VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Macht der Familie Wirtschaftsdynastien in der Weltgeschichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,95 [D] inkl. MwSt.
€ 15,40 [A] | CHF 19,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55053-3

Erschienen: 14.04.2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Blut ist dicker als Geld. Der Kapitalismus als Familiensaga.

Wer die Geschichte unserer Wirtschaft verstehen will, muss die Bedeutung von Familiendynastien erkennen. Denn es waren die Rockefellers und Fords, die Guggenheims und du Ponts, die der Wirtschaft in den letzten Jahrhunderten ihren Stempel aufgedrückt haben. David Landes schildert Aufstieg, Erfolge und Dramen unternehmerisch tätiger Familien vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Bis heute wird die Wirtschaft stark geprägt von einflussreichen Unternehmerdynastien. Aufstieg und ökonomischer Niedergang von Familienunternehmen ist oft eng mit dem persönlichen Schicksal der Familienmitglieder verbunden. Um Geld, Macht und Einfluss, sowohl innerhalb der Familie als auch im Unternehmen, wird und wurde hart gerungen. Doch was ist das Erfolgsgeheimnis dieser Wirtschaftsdynastien, die zum Teil Jahrzehnte oder Jahrhunderte überdauern? Wie wichtig ist Blutsverwandtschaft für die Stabilität eines Unternehmens? Welche Art von Menschen, welche persönlichen Schicksale und Dramen verbergen sich hinter den Firmen?
Ausgehend von solchen Fragen entwirft David Landes, einer der bedeutendsten Wirtschaftshistoriker unserer Zeit, ein Panorama der wichtigsten Familienunternehmen und ihres Einflusses auf die Weltwirtschaft vom 17. Jahrhundert bis heute. Sein Buch handelt von grandiosem Aufstieg und tragischem Verfall, von Hoffnungen und Enttäuschungen, von Genies und Exzentrikern, von Liebe, Eifersucht und Verrat.

Kultur macht den Unterschied: Hintergrundinfos zu David Landes, "Wohlstand und Armut der Nationen" Zum Special

»Einfach unwiderstehlich. Der amerikanische Wirtschaftshistoriker David S. Landes bricht eine Lanze für Familienunternehmen.«

Zeit

David Landes (Autor)

David Landes, geboren 1924 in New York, ist einer der führenden amerikanischen Wirtschaftshistoriker. Er lehrte bis zu seiner Emeritierung an der Harvard University. Zu seinen großen Werken zählen »Der entfesselte Prometheus« (deutsch 1973) und »Revolution in Time: Clocks and the Making of a Modern World« (1983). Mit seinem 1999 bei Siedler erschienenen Buch "Wohlstand und Armut der Nationen" löste Landes eine Debatte aus, die weit über die Grenzen seines Fachs hinausging. 2006 erschien von ihm bei Siedler »Die Macht der Familie. Wirtschaftsdynastien in der Weltgeschichte«.

»Einfach unwiderstehlich. Der amerikanische Wirtschaftshistoriker David S. Landes bricht eine Lanze für Familienunternehmen.«

Zeit

»Landes unterhält den Leser auf intelligente und interessante Weise.«

Deutschlandradio Kultur

»Der Autor schafft es, die eminente wirtschaftliche Bedeutung der Familienunternehmen aufzuzeigen. Das Buch ist ein streckenweise sogar launig geschriebenes Lehrstück, das Geschichte miterlebbar macht.«

Aachener Nachrichten, 02.03.2013

»Vergnüglich und kurzweilig.«

Neue Zürcher Zeitung

Aus dem Amerikanischen von Karl Heinz Siber
Originaltitel: Dynasties. How the World's Most Powerful Families Changed History.
Originalverlag: Viking

Paperback, Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abb

ISBN: 978-3-570-55053-3

€ 14,95 [D] | € 15,40 [A] | CHF 19,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen: 14.04.2008

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors