VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die verkaufte Kindheit Wie Kinderwünsche vermarktet werden und was Eltern dagegen tun können

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55172-1

Erschienen: 29.08.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Rettet die Kindheit

Immer dreister greifen Konsumindustrie und Werbung nach unseren Kindern. Vom Kleinkind bis zum Teenager werden sie zu Kunden gemacht – und dadurch ihrer Kindheit beraubt. Susanne Gaschke warnt in ihrem neuen Buch vor diesem Ausverkauf. Sie ermutigt Eltern, ihre Erziehungsverantwortung ernst zu nehmen und zeigt Strategien für die Rückeroberung der Kindheit.

Die Kindheit wird immer kürzer. Schon eine Siebenjährige geniert sich heute mit einer Puppe im Arm gesehen zu werden. Stattdessen nutzen Jungen und Mädchen schon sehr früh die Medien der erwachsenen Kommunikationsgesellschaft. Unmittelbar nach der Grundschule treten sie in eine Phase altersloser Jugendlichkeit ein. Für die Werbeindustrie sind die »Kids«, wie sie ganz bewusst genannt werden, die idealen Kunden: Sie sind spontane, ungehemmte Konsumenten und leicht manipulierbar. Eltern sind zunehmend verunsichert, wollen in dieser bunten Spaßwelt nicht als alt und autoritär gelten oder als Spielverderber dastehen. Wie also reagieren, wenn sich der Junior das iPhone zu Nikolaus wünscht oder zum 13. Geburtstag der Tochter das Louis Vuitton-Täschchen her muss?

»Der Autorin ist es gelungen, eine zeitkritische Bestandsaufnahme zu machen und sich als glaubwürdige Anwältin unserer Kinder zu empfehlen.«

Elternforum, 3/11

Susanne Gaschke (Autorin)

Susanne Gaschke, geboren 1967, hat nach dem Studium und einem Volontariat bei den „Kieler Nachrichten” 15 Jahre lang im Politikressort der „Zeit“ gearbeitet. Sie schrieb hier vornehmlich über Themen aus dem Bereich der Bildungs-, Familien- und Frauenpolitik und verantwortete den Bereich „Junge Leser“. 2001 erschien ihr Bestseller „Die Erziehungskatastrophe“.

»Der Autorin ist es gelungen, eine zeitkritische Bestandsaufnahme zu machen und sich als glaubwürdige Anwältin unserer Kinder zu empfehlen.«

Elternforum, 3/11

»Susanne Gaschke ist eine bemerkenswerte Gesamtschau des Generalangriffs der Konsumgesellschaft auf die Kindheit gelungen.«

SWR 2 – Forum Buch, 18.12.2011

»Ein interessantes, gut lesbares und vor allem wichtiges Buch, das alle Eltern gelesen haben sollten.«

WirbelWind, 02/12

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 272 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-570-55172-1

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen: 29.08.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin