VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Verführte. Eleonoras geheime Nächte Roman

Kundenrezensionen (10)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0581-3

NEU
Erschienen: 26.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine Frau, zwei Männer und ein italienischer Sommer voller Leidenschaft

Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht – sie kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur dass der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist. Doch auch Alessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er hält Kontakt zu ihr und schürt ihre Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch …

Sara Bilotti (Autorin)

Sarah Bilotti wurde 1971 in Neapel geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat klassischen Tanz studiert und arbeitet heute als Lehrerin und Autorin. Die Begehrte, die Verführte und die Geliebte sind ihre ersten Romane.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Bettina Müller Renzoni
Originaltitel: La colpa (02)
Originalverlag: Giulio Einaudi, Torino 2015

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0581-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 26.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

» Eine heiße aber chaotische und nicht ganz klare Liebe «

Von: Charlene Datum: 08.12.2016

mylittlebookpalace.weebly.com


12/8/2016 0 KOMMENTARE

DIE VERFÜHRTE
» Eine Frau, zwei Männer und ein italienischer Sommer voller Leidenschaft. «
Titel: Die Verführte, Elonoras Geheime Nächte
Autor: Sara Bilotti
Übersetzt: Bettina Müller Renzoni
Verlag: blanvalet-Verlag
​Preis: 14,99€[D] 15,50€[A]
Bild
Klappentext: Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht – sie kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur dass der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist. Doch auch Alessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er hält Kontakt zu ihr und schürt ihre Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch …
» Eine heiße aber chaotische und nicht ganz klare Liebe «
Meine Meinung: Eleonora hat sich für Emanuel entschieden, doch tief in ihrem inneren hegt sie noch immer starke Gefühle für Alessandro, doch der heiratet ihre beste Freundin und es ist alles etwas kompliziert. Er liebt sie, sie liebt seinen Bruder und sein Bruder heiratet ihr beste Freundin. Am Anfang scheint noch alles relativ gut zu laufen. Eleonora hat zwar immer noch Gefühle für die beiden Brüder, doch hat sich damit abgefunden mit Emanuele eine Beziehung zu führen. Ja es scheint sogar so als würde sie es genießen. Doch dann taucht Alessandro wieder auf und bringt die ganze Geschichte erneut ins wanken.

Mir hat hat der zweite Teil deutlich besser gefallen als der erste, der mich ehrlichgesagt nicht wirklich überzeugt hat. Umso überaschter war ich das der zweite Teil mir soviel besser gefallen hat, als der erste Teil. Es ist einfach so viel mehr passiert, dass alles mit den Schwangerschaften, Allesandros Vergangenheit oder auch die Ehen/Verlobungen. Also von der Story bin ich aufjedenfall definitiv überzeugt, da sich auch Eleonora verändert hat und selbstsicherer geworden ist. Und wie manche vielleicht wissen liebe ich starke und selbstbewusste Frsuen und Männer als Protagonisten. Auch die beiden Brüder haben sich ein bisschen zurückgehalten und waren nicht mehr ganz so dominant, was ich ehrlichgesagt sehr gut fand, den so konnte Eleonora sich mehr durchsetzten. Und was ich auch gut fand, dass der Fokus einfach viel mehr auf Eleonora lag und nicht soooo viel über die Bewohner von der Villa Burges gesprochen wurde, denn das war mir auch wieder ein bisschen zu verwirrend und kompliziert.

Man konnte das Buch durch die große Schrift, dünne Seitenanzahl und guten Schreibstil echt schnell lesen. Also ich war in ein paar Stunden schon durch damit. Außerdem mochte ich die Kulisse mal wieder richtig gerne und diesesmal konnte ich mir alles richtig gut vorstellen und mir ein besseres Bild davon machen, was bei mir beim ersten Teil überhaupt nicht der Fall war.

Und als anschließende Meinung kann ich euch das Buch nur empfehlen und selbst wenn euch der erste Teil nicht gefallen hat solltet ihr aufjedenfall trotzdem mal in das Buch hineinblicken. Ich ziehe allerdings einen Punkt an, weil es mir an manchen Stellen ein wenig zu langweilig war und mich diese Stellen nicht wirklich gepackt haben. Das ist allerdings auch nur meine Meinung und ihr solltet euch selbst eine bilden.

Rezension

Von: Vanessa Datum: 27.11.2016

vanessa-liest.blogspot.de

Das Buch Die Verführte von Sara Bilotti 2016 in deutsch im Blanvalet Verlag.
Es ist für 14,99 € erhältlich.

Sara Bilotti wurde 1971 in Nepal geboren, wo sie auch heute noch lebt.
Sie hat klassischen Tanz studiert und arbeitet als Lehrerin und Autorin. Mit ihrer
sinnlichen Geschichte um Eleonora, Alessandro und Emanuele hat sie die
italienische Leserherzen im Sturm erobert
* Auszug aus dem Roman.

Teil 1: Die Begehrte
Teil 2: Die Verführte
Teil 3: Die Geliebte

Inhalt: Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht- sie
kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur das der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist.
Doch auch Allessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er
hält Kontakt zu ihr schürt ihr Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch
eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch....
* Auszug aus dem Roman

Meinung:
Das Cover finde ich wie bei Band eins recht schön mit dem schwarzen Hintergrund, der weißen Schrift und der Frucht.

Nachdem mich der erste Teil nicht völlig umgehauen hat wollte ich dennoch wissen wie
es weitergeht zwischen Eleonora, Alessandro und Emanuele.

Eleonora hat das Angebot von Emanuele zu ihm auf dem Hof zu ziehen ausgeschlagen und lebt in einer Wohnung in Florenz.
Als Alessandro die Wahrheit erfährt was ihm wiederfahren ist und nicht sein Bruder zieht er sich eine Weile zurück und hat Zweifekl an Emanueles Treue gegenüber Eleonora.
Als es dann zu einem Streit zwischen Emanuele und Eleonora kommt zieht er erstmal einen
Schlussstrich der Beziehung. Eleonora gesteht Alessandro ihre liebe doch er lehnt ab.
Nach einiger Zeit Funkstille nähert sie sich den Brüder wieder an.
Ist es langsam an der Zeit das sich Eleonora zwischen den Brüdern entscheidet?

Fazit: Auch dieser Teil konnte mich nicht zu hundert Prozent begeistern. Dennoch ist es eine gelungene Fortsetzung zu Band 1.

Meine Bewerung: 4/5 Sterne

Danke an das Bloggerportal zur Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin