Die Gabe des Winters

Roman

Paperback
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Im eisweißen Wald von Area liegt das Dorf Pago. Hier hoffen Nuria und ihre Familie auf das Ende des ewigen Winters, denn seit dem großen Schnee haben alle Menschen auf rätselhafte Weise ihre magischen Kräfte verloren. Geblieben ist der Hunger, sowie ein gefürchteter Herrscher, dessen Gemahlin verschwunden scheint, und jene Legende über eine rettende Magie - die Gabe des Winters. Wer es schafft, die finstere Burg von Lord Tarik zu betreten, soll diese Kraft erhalten. Alle Männer Pagos scheitern. So sieht sich Nuria gezwungen, das Unmögliche zu wagen. Heimlich bricht sie auf in den froststarren Wald, wo der mächtige Fürst unerwartet ihren Weg kreuzt. Auge in Auge stellt sie fest: Er ist gleichermaßen angsteinflößend wie auch verwirrend schön …

»Ein märchenhafter Roman, der auf magische Weise kalte Winterabende verzaubern wird.«

Mainhattan Kurier (28. Januar 2020)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-6193-3
Erschienen am  30. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Entdecke unsere stärksten Fantasy-Heldinnen!

Leserstimmen

Eine wundervolle Winterlektüre im Sommer

Von: Theblushedbook

30.08.2020

Kurze Inhaltsangabe: Das Land Area ist seit über 10 Jahren von der eises Kälte des Schnees heimgesucht. Nuria und ihre Familie leben dort und kämpfen täglich ums Überlegen in der Kälte. Durch einen Zufall gelangt sie in die Burg des Herrschers Lord Tarik, um diese schwebt auch die Legende um die Wintergabe. Eine Magie die man bekommt wenn man die Burg Griseo betritt. Nuria ist auf dieser Burg jedoch nicht einfach eine Gefangene, sie hat eine Aufgabe, welche sich durch das ganze Buch zieht. - Ich habe den Schreibstil geliebt, derzeit komme ich wirklich unglaublich gut mit den personellen Erzähler zurecht. Es ist nicht ganz so eintönig und vor allem welchseln im Buch die Handlungen, welche wichtig sind jedoch der Hauptprota Nuria nicht anwesend ist. Der Spannungsanteil war gut aufgeteilt. Zu Anfang war ich mir nicht sicher was ich davon halten sollte. Schon wieder eine Fantasy Geschichte um der nur ums Überleben gekämpft wird? - Meine Erwartung wurde jedoch übertroffen und ich wurde ziemlich nah zu Beginn eines anderen belehrt. Es gibt immer mal wieder unerwartete Wendepunkte, und obwohl gewisse Dinge einfach klar stehen war ich ab und zu mal erstaunt. Nuria war ein Charakter, welcher mir sehr empatisch war. Ihre Handlungen waren logisch und so als würde sie wirklich denken bevor sie handelt. Lord Tarik hingegen war ein harter Brocken, zu Beginn war ich mir wirklich unsicher was aus ihm werden würde. Jedoch hat auch er mich eines besseren belehrt. Und jetzt das Ende! Das hat mich vollkommen aus den Latschen gekippt. Absolut nicht wie erwartet, natürlich hat man seine verdächtigen immer wieder, aber das Ende war so unvorhersehbar. Die letzten Seiten sind sehr schön geschrieben, ein wundervolles Ende wie ich finde und absolut verständlich. Fazit: Eine absolute Empfehlung von mir, auch für nicht so Fantasy begeisterte. Der Magie Anteil hält sich wirklich im Rahmen und wirklich nicht zu viel des Guten. Es ist leicht in die historie angehaucht jedoch mit ein wenig neuzeitigen Denken verbunden. Ein super Buch für alle die einen Einzelband mit ein wenig Magie und Romantik haben wollen. Von mir gibt's 5/5⭐

Lesen Sie weiter

Nicht so stark wie erwartet

Von: Havenys Buecherhimmel

09.05.2020

In Area herrscht der ewige Winter, doch nicht nur das macht der Bevölkerung des Dorfes Pago Sorgen, denn mit dem Wintereinbruch verschwanden auch die Magien der gesamten Bevölkerung und somit verschlechterten sich ihre Chance zu Überleben trastisch. Doch angeblich kann man eine Magie erlangen, wenn man die Burg des Herrschers Lord Tarik betritt, doch dieser lässt niemanden passieren. Doch eines Tages wird Nuria beim unerlaubten Wildern von Lord Tarik persönlich erwischt und darf ihr Leben nur behalten, wenn sie ihn auf seine Burg begleitet. Für immer. ~ Der Klappentext klang wirklich interessant und ließ auf eine Geschichte voller Magie, Spannung und vielleicht auch Liebe hoffen, doch bis man wirklich in der Geschichte drinnen ist dauert es leider😞 Auch wenn einiges passiert, zogen sich die ersten Kapitel doch etwas und ich wurde nicht so wirklich warm mit der Geschichte, doch je weiter ich las, desto mehr packte mich nach und nach wohl die geheime Magie dieser Geschichte 😍 . Es entwickelt sich langsam eine zarte Liebesgeschichte, die ich anfangs einfach nur unvorstellbar fand, doch je mehr man alle Charaktere kennenlernt und trotz ihrer Makel oder harten Kanten ins Herz schließt, desto mehr fiebert man auch auf diese Lovestory hin und wird absolut belohnt! 😍❤ . Doch leider legte sich meine Begeisterung am Ende des Buchs etwas. Das Ende wirkte auf mich einfach zu konstruiert, unglaubwürdig und teils etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen 😳 Außerdem war es dann nachdem die Spannung soo lange aufrecht gehalten wurde, teils auch etwas zu überstürzt 😣 . Deshalb kann ich leider nur 3/5 ✨ vergeben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mara Erlbach, geboren 1982, studierte Bibliothekswesen sowie Medienwissenschaften in Hamburg – aber eigentlich nur aus Vernunft, wie sie sagt. Denn bereits seit ihrer Jugend wusste sie, dass sie Autorin werden will. Irgendwann nahm sie all ihren Mut zusammen, kündigte und schrieb! Nach einigen historischen Romanen, die unter anderem Namen im Blanvalet Verlag erschienen sind, verwirklichte sie mit dem Verfassen eines Fantasy-Romans einen langgehegten Traum – die Verschmelzung von Mittelalter und Magie.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Die Kombination aus historischem und Fantasy-Roman mit einer guten Dosis Schauerromantik ist gut gelungen, eine wahrhaft magische Geschichte für kalte Wintertage.«

Corona Magazin (03. März 2020)