Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale

Roman

(7)
PaperbackNEU
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der dritte Roman in der Commissaire-Le-Floch-Reihe.

Paris 1770: Mit einem großen Feuerwerk lässt König Ludwig XV. die bevorstehende Hochzeit des Thronfolgers mit der österreichischen Prinzessin Marie-Antoinette feiern. Als einige Feuerkörper fehlgeleitet werden, bricht Panik auf der Place Louis XV. aus. Dutzende von Menschen werden zu Tode getrampelt. Commissaire Nicolas Le Floch stößt auf eine Leiche, die am Hals auffällige Spuren aufweist und in der erstarrten Hand eine Perle aus Obsidian hält: Diese Frau ist offensichtlich mit einem Strick ermordet worden.

Es handelt sich um die hübsche 19-jährige Élodie Galaine, Mitglied einer Pelzhändlerfamilie, die erst vor Kurzem wieder aus Quebec zurückgekehrt ist. Eine genauere Untersuchung des Leichnams ergibt, dass sie schwanger gewesen sein muss und vermutlich erst kurz vor ihrem Tod entbunden hat. Élodies Familie wirkt seltsam unbeührt vom Tod der Nichte, scheint sich aber auf Naganda, einen Indianer aus Quebec, der Élodies Diener war und jetzt wie vom Erdboden verschwunden ist, als Hauptverdächtigen zu einigen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn
Originaltitel: Le fantôme de la rue Royale
Originalverlag: JC Lattès
Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-89667-625-2
Erschienen am  29. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Commissaire Le Floch-Serie

Leserstimmen

Commissaire Le Floch Bd. 3

Von: Erdhaftig schmökert

11.12.2018

Waren die ersten beiden Bände noch in einem "Wochenend-Rutsch" durchzulesen, brauchte ich für diesen Roman ganze zwei Wochen - abends, mittags und am Wochenende. Und zwar nicht, weil es schlechter ist als die anderen oder gar langweilig. Nein. Ich kam nur schwerer in die Story hinein. Perot recherchierte hervorragend und packte sehr viele Details in sein Werk hinein. Details, die teils interessant sind und man bei einigen geschichtlichen auch vieles nebenbei lernt. Das mag ich sehr! Aber auch ein Zuviel an Details zur Ausschmückung der aufzuklärenden Fälle rund um Louis XI und die Hochzeit seines Sohnes mit Marie-Antoinette. Charaktere und Typen sind wunderbar ausgearbeitet. Commissaire Le Floch wächst an seinen Aufgaben, bekommt mehr Handlungsfreiheit und löst gekonnt mit Hirn und Witz knifflige Aufgaben. Ich fand durchaus Freude an diesem Buch und dem Mix des historischen Krimis. Vom Miträtseln mal ganz zu schweigen! Fazit: Schmöker, keine leichte Kost!

Lesen Sie weiter

Gut zu lesen

Von: Bibibooklove

10.12.2018

Obwohl mir die anderen Bücher der Reihe unbekannt waren, hatte ich nicht das Gefühl, dass mir dadurch etwas gefehlt hat, um das Buch genießen zu können. Die Beschreibungen sind sehr gut, sodass ich mir alles gut bildlich vorstellen konnte. Das Buch ist sehr spannend gehalten, man bleibt selbst lange im Unklaren und kann miträtseln. Auch historisch ist alles gut recherchiert und bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ich habe jetzt auf jeden Fall Lust, noch mehr aus dieser Buchreihe zu lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jean-François Parot, 1946 geboren, studierte an der Sorbonne in Paris Geschichte und Ethnologie, absolvierte eine Ausbildung als Ägyptologe und spezialisierte sich auf das 18. Jahrhundert. Nach dem Militärdienst schlug er die diplomatische Laufbahn ein. Seine Romanreihe um Commissaire Le Floch wurde nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern ein großer Erfolg. Jean-François Parot verstarb am 23. Mai 2018.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors