Die Griechen

und die Erfindung der Kultur

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Von der Kraft und Faszination der griechischen Antike

Sie waren die Erfinder der Demokratie, Begründer der Philosophie, Schöpfer unsterblicher Mythen – doch was genau war das Erfolgsgeheimnis der antiken Griechen und was verbindet uns mit ihnen? Edith Hall, Professorin am Londoner King’s College und eine der weltweit profiliertesten Altertumsforscherinnen, untersucht zehn Charaktereigenschaften, die allen griechischen Völkern gemeinsam waren. Über die Jahrtausende hinweg lernen wir so die wissbegierigen, humorvollen wie kompetitiven Menschen kennen, die als Seefahrer in neue Gebiete vorstießen, sich im Wettkampf in Olympia oder im Redegefecht maßen. Wir erfahren, was die Griechen dachten und fühlten, über welche Witze sie lachten – und es entsteht eine ebenso farbige wie kurzweilig-moderne Geschichte, die uns den Mythen und Göttern, Helden und Menschen so nahe bringt wie nie.

»Jede Zeit braucht ihre eigene Geschichte der griechischen Kultur. Edith Hall hat diese Aufgabe sehr gut gelöst.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz
Originaltitel: Introducing the Ancient Greeks: From Bronze Age Seafarers to Navigators of the Western Mind
Originalverlag: W. W. Norton & Company, New York 2014
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, 12 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55381-7
Erschienen am  26. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Edith Hall, geboren 1959, ist Professorin für Altertumswissenschaften am King’s College in London und zugleich Mitgründerin des Archive of Performances of Greek and Roman Drama an der Universität Oxford. Sie verfasste mehrere Bücher zu Themen der griechischen Geschichte und Literatur, u. a. eine Kulturgeschichte von Homers »Odyssee« sowie eine Geschichte der antiken Sklaverei. 2015 erhielt sie die »Erasmus-Medaille« der Academia Europea für herausragende Verdienste um die europäische Kultur und Wissenschaft.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Frisch, unterhaltsam und immer wieder verblüffend.«

Der Freitag (25. April 2019)

»Eine farbige und kurzweilig-moderne Geschichte über Menschen und Helden, Mythen und Götter.«

Bayern 2 »Diwan« (26. Mai 2019)

»Ein überaus erhellendes, gut lesbares Buch, das mit unerwarteten Einsichten beeindruckt.«

Berliner Zeitung

»Eine unbedingt lesenswerte, überdies gut geschriebene Kulturgeschichte der antiken Hellenen für unsere Zeit.«

DAMALS