neben der Spur. Eine Beziehung kann er als Einzelgänger nicht eingehen da körperliche Nähe bei ihm ein außergewöhnliches Verlangen auslöst. Sein Zuhause teilt er sich daher mit einem Junkie und Kleindealer, da er weiß daß er diesem scheißegal ist und er keine Fragen stellen wird. Seine Miete verdient er mit dem Lösen unlösbarer Rätsel. Blake wird zu einem Entführungs-Fall hinzugerufen der auch für ihn nicht einfach ist, denn er ist ständig darum bemüht sein Geheimnis geheim zu halten. In diesem Fall geht es um eine Mutter die ihren Sohn zu sehr liebt, eine Geldübergabe auf einem belebten Supermarktparkplatz, eine entnommene Niere, ein heruntergekommenes Lagerhaus und zwischendrin Blake der Spuren folgt die das FBI noch gar nicht entdeckt hat. Der Entführer spielt ein Katz und Maus Spiel und dreht den Spieß um... Am Anfang jedes Kapitels wird der Leser mit einem dieser unlösbaren Rätsel konfrontiert. Am Ende des Buches findet man die 26 Lösungen. Die 448 Seiten in relativ großer Schrift lesen sich flüssig, trotzdem gebe ich diesem Buch maximal 3 Sterne. Mein Geschmack wurde nur in manchen Szenen getroffen, und das waren die Sherlock-esken Seiten an Blake. Die Auflösungen der Ursache des Geheimnisses und der brutale "Showdown" sind einfach zu übertrieben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jack Heath

Jack Heath, geboren 1986, hat sich schon als Kind darüber beklagt, dass ihm die meisten Bücher nicht spannend genug sind. Er begann selbst zu schreiben, recherchierte in Leichenhallen und Gefängnissen und bereiste zahlreiche Länder. Mit »Blake« legt er seinen ersten harten Thriller vor. Heath lebt in Canberra, Australien.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Düster und makaber mit einem schockierenden Helden.«

Gong (25. Januar 2019)

»Fesselnder Thriller mit genialem Antihelden.«

TV für mich (24. Januar 2019)

»Mit seinem ersten Thriller „Blake“ ist ihm ein fesselndes Debüt gelungen. Fans der Serie „Dexter“ werden „Blake“ lieben.«

InKiel (01. Februar 2019)