VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Glück und wir dazwischen Roman

Kundenrezensionen (15)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-29177-5

NEU
Erschienen: 26.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

Taylor Jenkins Reid (Autorin)

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahr schrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Zwei auf Umwegen ist ihr zweiter Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder
Originaltitel: Maybe In Another Life
Originalverlag: Simon & Schuster (Washington Square Pess)

Paperback, Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-29177-5

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

NEU
Erschienen: 26.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ist es nicht verrückt, dass wir in jedem Moment eine Entscheidung für's Leben treffen, ohne dass wir es selbst bewusst wahrnehmen?

Von: Mareike Unfabulous Datum: 18.07.2017

www.mareikeunfabulous.de

Hannah kehrt nach vielen Jahren nach Los Angeles zurück und kommt zunächst im Gästezimmer von Gabby und Mark unter. Direkt an ihrem ersten Abend in Los Angeles gehen Hannah, Gabby und Mark in eine Bar, wo sie auf Ethan treffen. Ethan ist Hannahs große Liebe. Obwohl sie sich gelegentlich mit Liebeleien, Affären und verheirateten Männer vergnügt hat, konnte sie ihn niemals vergessen. Und auch Ethans Herz hat schon immer für Hannah geschlagen. Der Abend neigt sich dem Ende. Gabby und Mark wollen nach Hause. Nun liegt die Entscheidung bei Hannah: Fährt sie mit Gabby und Mark nach Hause? Oder bleibt sie mit Ethan in der Bar? "Das Glück und wir dazwischen" erzählt die Geschichte aus zwei Perspektiven. Die eine Perspektive, in der Hannah mit Gabby und Mark die Bar verlässt. Die andere Perspektive, in der Hannah bei Ethan bleibt. Eine typische "Was wäre wenn?" Geschichte, die nach einem Schlüsselmoment zwei Verläufe erzählt und dem Leser umso deutlicher zeigt, dass Freud und Leid ganz nah beieinander liegen. Dass das Leben ein einziges Schicksal ist. Hannah hat mir den Einstieg in das Buch durch ihre offenherzige, sympathische Art sehr einfach gemacht. Sie scheint im Leben niemals richtig angekommen zu sein, wobei sie im nächsten Moment schon wieder ziemlich taff und straight wirkte. Es ist einfach wundervoll zu sehen, welch' große Stütze Hannah in Gabby findet. Ganz egal, in welcher Lebenslage. Eine so tiefe Freundschaft und Verbundenheit kann sich jeder nur wünschen. Ethan ist einfach klasse und wahnsinnig charmant, weshalb er schnell einen Platz in jedem Leserherz finden wird. Henry lebt für seinen Job als Pfleger im Krankenhaus und weckte in mir nur noch mehr die Bewunderung für diesen harten Job. Er kümmert sich vom ersten Moment an rührend um Hannah und scheint nach dem Unfall frischen Wind in ihr Leben zu bringen. Ein ganz großes Kompliment an die Autorin für all die sympatischen Charaktere, die das Buch zu der Geschichte gemacht haben, die sie ist. Die Perspektivwechsel haben mich nachdenklich werden lassen und in keiner Sekunde verwirrt. Ist es nicht verrückt, dass wir in jedem Moment eine Entscheidung für's Leben treffen, ohne dass wir es selbst bewusst wahrnehmen? Ich möchte von nun an definitiv weitere Werke von Taylor Jenkins Reid lesen.

Zwei auf Umwegen

Von: alina Datum: 17.07.2017

alinasbookjournal.blogspot.de/

Nachdem Hannah jahrelang erfolglos nach einem Zuhause gesucht hat, kommt sie nach Los Angeles zurück und zieht bei ihrer besten Freundin Gabby ein. Schon am ersten Abend muss sie eine Entscheidung treffen. Wie fällt diese aus und wie verläuft ihr Leben weiter? Findet sie in LA ihr zuhause?

Hannah ist ein sympathischer Charakter, der im Leben schon einiges erlebt hat. Seit der High School hat sie in verschiedenen Städten der USA gelebt - immer auf der Suche nach ihrem Zuhause.

Gabby war mir ebenfalls sehr sympathisch. Man merkt, dass sie immer für ihre Freunde da ist. Sie ist ein totaler Familienmensch. Auch ihre Eltern sind sehr sympathisch und liebenswürdig.

Henry, Hannahs Nachtpfleger, ist trotz seiner Vergangenheit ein lebensfroher und lustigeer Mensch. Man merkt wie sehr er seinen Beruf liebt.

Mit Ethan wurde ich leider nicht so warm. Ich weiß auch nicht warum, weil er eigentlich ganz sympathisch war. Er wirkte neben Henry irgendwie so blass und langweilig.

Der Schreibstil von Taylor Jenkins Reid war wieder sehr flüssig zu lesen, auch wenn es weniger gefühlvoll war.
Das besondere an diesem Buch ist die Kapitelreihenfolge. Hannah muss zu Beginn eine Entscheidung treffen. Ab diesem Punkt verläuft das Buch in zwei verschiedene Richtungen, was mich am Anfang sehr verwirrt hat. Manchmal habe ich auch noch gegen Ende beide Verläufe miteinander verwechselt, weil manche Handlungen in beiden Geschichten an unterschiedlichen Stellen vorkamen. Alles in allem war dies etwas ganz neues für mich und deshalb so interessant.
Der Nachteil an dieser Aufteilung war, dass die Geschichte an manchen Stellen nicht so in die Tiefe ging, wie ich es mir gewünscht hätte.

Die Autorin zeigt so wie eine kleine Entscheidung ein ganzes Leben verändern kann. Und wie beides zum positiven oder zum negativen verlaufen kann. Auch wenn es zum negativen verlaufen zu scheint, lohnt es sich zu kämpfen - denn am Ende wird alles gut.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin