VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Geliebte. Eleonoras geheime Nächte Roman

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0582-0

NEU
Erschienen: 24.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Zwei Männer, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und eine folgenschwere Entscheidung …

Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben schöner gemacht. Hier hat sie ein Zuhause gefunden, und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zughörigkeit. Doch als sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll, zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flieht sich in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres Herzens nie vergessen hat. Irgendwann wird ihr klar, dass der Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag. Der Moment, sich endlich zu entscheiden ...

Sara Bilotti (Autorin)

Sarah Bilotti wurde 1971 in Neapel geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat klassischen Tanz studiert und arbeitet heute als Lehrerin und Autorin. Die Begehrte, die Verführte und die Geliebte sind ihre ersten Romane.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Bettina Müller Renzoni
Originaltitel: Il perdono (03)
Originalverlag: Giulio Einaudi, Torino 2015

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0582-0

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 24.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

leider schwache Leistung

Von: MonesBlogWelt Datum: 08.11.2016

monesblogwelt.blogspot.de/

!!!Achtung Spoilergefahr!!!
Eleonora hat der Villa Bruges den Rücken gekehrt und lebt nunmehr seit einem Jahr mit Emanuelle zusammen im Agriturismo.
Alessandro hat sich endlich von Corinne getrennt und ist gerade dabei, als großer Schauspieler in Rom durchzustarten.
Eleonora wird Emanuelle gegenüber immer mißtrauischer, wittert überall Affären aber ist ihm trotzdem hörig. Als sie nach Rom reisen muss, um ihr Diplom abzuholen, trifft sie sich nicht nur mit ihrer Freundin Sonia, sondern auch mit Alessandro. Die beiden verbringen Zeit miteinander und können die Finger nicht voneinander lassen. Obwohl sie so lange auf Distanz waren, ist sie immer noch in ihm verliebt.
Ihr ist klar, das sie so nicht weitermachen kann und im Agriturismo mit Emanuelle nicht weiter leben will. Dieser fühlt sich hintergangen und gedemütigt, weil er sie wirklich liebt und ihr endlich ein Leben bei sich geben wollte, muss aber aktzeptieren, das es vorbei ist. Völlig überfordert mit der ganzen Situation, wirft Eleonora wieder alles hin und verschwindet , wie sie´s zuvor schon immer gemacht hat. Doch sie kehrt nochmal zurück. Aber als sie die Erkenntnis trifft, das sie Alessandro nie wirklich geliebt hat, da alles ganz anders ist, wie sie immer gedacht hatte, sucht sie Emanuelle wieder auf...


Fazit:
Nachdem Teil eins und zwei sehr enttäuschend waren, war ich auf diesen 3. Teil gespannt. Leider konnte dieser aber genauso wenig überzeugen, wie die anderen beiden Teile zuvor.
Das ganze Hin und Her zwischen den Charakteren wird irgendwann zu verwirrend und zwischendurch meint man nur noch, die haben da alle einen an "SORRY" der Klatsche.
Man fragt sich echt, was sich die Autorin dabei gedacht hat und für mich ist es einfach eine schwache Leistung. Selbst unter der Berücksichtigung, das das die erste Reihe der Autorin war, glaub ich nicht, das ich noch weitere Bücher von ihr lesen möchte.
Eigendlich schade, aber man hätte definitiv mehr aus der Story machen können.
Das Cover der Bücher gefällt mir ganz gut, es wirkt edel, ansprechend und sinnlich, macht aber den Inhalt leider nicht besser...

Rezension Die Geliebte

Von: Sophie Datum: 04.11.2016

www.linewhispering.blogspot.de/?m=1

ACHTUNG!

Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!

Inhalt

Zwei Männer, so unterschiedlich
wie Tag und Nacht, und eine
folgenschwere Entscheidung ...
Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben
schöner gemacht. Hier hat sie ein Zuhause gefunden,
und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie
zum ersten Mal ein Gefühl von Zugehörigkeit. Doch als
sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll,
zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flüchtet sich
in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres erzens
nie vergessen hat. Irgendwann wird ihr klar, das der
Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit
zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag.
Der Moment, sich endlich zu entscheiden ...

Eigene Meinung

Das Cover von "Die Geliebte" finde ich ist das schönste der Triologie. Ich finde das mit den Kirchen hat so etwas an sich, was noch leidenschaftlicher und sexy(erI wirkt als die Erdbeere und der Apfel. Außerdem hat mir die Akzentfarbe - hier grün - am besten gefallen.

Den Klappentext fand ich sehr ansprechend und ich habe mich dem

entsprechend auch sehr auf das Buch gefreut.

Ich musste lange warten, da das Buch noch nicht erschienen war, als ich "Die Verführte" zu ende gelesen habe. Außerdem hatte ich hohe Ansprüche an das Buch, da die vorherigen zwei Bücher sehr gut geschrieben waren und immer noch viele Geheimnisse offen waren.

Letztendlich haben sich meine Erwartungen nur teilweise erfüllt.

Geheimnisse wurden viele aufgedeckt und auch die Narbe an Eleonoras Handgelenk ergibt jetzt einen Sinn für mich.

Leider fande ich das Buch ziemlich nervig, im Gegensatz zu den vorherigen.

Eleonora konnte sich wieder einmal nicht zwischen Alessandro und Emanuele entscheiden und hüpfte quasi von einem zum anderen und zurück. Klar war das in den anderen Bücher auch o, nur ist es mir hier stärker aufgefallen und auf die Nerven gegangen.

Noch dazu behauptete Eleonora immer gleich wieder dass sie den - bei dem sie gerade war - wahrhaftig liebt.

Wie froh ich bin, dass Emanuele ihr verziehen hat und sie jetzt eine glückliche Familie sind. Auc bin ich froh, dass Alessandro - glaube ih zumindest - seine Fehler eingesehen hat, Maurice sich von Denise getrennt hat und Corinne Fuß fassen konnte.

Alles in einem bin ich sehr froh, die Triologie angefangen und beendet zu haben.
Ich liebe diese reihe schon alleine daher, dass sie in Italien spielt.

Die Charaktere denken und handel alle ziemlich eigensinnig und meist aus dem Bauch heraus. Es gibt viele gebrochene Herzen und viel Verwirrung.

Auch war ich nicht immer mit allen Entscheidungen einverstanden, aber in allem hat sich die Reihe sehr schön entwickelt und gehört definitiv zu einer meiner liebsten Reihen.

Trotz des Endes bin ich ein wenig traurig, mit diesen Charakteren und der Geschichte abschließen zu müssen, doch ich hoffe, dass wir noch viel von Sara Bilotti zu lesen bekommen!!!

An dieser Stelle möchte ich nocheinmal dem Bloggerportal und dem blanvalet danken, den´n ich habe alle drei Exemplare als Reziexemplare zugeschickt bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn von alleine hätte ich mir ein Buch in solchen Umfang (+ - 300 Seiten) nicht für den Preis (14,99€) gekauft, da mir das einfach ein bisschen zu viel für so "wenige" Seiten erscheint.

Also Vielen Herzlichen Dank!!!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin