VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Das Wochenbett Alles über diesen wunderschönen Ausnahmezustand. Für Mütter und Väter

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-466-31069-2

Erschienen: 27.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Das Wochenbett ist für alle Beteiligten ein Abenteuer – sowohl für das Kind als auch für die Eltern ist alles neu und aufregend. Viele unterschätzen die Bedeutung dieser ersten Wochen. Die Autorinnen informieren umfassend und aufschlussreich, bieten praktische und emotionale Hilfestellungen und holen vor allem auch die Väter mit ins Boot.

Loretta Stern (Autorin)

Die Schauspielerin Loretta Stern, geboren 1974, ist Schauspielerin, Sängerin und Fernsehmoderatorin. Aber vor allem ist sie von ganzem Herzen Mutter ihrer kleinen Tochter Karline. Angeregt durch ihre Erfahrungen mit ihr, begann sie über Baby- und Kleinkindthemen zu schreiben.

Anja Constance Gaca, geboren 1975, ist Hebamme, Still- und Laktationsberaterin (IBCLC). Sie hält Vorträge und gibt Weiterbildungen für Fachpersonal. Neben Artikeln für Fachzeitschriften schreibt die Mutter von drei Kindern außerdem zusammen mit ihrem Mann den Blog www.vonguteneltern.de


Anja Constance Gaca (Autorin)

Anja Constance Gaca, geboren 1975, ist Hebamme, Still- und Laktationsberaterin (IBCLC). Sie hält Vorträge und gibt Weiterbildungen für Fachpersonal. Neben Artikeln für Fachzeitschriften schreibt die Mutter von vier Kindern außerdem zusammen mit ihrem Mann den Blog vonguteneltern.de

Paperback, Klappenbroschur, 176 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
Durchgehend vierfarbig illustriert

ISBN: 978-3-466-31069-2

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 27.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht nur für das Wochenbett

Von: Familie un.kompliziert Datum: 06.09.2017

www.getragenvonliebe.wordpress.com

Als ich über das Buch gestolpert bin, dachte ich erst: Es gibt Bücher über das „Wochenbett“? Ernsthaft? Wer kauft sich Bücher für so einen kurzen Zeitraum, der eh wie im Flug vergeht. Wer braucht dafür einen Extra-Ratgeber? Beim Lesen jedoch verstand ich immer mehr, wieso das Buch seine volle Berechtigung hat.

Loretta Stern und Anja Constance Gaca haben in ihrem Buch versucht „Alles über diesen wunderschönen Ausnahmezustand“ zusammen zutragen, wie uns schon der Untertitel verrät und – ohne alles vorwegnehmen zu wollen – es ist ihnen gelungen.

Das Buch ist 2016 im Kösel-Verlag erschienen und auch als E-book erhältlich. Es ist einfach schon äußerlich ein sehr hübsches Buch. Es ist anschaulich gegliedert und ich finde vor allem auch die farbliche Gestaltung sehr schön. Auch wenn ich sagen muss, dass ich abends bei Lampenschein die Infokästen im gelben Wochenbettwissenteil nur schwer lesen konnte.

Der Schreibstil der beiden ist sehr gut, informativ und gleichzeitig locker und unterhaltsam. Es ist beinahe, als würde man sich mit seiner Hebamme unterhalten, die gleichzeitig gute Freundin ist. Es gibt, wie schon angedeutet, viele Infokästen und Literaturtipps zur Vertiefung eines Themas. Im Buch selber werden auch Themen angesprochen, die sonst eher ausgeblendet werden (wie z.B. Wo bekomme ich diese riesengroßen Wochenbetteinlagen her?)

Vom Aufbau her gliedert sich das Buch nach dem Vorwort in vier Abschnitte:

◾Einführung: Die Bedeutung des Wochenbettes (blau)
Wahrscheinlich kann man heutzutage gar nicht genug von der Bedeutung des Wochenbettes reden, da ein Großteil der Gesellschaft anscheinend davon ausgeht, dass man nach der Geburt sofort wieder glücklich herumspringt und alle alten Aufgaben mit links schafft. Doch so ist es nun mal nicht immer.

◾Mütterteil (lila)
Der zweitgrößte Teil ist für die Mamas. Körper, Psyche und Beziehung zum Partner werden hier ausführlich behandelt.

◾Das wichtigste Wochenbettwissen (gelb)
Das ist mit Abstand der größte Teil und sollte vielleicht lieber „Babywissen“ heißen. Viele Tipps und Tricks sind auch schon vor dem Wochenbett und danach wichtig. Alles ist alphabetisch gegliedert und daher gut zum späteren Nachschlagen. Am Ende gibt es auch noch ein paar Rezepte für das Wochenbett. Die haben mich allerdings nicht wirklich überzeugt. Ich habe mich an ein paar herangewagt und hatte nie alles griffbereit im Haus, da auch ungewöhnlichere Lebensmittel darin vorkommen. Und die Rezepte waren etwas aufwendig. Aber man soll sie ja auch nicht für sich selber kochen. Man braucht also nur einen etwas erfahrenen Koch im Wochenbettbetreuungsteam.

◾Väterteil
Die Väter werden zunehmend wichtiger und deshalb ist ihnen auch ein kleiner Buchabschnitt gewidmet. Mein Mann musste Probe lesen und fand es etwas zu langatmig für relativ wenige Informationen, allerdings ist es auch sein drittes Kind und er konnte so vorher schon etliches an Erfahrung sammeln.

Meiner Meinung nach sollte man es unbedingt schon vor dem Wochenbett lesen und darüber hinaus aufheben. Ich habe es zweimal durchdacht: einmal in der Schwangerschaft und dann noch einmal am Ende meines Wochenbettes und muss sagen: es hat sich gelohnt. Mir sind ganz andere Dinge wichtig geworden und auf bestimmte Themen hat sich meine Sichtweise durch die Erlebnisse verändert.

Wer noch mehr vom Wissen von Anja Constance Gaca profitieren möchte, kann auch auf ihrem Blog vorbei schauen: http://www.vonguteneltern.de.

Ein sehr schönes und informatives Buch auch über die Wochenbettzeit hinaus, dass ich jeder werdenden Mama ans Herz legen kann. Perfekt als Geschenk für schwangere Freundinnen.

Ein toller Ratgeber für die schönen und spannenden ersten Wochen mit Baby

Von: Janine Plitsch  aus Aachen Datum: 08.10.2016

mamour.de/wochenbett-buch

Die Autorinnen geben viele nützliche Tipps, Denkanstöße und Hilfestellungen – es ist toll, dass dem oft etwas kurz abgehandelten Thema „Wochenbett“ hier ein ganz eigener Ratgeber gewidmet wird.

Auch der frisch gebackene Papa kommt nicht zu kurz und erfährt in einem eigenen Kapitel, was auf ihn zukommt in der spannenden ersten Zeit mit Baby und Mama im Wochenbett.

Das Buch ist ansprechend gestaltet und liest sich gut und flüssig. Die Autorinnen haben wirklich einen herzlichen und unterhaltsamen Schreibstil.

Toll sind die Literaturtipps und Links, die sich unter vielen Kapiteln befinden, mit Hinweisen auf hilfreiche und weiterführende Literatur für Leser, die sich beispielsweise mit den Themen Kaiserschnitt oder Wochenbettdepression eingehender beschäftigen möchten.

Fazit: ein wirklich schönes Buch, das sich auch wunderbar als Geschenk zur Spätschwangerschaft oder Geburt eignet – sofern die junge Mutter es sich nicht schon selbst besorgt hat!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren