Der Kalte Krieg

Eine neue Geschichte

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als Deutschland geteilt war und das Ende der Welt drohte

Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde bestimmt vom Kampf zweier politischer Systeme und von der gegenseitigen nuklearen Bedrohung; sie endete mit dem Triumph des Westens über den Kommunismus. Wie kam es dazu? Wo entsprang der ideologisch-politische Gegensatz zwischen Ost und West? Gaddis erzählt von den entscheidenden Momenten und Persönlichkeiten, die das Zeitalter des Kalten Kriegs prägten.

Die Unterdrückung der Satellitenstaaten durch die Sowjetunion, die Aufstände in der DDR, in Ungarn und der Tschechoslowakei, der Korea-Krieg, die legendäre Begegnung von Kennedy und Chruschtschow, die Kuba-Krise, die deutsche Wiedervereinigung – diese und andere Wegmarken des Kalten Kriegs rückt Gaddis in den Mittelpunkt seiner Darstellung und entwirft ein umfassendes Bild der machtpolitischen Interessensphären eines halben Jahrhunderts, in dem die Welt zweigeteilt war.
Zwar vermieden die beiden Supermächte USA und UdSSR direkte militärische Auseinandersetzungen, sie trieben aber ein beispielloses Wettrüsten voran. Mehrmals drohte der Interessenkonflikt militärisch zu eskalieren.
Gaddis präsentiert neue und überraschende Ergebnisse seiner jahrelangen Forschung in westlichen und östlichen Archiven. Seine globale Geschichte des Kalten Kriegs besticht durch sein klares Urteil und seine erhellenden, oft zugespitzten Formulierungen. Eine temporeiche und mitreißende Erzählung ohne ausufernden wissenschaftlichen Apparat, kurzum: eine Geschichtsstunde im besten Sinne.

Die erste umfassende Gesamtdarstellung des Kalten Kriegs.

"Dank seines großen Wissensfundus kann der Autor die Grundlinien des Konflikts in brillanter Klarheit darstellen."

Internetseite der Bundespolizeigewerkschaft

Aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt
Originaltitel: The Cold War
Originalverlag: Penguin
Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, 20 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55057-1
Erschienen am  14. Juli 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

John Lewis Gaddis ist einer der renommiertesten Historiker unserer Zeit und gilt als der Doyen der Geschichtsschreibung zum Kalten Krieg. Er ist Professor an der Yale University und veröffentlichte zahlreiche Bücher über den Kalten Krieg, u.a. "We Now Know: Rethinking Cold War History" (1997) und "Surprise, Security, and the American Experience" (2004).

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

"Eine fesselnde und klarsichtige Darstellung des Kalten Kriegs. Eine fesselnde Lektüre."

Michael Burleigh

"Mithilfe von Anekdoten, Beispielen und einer rasanten Erzählung zieht Gaddis sein Leser in die komplexe Materie hinein."

The Guardian

"Gaddis hat eine lebendige und gut lesbare Geschichte des Ringens um globale Vorherrschaft geschrieben."

Mark Mazower / The Times

"Ein brillantes Buch des eloquent und elegant schreibenden Yale-Historikers, das weit in historisch-politisch interessierte Leserkreise gelangen kann und wird."

Jost Dülffer

"John Lewis Gaddis schildert beeindruckend die politischen Prozesse im "Kalten Krieg".

Oldenburgische Volkszeitung

"…und hat uns zugleich über viele Seiten eindrucksvoll vor Augen geführt, wie blutig und leider auch irrational Politik sein kann."

Oldenburgischen Zeitung

"Der an neuester Geschichte und Politik interessierte Leser hat Glück: Gaddis Meisterwerk ist im Siedler Verlag jetzt auch auf Deutsch erschienen."

AKTUELL