VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Ende der Armut Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,90 [D] inkl. MwSt.
€ 13,30 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55012-0

Erschienen: 18.09.2006
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wir können die extreme Armut in der Welt abschaffen, nicht erst in der fernen Zukunft, sondern in unserer Gegenwart. Das ist die Botschaft von Jeffrey Sachs, den die »New York Times« als den »wichtigsten Ökonomen der Welt« bezeichnet hat. Sein Buch zeigt Wege auf, wie auch die Menschen der ärmsten Länder am wirtschaftlichen Wohlstand beteiligt werden können.

Hintergrundinfos zu "Das Ende der Armut" Zum Special

»Jeffrey Sachs widerlegt das Vorurteil, nach dem Ökonomen hartherzig sind.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Jeffrey D. Sachs (Autor)

Jeffrey Sachs, geboren 1954 in Detroit, Michigan, ist Entwicklungsökonom. Der breiten Öffentlichkeit ist er als Direktor des UN Millenium Projekts zur globalen Armutsbekämpfung bekannt geworden. Sachs hat rund um den Globus Regierungen beraten, u.a. in Lateinamerika und im postkommunistischen Osteuropa, wo er half, marktwirtschaftliche Reformen durchzuführen. Es gibt keine maßgebliche internationale Organisation im Bereich der Entwicklungsökonomie, für die Sachs nicht tätig gewesen ist. Heute leitet er das Earth Institute der Columbia Universität in New York.

»Jeffrey Sachs widerlegt das Vorurteil, nach dem Ökonomen hartherzig sind.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Warnung: Lesen Sie Sachs nicht, wenn Sie ihr hübsch geschlossenes Weltbild streicheln wollen. Lesen Sie Sachs nur, wenn Sie weiterkommen wollen."

Matthias Horx, Literarische Welt

»Ein empfehlenswertes Buch, und zwar vor allem, weil den einfachen Lösungen komplexe Analysen vorausgehen.«

Frankfurter Rundschau

»Jeffrey Sachs ist der einflussreichste Volkswirt auf dem Planeten.«

Die Zeit

Aus dem Amerikanischen von Thorsten Schmidt, Udo Rennert
Originaltitel: The End of Poverty: Economic Possibilities for Our Time
Originalverlag: Penguin Press, 2005

Paperback, Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-55012-0

€ 12,90 [D] | € 13,30 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen: 18.09.2006

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht