Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben

Das Weingut 2
Roman

Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?

»Ein großartig geschriebenes Buch, das Spannung erzeugt und Fiktion und Wahrheit gekonnt verknüpft.«

Allgemeine Zeitung, Bad Kreuznach (17. April 2019)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 704 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20555-4
Erschienen am  15. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Noch besser als Teil 1

Von: Eliza

01.09.2019

Es gibt Bücher die hebt man sich für besondere Augenblicke auf, so mache ich es zumindest. Und irgendwann war mir klar, dass ich dieses Buch für meinen Urlaub aufhebe, denn dann ist auch Band 3 nicht mehr weit und ich kann beide Bücher zeitlich nah hintereinander lesen. Ich habe es keine Minute bereut, dass ich mir dieses grandiose Buch aufgehoben habe. Das Cover passt sehr gut zum ersten Band, ich mag die aufwendige Gestaltung der Klappbroschur. Ein Kompliment an den Verlag. Der Klappentext umreist den Inhalt des Romans ganz gut, er nimmt zwar schon einiges vorweg, andere Erzählstränge vernachlässig er hingegen ganz. Zumindest einen Satz zur Geschichte um Franz Mutter Pauline hätte ich mir im Klappentext bzw. Kurzbeschreibung gewünscht. Die Story macht da weiter, wo der erste Band aufgehört hat. Es war erstaunlich, wie schnell man auch nach einer etwas längeren Zeit wieder im Geschehen war. Dies schafft die Autorin vor allen Dingen durch ihre gekonnte Szenenbeschreibung, die wieder einmal absolut erstklassig sind. Die Protagonisten entwickeln sich weiter und sowohl Irene, als auch Franz müssen den einen oder anderen Rückschlag hinnehmen, an dem sie wachsen und die Welt mit anderen Augen betrachten. Aber auch die Nebenfiguren werden wie immer bei Marie Lacrosse alias Marita Spang hervorragend dargestellt, sowohl Pauline und Wilhelm Gerban, als auch Gregor und Ottilie Gerban oder Trude Ludwig und Dr. Klaus Bertram, um nur ein paar wichtige Nebenfiguren zu nennen. Die Spannung zieht der Roman aus verschiedenen Elementen, die die Autorin zu einer Geschichte verwebt: so geht es zwar in erster Linie darum, ob Irene und Franz wieder zueinander finden, aber es geht auch um das Weingut, um die Arbeiterrechte in Fabriken, um die Behandlung psychischer Störungen oder um die Lebensverhältnisse der einfachen Landbevölkerung, hinzu kommt dann noch der historische Hintergrund und fertig ist ein sehr gelungener Mix aus Fiktion und historischen Fakten. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich in diesem Band sehr, sehr gut. Teilweise konnte ich ihn kaum aus der Hand legen und hatte nahezu immer das Bedürfnis weiterlesen zu müssen. Der Roman wird von einem Verzeichnis der handelnden Personen sowie der wichtigsten Quellen, einem Glossar und einem Nachwort bzgl. Wahrheit und Fiktion abgerundet. Ich kann diesen Roman wirklich nur jedem Leser, egal ab Mann oder Frau, empfehlen, da er ein wahres Meisterwerk ist, welches die Elemente historischer Hintergrund, Familien- und Liebesgeschichte mit sozialkritischer Komponente vereint. Ich bedanke mich bei Marie Lacrosse für diesen hervorragenden zweiten Teil, der mir noch besser gefallen hat als der Auftaktband und ihre Geduld bzgl. meiner Rezension. Mein Dank geht ebenso an die Verlagsgruppe Random House und an den Goldmann Verlag besonders an Frau Carolina Teichmann Cravo.

Lesen Sie weiter

Sehr zu empfehlen!

Von: unclethom

23.08.2019

Auf diesen zweiten Band habe ich mich so sehr gefreut wie selten zuvor auf eine Fortsetzung. Und ich muss sagen, die Vorfreude hat sich gelohnt, denn die Fortsetzung ist mindestens ebenso gut wie Band eins, wenn nicht sogar ein klein wenig besser. Und auch dieses Mal freue ich mich schon jetzt auf den dritten und damit abschließenden Band der Trilogie. Die Geschichte wird in mehreren Erzählsträngen erzählt, die jeder für sich schon eine spannende Geschichte zu erzählen hatten. Für mich erschien es so, dass jeder dieser Erzählstränge eigentlich ein eigenes Buch verdient hätte. Die Autorin, auch bekannt unter dem Namen Marita Spang, scheint mit jedem ihrer Bücher besser zu werden, fast so wie ein guter alter Wein. Ihre Bücher sind für mich inzwischen echte „Wohlfühlbücher“, das heißt es sind Bücher die ich nicht schnell weglesen möchte, sondern sie lieber Kapitel für Kapitel, mit jeweils kleinen Pausen dazwischen lese. Klar, so brauche ich für ihre Bücher durchaus auch mal zwei oder drei Wochen, aber es ist ein Genuss sich so viel Zeit dafür zu lassen. Wie man es von der Autorin kennt sind sowohl die Schauplätze und auch die Figuren sehr fein gezeichnet. Besonders die Figuren wirken lebendig und so kann der Leser mit ihnen Leben, Lieben und Lachen, aber auch Leiden, trauern und weinen. Das ist eine Kunst die man, glaube ich nicht erlernen kann, das muss einem im Blut liegen. Und für mich ganz klar, Marie Lacrosse liegt dies im Blut. Es gelingt Marie Lacrosse jedes Mal mein Kopfkino in Gang zu bringen und es rattern zu lassen bis zum Ende ihrer Bücher. Wie schon im ersten Buch dieser Reihe habe ich die Dialoge genossen, die wieder sehr echt und real wirkten. Die Schauplätze konnten vor meinem inneren Auge entstehen und es schien fast als würde ich kein Buch lesen, sondern viel mehr einen Farbenfrohen Film anschauen. Wer also eine schöne Familiengeschichte aus der Zeit um den Deutsch-Französischen Krieg 1870-1871 lesen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Ich denke, der Leser wird es nicht bereuen. Für mich sind das zum wiederholten Male 5 von 5 Sternen für Marie Lacrosse/Marita Spang.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marie Lacrosse hat in Psychologie promoviert und arbeitet heute als selbstständige Beraterin überwiegend in der freien Wirtschaft. Unter ihrem wahren Namen Marita Spang schreibt sie erfolgreich historische Romane. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in einem beschaulichen Weinort. Ihre »Das Weingut«-Saga um die Weinhändler-Familie Gerban wurde zum Bestseller.

Zur AUTORENSEITE

Events

26. Sep. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Trier | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. Tage des Schicksals

01. Okt. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Niederhorbach | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

10. Okt. 2019

Lesung aus allen drei Weingut-Bänden

19:00 Uhr | Dresden | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

25. Okt. 2019

Lesung

19:00 Uhr | Blieskastel , Blieskastel | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

31. Okt. 2019

Lesung

Grünstadt | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

01. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Oberursel | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

09. Nov. 2019 10. Nov. 2019

Marie Lacrosse zu Gast auf der lit.Love 2019

München | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. Tage des Schicksals

15. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Windesheim | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

22. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Montabaur | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

Pressestimmen

»Unterhaltung voller Leidenschaft, Dramatik, Spannung und Bildgewalt.«

literaturmarkt.info (01. Juli 2019)

»Es gibt nichts Schöneres zu Lesen als die Geschichten von Marie Lacrosse. Diese sind ein Geschenk von größter Seltenheit, und deshalb außergewöhnlich kostbar. ›Das Weingut‹ gehört zu den Juwelen in jedem Bücherregal.«

literaturmarkt.info (01. Juli 2019)

»Eine Familiensaga mit Tiefgang, die meinen Wissensdurst nach historischen Informationen gepaart mit einer spannenden Handlung stillt.«

Blog Monis Zeitreise (11. Mai 2019)

»Marie Lacrosse versteht es, gut recherchierte historische Romane spannend zu schreiben.«

Ruhr Nachrichten (12. Juni 2019)

»Eine fantastische historische Atmosphäre, einnehmende Charaktere und ein durchweg spannender Verlauf der Geschichte.«

denglers-buchkritik.de (24. Juni 2019)

Weitere Bücher der Autorin