VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die verborgene Wirklichkeit Paralleluniversen und die Gesetze des Kosmos

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55212-4

Erschienen:  12.08.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Universum – dieser Begriff bezeichnet nicht nur den Weltraum, sondern umfasst die Gesamtheit aller Dinge in unserer Welt. Doch was wäre, wenn das Universum doch nicht die gesamte Welt darstellen würde? Wenn es zwei, drei, ja unendlich viele Universen gäbe? Dass die Idee des Multiversums, also mehrerer möglicher Universen, nicht nur Stoff für Science-Fiction-Romane ist, sondern ein wichtiges Forschungsfeld der Physik, das unseren Blick auf die Welt und unser Verständnis der Wirklichkeit verändert, zeigt Brian Greene in seinem Bestseller.

Brian Greene erklärt die Welt: Videointerviews Zum Special

»Eines der besten populären Kosmologie-Bücher der letzten Jahre.«

Bild der Wissenschaft, 21.08.2012

Brian Greene (Autor)

Brian Greene hat in Harvard und Oxford studiert und ist seit 1996 Professor für Physik und Mathematik an der Columbia University in New York. Er zählt zu den führenden Forschern auf dem Gebiet der Superstrings und ist im Bereich der Astrophysik ein beliebter TV-Gast und ein weltweit begehrter Redner. Seine Bücher, darunter »Das elegante Universum« (2000) und »Der Stoff, aus dem der Kosmos ist« (2004), sind internationale Bestseller.

»Eines der besten populären Kosmologie-Bücher der letzten Jahre.«

Bild der Wissenschaft, 21.08.2012

»Ein tolles Buch des amerikanischen Theoretikers, das einen auch nach der Lektüre noch lange nicht in Ruhe lässt.«

Spektrum der Wissenschaft, 9/2012

»Greene schreibt großartig und verknüpft in seiner Darstellung geschickt Metaphern, Analogien und historische Episoden.«

DIE WELT, 24.03.2012

»Greenes pädagogisches Talent sucht seinesgleichen. Es gibt kaum einen Autor, der physikalische Arkana so allgemeinverständlich und dabei mit so viel Gespür fürs Wesentliche erklären kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.06.2012

»Greene weckt Interesse an neueren und neuesten Theorien in der Physik: mit verblüffenden Ideen, anschaulichen Bildern, bisweilen mit witzigen Sprüchen und Anekdoten.«

SWR2 – Die Buchkritik, 10.05.2012

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Sebastian Vogel
Originaltitel: The Hidden Reality: Parallel Universes and the Deep Laws of the Cosmos
Originalverlag: Alfred A. Knopf

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-570-55212-4

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen:  12.08.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

.... ich hab Monate dafür gebraucht und irgendwann aufgegeben "

Von: ifinishit Datum: 28.05.2018

tatisleseecke.blogspot.de/

Inhalt:
Universum ist ein Begriff der nicht nur das Weltall umfasst sondern alle Dinge. Was wäre aber wenn es 2,3 oder endlich viele Universen gäbe?
Multiversen sind ein spannendes Thema für die Forschung, das die komplette Wirklichkeit und das Verständnis für unser Denken veändert.
Paralleluniversen sind also nicht undenkbar sagt Brian Greene.
Rezension:

Ich habe vor 2 Jahren "Das elegante Universum" von diesem Autor gelesen habe auch sehr lang dafür gebraucht war aber sehr beeindruckt von diesem Buch.
Nun wollte ich mich an dieses Buch wagen bin damit leider aber komplett überfordert gewesen und habe es jetzt erst einmal auf Eis gelegt.
Das Buch ist in 11 Kapitel gegliedert und befasst sich mit Themen wie Parallelwelten, Multiversen, Stringtheorie, Quantentheorie & schwarzen Löchern.
Der Klappentext hat sich so leicht und interessant angehört aber das war ein Trugschluss, denn dieses Buch ist vollgepackt mit reichlich Wissen und Beispielen. Es verlangt wirklich Vorkenntnisse ansonsten schleicht sich Unbehagen ein und man fühlt sich erdrückt von dieser kleinen Schrift .


Mich interessiert das Thema Paralleluniversen sehr, aber im Hier und Jetzt betrifft es doch ehr den Weg den man einschlägt oder die Entscheidung die man trifft. Triffst du die Entscheidung kommt das dabei heraus...triffst du eine andere schlägst du einen anderen Weg ein.

Oft stelle ich mir die Frage...Was ist dahinter...also was unser Universum betrifft. Wir sind weit gekommen mit unseren Entdeckungen....aber was ist hinter dem Ende ( also dem Entdeckten im Universum). Paralleluniversen sind Theorien in den Köpfen der Wissenschaft.
Wie kann man behaupten all das gibt es wenn es doch nur Theorien sind, da ja unser Universum schon bis in die Unendlichkeit reicht mit so viel Unentdecktem und uns einfach die Möglichkeiten fehlen dort weiter anzusetzen.
Ein wenig Science - Fiction steckt wohl immer in allem. Für mich war dieses Buch leider ein klitzekleiner Fehlgriff.

Trotzdem beurteile ich diese Buch fair und denke es trifft für Wissbegierige und Studierende zu dieser Thematik den Nagel auf den Kopf.

Anregung zu allerlei Gedankenspielchen

Von: Belana Hermine Datum: 17.01.2017

belanahermine.wordpress.com

Inhalt

Tief vergrabene Kinderheitsinteressen tauchten mit einem Plopp wieder an der Oberfläche auf. Brain Greene erschließt uns hier durch die Darstellung der aktuellen Wissenslandschaft über das Universum/den Kosmos eine riesige Spielwiese für Vorstellungen, Spekulationen, Ideen…

Brian Green versteht es wunderbar, diese schwierig zu verstehenden Theorien mit Analogien aus dem Alltag zu veranschaulichen. Er zeigt Verknüpfungen zwischen den Theorien auf, zeigt, wo sie noch Lücken und/oder Widersprüche enthalten, erklärt Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Ohne sich in den Details der wissenschaftlichen Diskussionen zu verlieren, geht er auch auf Kontroversen ein. Immer wieder flicht er die zu den Theorien gehörenden Namen der führenden Wissenschaftler ein, ohne dabei aufdringlich zu wirken, selbst wenn er selbst zu ihnen gehört.

Sein unterhaltsamer Schreibstil hilft auch über schwierigere Stellen hinweg.

Subjektive Eindrücke

Ich habe die Inhalte des Buches förmlich in mich aufgesogen. So viel Neues, so viel Interessantes, so vieles, das mich an meine ersten Sachbücher zu Kosmos, Sternen und Astronomie erinnerte. Und immer wieder kamen Ideen auf, wie es wohl wäre, in einem Universum dieser oder jener Theorie zu leben. Es hat mir so viel Spaß gemacht.

Es gibt einen kleinen Haken: Die Schrift hätte einen Ticken größer sein können.

Fazit

Wer sich schon immer für die Prozesse im Weltall interessiert und schon lange nichts mehr darüber gehört/gelesen hat, kann sich mit diesem Buch auf relativ unkomplizierte und unterhaltsam zu lesende Art und Weise auf den neuesten Stand bringen lassen.

Ich danke dem Verlag sehr herzlich für dieses äußerst tolle Rezensionsexemplar.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors