Die Krone der Elemente

Roman

Paperback
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Kaiser des ausgedehnten Salenreiches ist alt und wurde schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Das Gerücht, er läge im Sterben, verbreitet sich unter den Landesfürsten, die nach mehr Einfluss am Hof streben. Gleichzeitig schürt eine junge Heerführerin den Grenzkonflikt im Westen zwischen Kaiserreich und benachbartem Herzogtum. Niemand ahnt, dass sie in Besitz eines sagenumwobenen Artefakts gelangt ist, mit dessen magischen Kräften sie Natur und Menschen gleichermaßen zu unterwerfen vermag: der Krone der Elemente. Schon bald setzt sie die Macht der Krone rücksichtslos ein, und ein gewaltiger Krieg entbrennt. Ein Krieg, der das Schicksal aller Menschen und das Antlitz der Welt für immer verändern wird …

»Episch, vielschichtig, ausdrucksstark und abwechslungsreich.«

Ruhr Nachrichten (11. Februar 2019)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 736 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-453-31956-1
Erschienen am  10. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr spannend!

Von: VickisBooks

06.06.2019

Richtig tolles Buch.

Lesen Sie weiter

Die Krone der Elemente- Matthias Oden

Von: Dilara G.

31.05.2019

Titel: Die Krone der Elemente Autor: Matthias Oden Verlag: HEYNE ISBN: 978-3-453-31956-1 Seitenzahl: 731 Preis: 16,99 € Zum Cover Das Cover des Buches hat mich auf Anhieb überzeugt. Es ist einfach atemberaubend schön und gleichzeitig rätselhaft. Durch die wunderschöne Krone auf der Vorderseite, die tolle Schrift und die Farbkombination aus rot, schwarz, blau und weiß erhält das Buch etwas Mysteriöses und Faszinierendes. Außerdem sind die Ränder des Buches rot koloriert, was dazu führt, dass das Buch noch geheimnisvoller wirkt als es ohnehin schon ist. Klappentext Der Kaiser des ausgedehnten Salenreiches ist alt und wurde schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Das Gerücht, er läge im Sterben, verbreitet sich unter den Landesfürsten, die nach mehr Einfluss am Hof streben. Gleichzeitig schürt eine junge Heerführerin den Grenzkonflikt im Westen zwischen Kaiserreich und benachbartem Herzogtum. Niemand ahnt, dass sie in Besitz eines sagenumwobenen Artefakts gelangt ist, mit dessen magischen Kräften sie Natur und Menschen gleichermaßen zu unterwerfen vermag: der Krone der Elemente. Schon bald setzt sie die Macht der Krone rücksichtslos ein, und ein gewaltiger Krieg entbrennt. Ein Krieg, der das Schicksal aller Menschen und das Antlitz der Welt für immer verändern wird … Schreibstil Matthias Oden hat einen wunderbar verständlichen Schreibstil. Er benutz zwar viele Fachwörter, bei denen man manchmal doppelt überlegen muss, um zu wissen, was damit gemeint ist, aber das gleicht sich durch seine lockere Art zu schreiben wieder aus (Umgangssprache). Jedoch muss ich sagen, dass Matthias Oden viel Komplexe Namen verwendet, was dazu geführt hat, dass ich mir den Namen teilweise 4-5-mal durchlesen musste, damit ich ihn mir auch nur ein wenig merken kann. Persönliche Meinung Ich muss ehrlich sagen, dass ich zu Beginn ein wenig Schwierigkeiten hatte, mich in das Buch hineinzuversetzen, weil der Prolog ziemlich lang war und ich nicht so ganz verstanden hatte, was da überhaupt passiert, doch nach weiterem Lesen, versteht man einige Zusammenhänge besser und kann nachvollziehen, was da gerade passiert. Außerdem gab es mehrere Perspektivwechsel, bei dem der Autor zwischen 5 Protagonisten (Atlis, Bjorn, Grautwis, Ranke, Turid, (Istrid)) hin und her springt, wobei ich sage muss, dass ich Atlis am besten fand, weil sie meiner Meinung nach eine willensstarke Person ist, welche hart arbeitet, um ihre Ziele zu erreichen, jedoch hatte sie im Laufe der Handlung auch schwache Momente, die sie wieder überwinden konnte. Abgesehen davon gab es 2 Zwischenspiele, die mich noch ein weiteres Mal verwirrt haben, weil ich die zusammenhänge, nicht so ganz verstehen konnte. Gefallen hat mir am besten, dass es in dem Roman sowohl männliche als auch weibliche Herrscher/Soldaten ... gab, es wurde nicht zwischen Mann und Frau differenziert. Außerdem fand ich es gut, dass die Protagonisten individuelle Persönlichkeiten hatten. Ich fand es sehr schön, dass Matthias Oden sich mit der Magie so stark befasst hat und man auch nachvollziehen konnte, warum die einzelnen Personen so gehandelt haben, wie sie es taten. Schade fand ich jedoch, dass die Krone in der Geschichte verloren gegangen ist, es wirkte so, als ob die Krone nur eine Nebensache ist, obwohl sie meines Erachtens nach eigentlich im Mittelpunkt stehen sollte. Alles in einem muss ich sagen, dass mir das Buch von Matthias Oden sehr gut gefallen hat, obwohl man vieles meiner Meinung nach kürzen könnte. Die Handlung wurde zum Ende hin immer interessanter. Insgesamt kann ich also sagen, dass ich mich jetzt schon auf die Fortsetzung des Buches freue, da vieles noch offengelassen wurde und ich gerne wissen will, wie es weiter geht. Ich würde das Buch jedem Fantasie -und Abenteuerfan weiter empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Matthias Oden

Matthias Oden studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Ethnologie. Nach einem Volontoriat bei der Financial Times Deutschland arbeitete er als Redakteur und übernahm anschließend die Redaktionsleitung des Lifestyle-Magazins Business Punk. Danach war er als stellvertretender Chefredakteur der Werbe- und Kommunikationsfachzeitschrift Werben & Verkaufen tätig. Er ist Träger des Hans-Strothoff- und des Deutschen Journalistenpreises.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Leser, die nach Lesefutter a la Game of Thrones gieren, werden hier stilistisch bestens bedient.«

phantastik-couch.de (10. Dezember 2018)

»Fantastische Fantasy eines großen, deutschen Erzähler-Talents.«

kultplatz.net (22. Februar 2019)

Weitere Bücher des Autors