VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Apartment Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-43888-0

Erschienen:  09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die Ehe von Mark und Steph bröckelt. Um wieder Romantik in ihr Leben zu bringen, machen sie einen Häusertausch per Internet. Steph findet eine Unterkunft in Paris, die auf den Fotos traumhaft aussieht. Doch ihr Apartment entpuppt sich als böse Überraschung. Die Zimmer scheinen seit Jahren nicht mehr bewohnt zu sein, schwere Jalousien lassen kaum Tageslicht herein. Sie beschließen zu bleiben. Doch dann entdeckt Mark mehrere Plastikeimer – gefüllt mit Frauenhaar. Ihm wird klar, dass sie verschwinden müssen. Sofort. Doch der Albtraum hat bereits begonnen … und wird sie nicht mehr loslassen … nie mehr!

S.L. Grey (Autor)

Hinter S. L. Grey verbergen sich die Bestsellerautoren Sarah Lotz und Louis Greenberg. Beide Autoren leben in Südafrika, Sarah in Capetown, Louis in Johannesburg. Als S. L. Grey beschäftigen sie sich mit der Frage, was passiert, wenn der Mensch in Extremsituationen geworfen wird.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Jan Schönherr
Originaltitel: The Apartment
Originalverlag: Blumhouse Books

Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-43888-0

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Da habe ich mehr erwartet...

Von: Jenny Datum: 24.04.2018

https://jensbuecherverruecktewelt.blogspot.de

Mark und Steph sind nicht mehr glücklich miteinander. Nachdem bei ihnen eingebrochen wurde ist bei der kleinen Familie nichts mehr so, wie es mal war. Mark macht sich große Vorwürfe und hat Angst, dass sich dieser Vorfall wiederholen könnte. Steph möchte einfach mal raus. Als Carol ihnen dann von einer Seite erzählt, auf der man sein Apartment tauschen kann, ist Steph sofort Feuer und Flamme. Sie wollte schon immer nach Paris, doch ihr Traum wird sich in einen Albtraum verwandeln.


Meine Meinung: 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Schon zu Beginn der Geschichte wird für Spannung gesorgt und die bedrückende Stimmung, welche seit dem Einbruch herrscht, hat sich deutlich widergespiegelt. 

Mark macht sich seit dem Einbruch große Vorwürfe. Er hätte den Helden spielen sollen und nicht einfach nur alles über sich ergehen zu lassen. Dies tat er nur, weil er Angst hätte, dass die Täter zuschlagen würde, wenn er sich wehren würde. Ich fand dieses Verhalten richtig. Was hätte er denn tun sollen? Er hätte alles getan, um die Beiden zu retten und hat sich für diesen Weg entschieden. Auf die Fahrt nach Paris hatte er eigentlich nicht viel Lust, doch er hat es gemacht um seine Beziehung zu Steph zu retten. Im Laufe der Geschichte kam seine dunkle Vergangenheit zum Vorschein und hat ihn immer mehr in Besitz genommen.

Steph war für mich ein bisschen komisch. Sie hatte hohe Erwartungen an Mark und hat ihm diese auch immer wieder vorgeworfen. Ernst genommen hat sie ihn auch eher selten und wollte meiner Meinung nach immer wieder ihren Kopf durchsetzen. 

Mark und Steph treten diese Reise als an, obwohl sie kaum Geld haben. Sie leihen sich etwas von ihren Eltern und achten dann immer wieder nicht auf das,was sie ausgeben. Für mich einer dieser Punkte, wo ich nur den Kopf schütteln konnte. 
Die Beiden reden auch nicht wirklich über ihre Probleme. Sie entschuldigen sich und laden die Schulter immer auf die eigenen Schultern, doch manchmal hatte ich schon das Gefühl, dass sie gar nicht mehr wussten, wofür sie sich entschuldigen. Die Beiden haben eine große Mauer zwischen sich erbaut und keine Kraft, um darüber zu klettern. 

Die Geschichte an sich habe ich mir sehr spannend vorgestellt, sie war es auch am Anfang. Ab der Hälfte des Buches hat es mir leider gar nicht mehr so gefallen. Die Spannung und bedrückende Stimmung hat sich zwar durch die ganze Geschichte gezogen, aber ich bin einfach nicht mehr durchgestiegen. Realität und Vergangenheit, Traum und Wirklichkeit war für mich nicht mehr klar voneinander trennbar. Die Geschichte hat sich leider überhaupt nicht in die gewünschte Richtung entwickelt und ganz ehrlich war ich froh, als ich das Buch aus der Hand legen konnte. Ich hatte mir so viel davon versprochen und bin einfach enttäuscht worden. Auch das Ende war einfach nur enttäuschend. Für mich hat hier leider sehr viel zu einem guten Thriller gefehlt. 
Von mir gibt es daher 2 von 5 Sterne, die ich mit ganz viel Augen zudrücken für den gelungenen Anfang und die gute Grundidee vergebe.

Düsterer Thriller über die psychischen Abgründe eines Ehepaares

Von: More than words Datum: 14.03.2018

https://m.youtube.com/user/MissNokles

Mark & Steph - Das noch nicht besonders lange verheiratete südafrikanische Paar hat mit Eheproblemen zu kämpfen. Seit einem Raubüberfall in ihrem eigenen Haus – der vor der eigentlichen Handlung des Buches stattfindet – fühlen sich beide nicht mehr sicher. Zudem ist Steph sehr davon enttäuscht, dass Mark während des Überfalls nur passiv zusah, anstatt sich gegen die Räuber zu wehren.
Noch weiter zurück reichen Marks weitere psychische Probleme, die er vehement versucht zu unterdrücken. Doch anstatt all diese Themen miteinander zu besprechen und sich gegenseitig zu unterstützen, misstraut sich das Paar immer mehr bzw geht sich die meiste Zeit aus dem Weg.
Marks beste Freundin Karla – die das Problem der beiden zu bemerken scheint – schlägt den beiden eines Abends vor, einen Apartment-Tausch mit einem Pärchen in Paris einzugehen. Steph ist direkt Feuer und Flamme für diese Idee; Mark jedoch ist anfänglich aus Kostengründen dagegen. Nachdem die finanzielle Lage abgeklärt werden konnte, bereiten sich die beiden auf das Abenteuer Paris vor.
In Paris angekommen entdecken sie jedoch sehr schnell, dass mit der pariser Wohnung etwas gewaltig nicht in Ordnung ist.

Meine Meinung:
Da mir das Autorenduo S.L. Grey von „Underground“ (welches ich übrigens sehr gut fand) bereits bekannt war, hatte ich auch an dieses Buch sehr hohe Erwartungen. Was sich dann auch zunächst als eine sehr interessante Geschichte über die psychologischen Abgründe der Protagonisten herauskristallisierte, enttäuschte mich im Endeffekt dann leider doch etwas (im Vergleich: „Underground“ erhielt von mir eine Sterne-Bewertung von 5 Sternen). Das Ende und vor allem die Auflösung um das „große“ Rätsel des Apartments haben mich leider eher mit Fragezeichen zurückgelassen, als dass der Schluss aufschlussreich gewesen wäre.

Alles in allem hat mir etwas an diesem Thriller gefehlt. Für Leser, die jedoch – so wie ich – unterschwellige Spannung in einer düsteren Atmosphäre lieben, könnte dieses Buch trotzdem etwas sein – wenn man seine Erwartungen etwas zurückschraubt und das Buch eher als netten Zeitvertreib sieht.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors