Blauer Montag

Thriller - Ein Fall für Frieda Klein Bd.1

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Entdecken Sie die dunkle Seite Londons

Als der 5-jährige Matthew verschwindet, geht ein Aufschrei durch London. In den Zeitungen erscheint sein Bild – und die Psychotherapeutin Frieda Klein kann es nicht fassen: Matthew gleicht bis ins Detail dem Wunschkind eines verzweifelten kinderlosen Patienten von ihr. Ist dieser Mann ein brutaler Psychopath? Warum hat sie das als Therapeutin nicht schon vorher bemerkt? Zusammen mit Inspector Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden eines Mädchens vor mehr als zwanzig Jahren. Mit höchst eigenwilligen Mitteln kommt Frieda dem Entführer sehr nahe. Doch dann beginnt eine Jagd gegen die Zeit …

»Blauer Montag« ist ein packender Psychothriller – und der grandiose Auftakt einer neuen Serie mit der unkonventionellen und sympathischen Therapeutin Frieda Klein.

„Am Ende gelingt es Nicci French erneut, einen so unerwarteten Haken zu schlagen, dass dem Leser der Atem stockt. Das ist meisterlich.“

NDR Kultur (01. Januar 2012)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Blue Monday
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Group), London 2011
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Karte im Vor- und Nachsatz
ISBN: 978-3-570-10082-0
Erschienen am  23. Januar 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

Leserstimmen

Zu wenig Spannung

Von: MeRei

06.06.2020

Nachdem mich das Cover sowie auch der Klappentext dieses Buches angesprochen haben und ich bis dato noch kein Buch von Nicci French gelesen habe, war das Buch sogleich gekauft. Interessant fand ich ausserdem, dass es der Auftakt zu einer 7-teiligen Buchreihe ist. Ein Aufschrei geht durch London als der 5-jährige Matthew spurlos verschwindet. Die Protagonistin, Psychotherapeutin Frieda Klein hat einen Patienten, der sich einen Sohn wünscht, der exakt dem verschwundenen Matthew gleicht. Zufall? Das Buch beginnt mit einer Erzählung, die bereits mehrere Jahre zurückliegt, dem Leser aber im Laufe der Zeit verständlich wird. Leider muss ich sagen, dass sich das Buch sehr schleppend liest und die ersten 100 Seiten ziemlich langatmig sind. Es wird kaum Spannung aufgebaut, was für meinen Geschmack bei einem Thriller bereits in den ersten Kapiteln passieren sollte. Frieda Klein ist irgendwie auch etwas gewöhnungsbedürftig. Durch ihre nächtlichen Spaziergänge und ihre Schlaflosigkeit wirkt sie oft selbst, als bräuchte sie Hilfe. Frieda ist sehr unterkühlt und wirkt unnahbar. Leider bekam ich bis zum Schluß keine klare Vorstellung zu ihr als Person. Das finde ich total schade. Auch die weiteren Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Zum Ende des Buches gab es dann doch noch einen kurzen Spannungsbogen, der es aber leider nicht mehr herausreißen konnte. Ich habe mir einfach mehr von diesem Buch erhofft. Vielleicht versuche ich es nochmal mit einem anderen Buch von Nicci French?! Diese Reihe werde ich allerdings nicht weiterlesen.

Lesen Sie weiter

Thriller-Reihe zum süchtig werden

Von: katrini

29.03.2019

Das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French begeistert als Autor Nicci French mit ihrer neuen Thriller Reihe um die Psychotherapeutin Frieda Klein. „Blauer Montag“ ist der Beginn dieser neuen Reihe und hat mich mit seinen stimmungsvollen Schauplätzen in London, dem spannungsgeladenen Schreibstil und fantastisch herausgearbeiteten Protagonisten in den Bann gezogen. Am helllichten Tag verschwindet in der Metropole London ein fünfjähriger Junge. Die ganze Stadt sucht nach ihm, das Foto des rothaarigen Matthew ziert jede Tageszeitung. Genau dieses Bild alarmiert die Therapeutin Frieda Klein, denn der kleine Junge gleicht exakt dem Wunschkind eines ihrer Patienten. Kann das alles nur Zufall sein oder steckt mehr dahinter? Frieda lassen die Gedanken um Matthew und das seltsame Verhalten ihres Patienten keine Ruhe mehr, so dass sie schließlich zur Polizei geht. Unvermittelt findet sie sich zusammen mit Inspector Karlsson ganz nah an den Ermittlungen in diesem Fall wieder. Denn es gibt da anscheinend Gemeinsamkeiten mit einem Vermisstenfall vor über 20 Jahren… Schon der Prolog war so wirklichkeitsnah geschrieben, so real sah ich die Szenen vor mir, so sehr litt ich mit den Figuren mit. Das Autorenpaar versteht es die Figuren anschaulich und lebendig darzustellen und an das Empathievermögen der Leser zu kratzen. In den einzelnen Kapiteln gibt es immer mal wieder Sprünge von einem Protagonisten oder Ort zum nächsten, die meist mit einem Spannungsbogen enden. Das macht es fast unmöglich dieses Buch mal aus der Hand zu nehmen. Wie gebannt möchte man immer weiter und weiter lesen, denn nicht nur der Schreibstil ist toll, sondern auch die Geschichte. Begeistert haben mich auch die naturrealistischen Darstellungen der verschiedenen Schauplätze von London. Da bekommt man am Rande noch Sehnsucht nach dieser großartigen Stadt. Fazit: Spannungsvoller, packender Roman mit toll herausgearbeiteten Protagonisten und lebendigen Schauplätzen. Diese Thriller Reihe um die Psychotherapeutin Frieda Klein begeistert. Diesen Psychothriller legt man nur ungern aus der Hand! „Blauer Montag“ von Nicci French ist im Juli 2018 im Penguin Verlag erschienen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Die beiden leben in Südengland. »Blauer Montag« ist der Beginn einer neuen 8-teiligen Krimireihe mit der Therapeutin Frieda Klein als Serienheldin.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

"Mit der Psychotherapeutin Frieda Klein präsentiert Nicci French eine aufregende, neue Heldin – und setzt ihre Tradition starker Frauenfiguren fort."

Sonntagszeitung (CH) (19. Februar 2012)

"Endlich: Ein guter psychologischer Kriminalroman – kenntnisreich, sachlich kompetent und angemessen auf dem schwierigen Gebiet extremer seelischer Verwerfungen. Intelligenter Plot, psychologisch plausibel."

DIE ZEIT, Tobias Gohlis (02. Februar 2012)

"Blauer Montag ist nicht nur hochspannend, sondern vermittelt auch interessante Einblicke hinter die Kulissen der Psychotherapie."

DRS 1 "BuchZeichen" (CH) (07. August 2012)

"Starautoren melden sich zurück: Auch diesmal gelingt dem Autoren-Ehepaar eine überraschende Story mit Tiefgang."

Für Sie (28. Februar 2012)

"Blauer Montag ist unglaublich spannend, als Leser möchte man diesen mitreißenden Thriller überhaupt nicht mehr zur Seite legen. Man darf gespannt sein auf die anderen Fälle!"

Badische Neueste Nachrichten (12. Februar 2012)

"Blauer Montag hat das Zeug zum Bestseller."

Kölner Stadt-Anzeiger (04. Februar 2012)