VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Die Wellington-Saga - Verlangen Roman

Wellington (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0374-2

NEU
Erschienen: 18.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück …

Band 3 der romantischen Wellington-Trilogie!

Wussten Sie, dass Nacho Figueras sehr romantisch ist und gerne für seine Frau kocht? Zum Interview

Nacho Figueras auf Facebook

Der Autor auf twitter.com

Der Autor auf Instagram

Wellington

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nacho Figueras (Autor)

Ignacio »Nacho« Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt und ist das internationale Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Von CNN als »David Beckham des Reitsports« gefeiert, ist Figueras neben seiner Tätigkeit als Model Kapitän und Miteigentümer des preisgekrönten argentinischen Reitteams Black Watch. 2009 wurde er von den Lesern der Vanity Fair hinter Robert Pattinson und vor Brad Pitt zum zweitschönsten Mann der Welt gekürt. Mit seiner Frau Delfina und ihren vier Kindern lebt er abwechselnd in Kalifornien und Argentinien.


Jessica Whitman (Autorin)

Jessica Whitman lebt und schreibt in Hudson Valley.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: Ride Free (The Wellington Trilogy 3)
Originalverlag: Forever, New York 2016

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-7341-0374-2

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 18.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Wellington-Saga - Verführung

Von: Zeilenfluegel Datum: 10.12.2017

zeilenfluegel.blogspot.de/

Meine Meinung:

Auf Antonias Geschichte habe ich mich schon sehr lange gefreut. Nach den zwei Geschichten über ihre Halbbrüder, konnte ich es kaum erwarten mehr über die geheimnisvolle Noni zu erfahren.

Auch ihr liegt die Liebe zu den Pferden in den Genen und sie liebt ihren Beruf als Hufschmiedin bei den Del Campos über alles. Trotz allem fühlt sie sich gerade von diesem Teil ihrer Familie immer noch nicht ganz aufgenommen. Besonders Pilar, die Mutter ihrer Brüder, kommt mit Antonias Anwesenheit nicht klar. Auch zwischen ihrem Arbeitskollegen und guten Freund Enzo wird es immer komplizierter, denn zwischen den beiden knistert es seit ihrer Ankunft in Wellington unaufhörlich.

Zu Anfang war ich leider ein wenig enttäuscht von dem dritten Teil der 'Wellington-Saga'. Noni und Enzo sind zwar zwei herzensgute Menschen, haben mich aber etwas gelangweilt, besonders, da ich zu diesem Zeitpunkt ihre Beweggründe noch nicht nachvollziehen konnte. Sie zogen sich an wie Magnete, doch irgendwie wollte keiner von ihnen seine Gefühle offenbaren. Gerade als die beiden dann doch endlich Klartext sprechen, stellt sich Antonias Vergangenheit, der möglichen Beziehung zwischen ihnen, in den Weg. Und auch Enzo hat mit seiner eigenen immer noch zu kämpfen. Zu sagen, ich wäre von dem weiteren Verlauf der Geschichte überrascht gewesen, wäre noch untertrieben. Keinesfalls wären mir derartige Ereignisse in den Sinn gekommen.

Dadurch wurde es dann ziemlich interessant und ich konnte mich endlich in die Geschichte einfinden. Der Rest der Geschichte las sich wirklich schnell. Noni und Enzo sind mir weiter ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen gefühlt. Auch die anderen Charaktere der Geschichte waren mir (mit wenigen Ausnahmen) wie immer sehr sympathisch.

Zum Schluss wurde es noch einmal richtig spannend. Der finale Abschluss der Reihe hat mich ein weiteres Mal ziemlich überrascht und mich das Buch mit einem zufriedenen Gefühl beenden lassen.

In 'Verlangen' ging es dieses Mal etwas ernster zu, als in den vorherigen Bänden. Die Protagonisten haben dieses Mal mit wirklich schwierigen Problemen in ihrem Leben zu kämpfen, die sich nicht so einfach ignorieren lassen.

Positiv sind mir wieder einmal die wunderschöne Kulisse und die Leidenschaft zu den Pferden aufgefallen. Die Geschichte gewinnt dadurch einiges an Lebenskraft und die Liebe zu den Tieren schmeichelt der Story sehr.


Fazit:

Dieser letzte Band der 'Wellington-Saga' hat mich mehr als einmal positiv überrascht und die Spannung war deutlich spürbar. Auch wenn die Geschichte dieses Mal ein bisschen ernster gestrickt war, habe ich mich in Wellington ein weiteres Mal sehr wohl gefühlt.

Ich gebe 'Die Wellington-Saga - Verlangen' 3,5 von 5 Sternen.

Ein tolles Finale der Reihe

Von: Anni Silber Datum: 18.11.2017

https://www.youtube.com/channel/UCDodxknk71lPkhjArHjilEg

Worum geht es? Antonia ist das schwarze Schaf der Familie Del Campo. Sie ist das unehrliche Kind des berühmten Carlos Del Campo und obwohl sie es großes Talent im Umgang mit Pferden hat und sich große Mühe gibt sich bei den Del Campos einzufinden schafft sie es trotz allem nicht sich deren Respekt zu erlangen. Die Mutter ihrer Halbgeschwister Sebastian und Alechandro fällt es am schwersten das Mädchen zu akzeptieren und sieht wenn sie Antonia ansieht nur die Affäre ihres Mannes. Nur bei Enzo findet sie Geborgenheit, aber er ist genau die Art von der Mann der nicht in ihre Welt hinein passt. Doch als sich die beiden aufeinander einlassen wollen droht Antonias Vergangenheit ihr Glück zu zerstören....

Meine Meinung: Teil 1 und 2 der Wellington Saga habe ich bereits gelesen gehabt und als sehr gut empfunden. Es sind einfach Bücher die sich sehr schnell lesen lassen und dem Leser viel Spaß bereiten. Und aus diesem Grund habe ich mich schon sehr auf das große Finale der Reihe gefreut und war schon sehr gespannt was mich erwarten wird. Und auch in diesem Buch hat mir wieder die Welt des Campo Clans gut gefallen und vor allem Antonia als Protagonistin hat die Geschichte sehr gut gestaltet und ich konnte in ihrer Situation sehr gut mit ihr mitfühlen. Dieser Band hat mir auf jeden Fall besser gefallen als der zweite Teil, aber leider nicht so gut wie damals der erste teil.

Als Bewertung gab es von mir 3,5 Sterne und es war wirklich eine sehr empfehlenswerte Buchreihe.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren