Cursed Love

Roman

Ab 14 Jahren
Paperback NEU
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die 17-jährige Mia hat ein gebrochenes Herz. Und nun soll sie den ganzen Sommer bei ihren Verwandten auf Whidbee Island verbringen. Sie rechnet mit Langeweile, Einsamkeit und unendlichem Liebeskummer. Aber nicht damit, dass sie hier Joe begegnet, der ihr mit seinen braunen Augen und dem traurigen Lächeln vom ersten Moment an auf seltsame Art nahe ist. Doch warum trifft er ständig irgendwelche anderen Mädchen? Verhält sich ihr gegenüber abwechselnd sehr vertraut und dann wieder dunkel ablehnend? Und wieso ist seine Zwillingsschwester so wütend auf Mia?


Paperback , Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27294-1
Erschienen am  27. Juli 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Perfekt für schöne sommerliche Lesestunden

Von: Callie Wonderwood

16.10.2020

Die 17-jährige Mia hat ein gebrochenes Herz. Und nun soll sie den ganzen Sommer bei ihren Verwandten auf Whidbee Island verbringen. Sie rechnet mit Langeweile, Einsamkeit und unendlichem Liebeskummer. Aber nicht damit, dass sie hier Joe begegnet, der ihr mit seinen braunen Augen und dem traurigen Lächeln vom ersten Moment an auf seltsame Art nahe ist. Doch warum trifft er ständig irgendwelche anderen Mädchen? Verhält sich ihr gegenüber abwechselnd sehr vertraut und dann wieder dunkel ablehnend? Und wieso ist seine Zwillingsschwester so wütend auf Mia? (Klappentext) 2018 habe ich mit "My First Love" mein erstes Buch von der Autorin gelesen und mochte das richtig gerne und auch auf ihr neustes Jugendbuch habe ich mich sehr gefreut. Über Instagram konnte man schon vorher ein wenig die Entstehungsgeschichte des Buches mitverfolgen, was mir ziemlich gut gefallen hat und mich immer neugieriger gemacht hat. Mit ihren zwei Geschwistern zusammen geht es für Mia den Sommer über auf Whidbee Island zu ihre Tante Sutton und ihrer Nichte Lila. Anfangs hat Mia darauf überhaupt keine Lust, weil sie großer Liebeskummer hat und deswegen etwas ihre Lebensfreude verloren hat. Aber sie möchte auch endlich über Franklin hinwegkommen und einen tollen Sommer erleben. Als ihr Sutton vorschlägt mit dem Fahrrad ein wenig die Insel zu erkunden und Fotos zu machen und dabei gelangt Mia zufällig in das Mirage. Ein kleiner einzigartiger Laden voller magischer Gegenstände, allerhand Kräuter, verkorkte Fläschchen, Kerzen und Kristalle. Dort trifft sie auf Joe Dalca, dessen Großmutter der Laden gehört. Sie wird als eine Vrâjitoare bezeichnet wird und ihre Vorfahren stammen von Hexen ab. Zitat : "»Niemand findet das Mirage einfach so, das Mirage findet die Menschen, wenn sie es brauchen.«" Kurz darauf erfährt Mia von einem mysteriösen Fluch der auf der Familie Dalca liegt. Besonders Joe und seine Zwillingsschwester Aubrie sind davon betroffen. Mia weiß nicht so ganz, was sie davon halten soll und ist überrascht davon, dass fast alle Leuten auf Whidbee Island an die Existenz des Fluches glauben. Und Mia kann nichts dagegen tun, dass sie sich langsam in Joe verliebt, auch wenn es gefährlich für sie ist. Ich mochte Mia als Protagonistin sehr gerne, sie war mir direkt sympathisch und ihr Humor war super. Für sie ist Musik total wichtig, in (fast) allen Lebenslagen essenziell und hilft, wenn sie traurig, wütend oder einsam ist. Mir hat es auch gut gefallen, wie sie auf den Fluch reagiert hat und sich verständlicherweise nicht kann, dass die Dalcas wirklich verflucht sind. Direkt vom ersten Moment an ging es mir ähnlich mit Joe, ich konnte gar nicht anders, als ihn sofort zu mögen und die erste Begegnung von ihm und Mia war süß und unterhaltsam zugleich. Der Fluch beeinflusst das ganze Leben von Joe, er hat Angst andere Leute, die ihm etwas bedeuten, in Gefahr zu bringen und kann sich ein Leben am Festland gar nicht vorstellen, obwohl er Träume für seine Zukunft hat. Auch Nebencharaktere wie Lila, Keir oder Eric waren gut gemacht und haben toll zu der Geschichte gepasst. Der Schreibstil der Autorin war angenehm flüssig, locker und humorvoll zu lesen. Ich konnte mir Whidbee Island super vorstellen und die Karte vorne im Buch war ein schönes Extra. Und auch die Handung hat mir total gut gefallen, im Vordergrund der Fluch und die Liebesgeschichte, aber vor allem Mias Zeit auf der Insel und was sie alles erlebt und ab und zu kurze Szenen, wo die Probleme von andere Charakteren kurz thematisiert wurden. Das war eine überzeugende Abwechslung und ich mochte es, dass dadurch auch Nebencharaktere vielschichtig und facettenreich rüber kamen. Zitat : "Wieso geisterte er nur immer wieder durch meine Gedanken ? [...] Wieso ging er mir so unter die Haut ?" Insgesamt fand die Liebesgeschichte fand ich sehr schön, zwischen den beiden hat sofort die Chemie gestimmt. Vielleicht war es ein Aspekt daran etwas erwartbar in der Entwicklung, ich hatte damit schon vor dem Lesen des Buches gerechnet und es war für mich nichts Negatives. Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass meiner Meinung nach ein paar gewisse Worte gegen Ende zu früh kamen. Es hat mich aber nicht so sehr gestört, dass ich das Buch deswegen anders bewerten würde. Fazit : Perfekt für schöne sommerliche Lesestunden. Ein süß gemachte Geschichte über ein Mädchen mit Liebeskummer, die auf einen verfluchten Jungen trifft.

Lesen Sie weiter

Willkommen auf der magischsten Insel überhaupt....

Von: Alicia

16.10.2020

Meine Meinung: Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Da ich die Bücher von Tanja Moosen super gerne mag, habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Vor allem da das Buch auch einen gewissen Fantasyanteil hat, war ich super gespannt. Nach dem lesen kann ich aber sagen, dass die Autorin das Genrewechsel super gut gelöst hat. Es kommt nämlich bis zum Ende nicht wirklich raus, ob der Fantasyanteil echt ist oder nicht. So können auch Fantasiehasser das Buch Problemlos lesen und direkt in die New Adult Sparte packen. Hier ist die Autorin wirklich gut vorgegangen. Die Idee der Handlung fand ich super toll. Ich fand die Geschichte rund um den Fluch wahnsinnig spannend und habe jede neue Information gierig aufgesogen. Die Autorin hat eine komplexe und dennoch leichte Geschichte erschaffen, mit der man mit fiebern, mit ermitteln aber auch mit lachen kann. Alles rund um den Fluch und die Geschichte der Insel nimmt die meiste Handlung an und es gibt immer wieder neue Wendungen und Dinge die ans Licht kommen. Natürlich spielt auch die Liebesgeschichte eine große Rolle. Ich fand Mias und Joes Geschichte richtig toll und es war alles sehr realistisch erzählt. Ich fand die Balance zwischen Liebesgeschichte und Fluch perfekt und es war super, dass beides so gut miteinander verknüpft war. Auch die restlichen Charaktere im Buch hatten spannende Geschichten und ich habe sie alle gerne verfolgt. Es war echt spannend zu lesen, wie sich alles immer mehr zusammenfügt und viele verschiedene Schicksale mit der Insel und ihrer Magie verknüpft sind. Letzen Endes muss man zwar selbst entscheiden, ob man an die Magie im Buch glaubt, jedoch ist die Insel auf seine ganz eigene Art magisch, sodass es letzt endlich egal ist, wer wirklich dran glaubt und wer nicht. Die Protagonisten haben mir super gut gefallen. Mia habe ich sofort ins Herz geschlossen. Trotz ihrer rationalen und zwanghaften Art, ist sie ein Mädchen voller Freude und Liebe. Sie war mir direkt sympathisch und sie hat super gut in diese Geschichte gepasst. Joe ist einfach perfekt. Er ist wahnsinnig liebenswert und ist immer zur stelle, wenn er gebraucht wird. Er steht hinter seiner Familien und seinen Freunden, egal was auch kommt. Auch die restlichen Charaktere waren einfach großartig und sie alle haben Whidbee Island zu was ganz besonderem gemacht. Der Schreibstil konnte mich von Anfang an überzeugen und die Autorin hat es wieder mal geschafft mich in diese faszinierende und einzigartige Geschichte zu ziehen und erst am Ende wieder raus zu lassen. Ich habe jede Seite, jede Zeile und jedes Wort genossen und habe mich in dem Buch wahnsinnig wohl gefühlt. Auch in Zukunft werde ich noch alle Bücher der Autorin lesen, ob nun Fantasy oder New Adult.... ich bin für alles bereit. Fazit: Eine magisch schöne Geschichte, die mich von Anfang bis Ende fesseln konnte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und schreibt seit ihrem Abitur Kinder- und Jugendbücher. Neben ihrem Vollzeitjob als Dosenöffnerin für ihren Kater Tiger lässt sie sich gerne von ihrer Schwester zu verrückten Abenteuern überreden oder kauft ständig neue Hüte. Wahre Magie besteht für sie aus guten Geschichten, einer Tasse Kaffee und lustigen Gesprächen mit ihren Freunden. Heute lebt und arbeitet sie in der Eifel und ist immer auf der Suche nach neuer Inspiration. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: MY FIRST LOVE und MY SECOND CHANCE.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin