Die Dämonenkriege - Dunkelkönig

Roman

(3)
Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Den Dämonenjäger Ryk und seine Gefährtin Kela hat es durch ein magisches Portal in die Gegenwelt verschlagen. Dort fallen sie ausgerechnet Ryks Erzfeind Asmaran in die Hände, der die beiden auf der Stelle töten lassen will. Während Ryk und Kela in der Stadt der Dämonen um ihr Leben kämpfen, sagt sich die Assassine Catara Fiers in den Schwebenden Reichen von ihrer einst geliebten Herrin Madea los, der sie Hochverrat an den Menschen unterstellt. Als sich schließlich ein lange tot geglaubter Dämonengott erhebt und sich die Portale zwischen Menschen- und Dämonenwelt öffnen, ist die Stunde gekommen, in der Freunde zu Feinden und Gegner zu Verbündeten werden ...


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 704 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31951-6
Erschienen am  14. Januar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Dämonenkriege-Reihe

Leserstimmen

Grandioser Abschluss der Dilogie

Von: Karin Wenz-Langhans aus Limbach

04.04.2019

Endlich ist der zweite Teil der Dämonenkriege-Dilogie von Michael Hamannt erschienen! Die Erwartungen nach einem überzeugenden ersten Band waren auf meiner Seite hoch – und sie wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil, sie wurden sogar noch übertroffen. Der Wettlauf in den Schwebenden Reichen um das Grab des wahnsinnigen Dämonengottes Inos, der seine Auferstehung plant, spitzt sich zu, während der Dämonenjäger Ryk mit der Veydra Kela in der Gegenwelt festsitzt. Der Blutlenker Asmaran, erbitterter Gegner von Ryk, versucht alles, um Ryk zu zwingen, ein Portal in die Schwebenden Reiche zu eröffnen. Die beiden Gegner sind gezwungen, ihre jeweiligen Positionen zu überdenken, um beide Welten vor dem Verderben zu retten: nur, wenn Feinde zu Verbündete werden, haben sie überhaupt eine Chance. Dem Autor ist die Beschreibung dieser Annäherung mit all ihren Risiken und Möglichkeiten sehr gut gelungen, zumal er mich immer wieder mit unerwarteten Wendungen überrascht hat. Aber auch in den Schwebenden Reichen sind die Gegner und Anhänger von Inos nicht untätig: es kommt zu erhofften Wiedersehen und natürlich war ich gespannt auf die Entwicklung von Veitt, bei dem sich im ersten Band abzeichnete, dass allmählich eine starke Magie in ihm erwacht. Außerdem erfährt der Leser mehr über die faszinierenden Hintergründe der Barriere zwischen der Menschen- und der Gegenwelt. Der Autor schafft es mühelos, die Geschichte mit einer perfekte Balance zwischen Schlachten und großen Gefühlen, unheimlichen Begegnungen und schwarzem Humor und viel Nervenkitzel zu erzählen. Nichts ist vorhersehbar und überall lauern dicke Überraschungen. Man hofft und bangt mit den Protagonisten in dem Wissen, dass man eben nicht weiß, wer am Ende überleben wird. Das Ende dieses phantastischen Zweiteilers ist gelungen, überzeugend und nachvollziehbar. Ich bin total begeistert von diesen beiden tollen Bänden, die für mich in ihrer Komplexität und spannendem Erzählstil zu meinen Highlights im Bereich der Fantasy zählen. Absolute Buchempfehlung!

Lesen Sie weiter

Tolles Ende

Von: Claudia Soylu

23.02.2019

Mit dem zweiten Teil „Dunkelkönig“ ist die Geschichte „Die Dämonenkriege“ abgeschlossen. Ich habe mich auf den Band richtig gefreut. Michael Hamannt erzählt sehr spannend, ein toller Schreibstil und sehr verständlich, obwohl die Geschichten aus mehreren Handlungssträngen besteht. Wie der Titel bereits verrät, geht es hier um den Krieg der Dämonen, die in das Schwebene Reich (Das Reich der Menschen) eindringen und sie unterjochen wollen. Die Dämonen wollen Inos einen Dämonen-Gott, der Tod und Zerstörung bringt erwecken, um ihr Ziel zu erreichen. Ryk, ein Dämonenkrieger versucht dieses zu verhindern und muss einen sehr fragwürdigen Deal eingehen. Eine magische Barriere schützt das Schwebene Reich und diese muss beschützt und die Wächter gewarnt werden. Da dies der zweite Teil ist, möchte ich nicht so viel von dem Inhalt verraten. Ich muss gestehen, am Anfang wollte ich das Buch abbrechen, es war sehr langatmig und an manchen Stellen war ich auch sehr verwirrt. Aber da ich immer noch wissen wollte, wie Ryk aus seiner verfahrenen Situation herauskommt und was mit Kela, die halb Mensch und halb Dämonin, und eine alte Freundin von Ryk ist, weiter geht, habe ich durchgehalten und nicht bereut. Ab der Hälfte des Buches nahm die Geschichte richtig an fahrt zu und wurde spannend, das ich es in einem zu Ende gelesen habe. Daher bekommt das Buch 4/5 Sternen. Der Klappentext hört sich vielversprechend an: EIN GOTT, DER TOD UND ZERSTÖRUNG ZU DROHEN BRINGT. EINE KÖNIGIN, DIE EINEN SCHRECKLICHEN VERRAT BEGEHT. EIN DÄMONENJÄGER, DER DURCH DIE HÖLLE GEHT, UM SEIN VOLK ZU RETTEN. Das Cover fand ich wieder nicht so ansprechend muss ich gestehen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Michael Hamannt studierte Germanistik, Philosophie, Ur- und Frühgeschichte, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er arbeitet als freier Schriftsteller und liest in seiner Freizeit fantastische Romane und Thriller, schaut gerne gute DVDs und trifft sich mit Freunden zu Spieleabenden. Ein besonderes Faible hat er für Schottland mit seinen grünen Highlands, alten verwunschenen Wäldern und faszinierenden Mythen. Außerdem ist er verrückt nach Katzen und süchtig nach Espresso.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Weitere Bücher des Autors