VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Durch die Nacht Eine Naturgeschichte der Dunkelheit

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55321-3

Erschienen:  09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein faszinierendes Porträt der dunklen Seite unseres Lebens

Ernst Peter Fischer entfaltet in diesem Buch ein facettenreiches Panorama der Nacht, das vom Anbeginn der Welt bis in unsere Gegenwart reicht. Auf meisterhafte Weise gelingt es ihm, Naturwissenschaft und Kulturgeschichte zu verknüpfen und den Fragen nachzugehen, die die Dunkelheit an uns stellt: Wie entsteht Licht? Wie können wir die Farbe Schwarz wahrnehmen? Aber auch: Woraus bestehen unsere Träume? Und ist die Nacht auch für das Böse in uns verantwortlich? Ernst Peter Fischer beleuchtet, ja illuminiert die Dunkelheit und führt den Leser durch ihre Geschichte – die so noch nie erzählt wurde.

»Statt sich im Bett hin und her zu wälzen, kann man sich nun vergnügt mit dem Buch von Ernst Peter Fischer durch die Nacht lesen.«

Süddeutsche Zeitung, Florian Welle, 02.02.2016

Ernst Peter Fischer (Autor)

Ernst Peter Fischer, geboren 1947 in Wuppertal, studierte Mathematik, Physik und Biologie und wurde 1977 am California Institute of Technology promoviert. 1987 habilitierte er sich im Fach Wissenschaftsgeschichte und lehrte in den Jahren darauf an den Universitäten Konstanz und Heidelberg. Fischer ist Autor zahlreicher Bücher, darunter der Bestseller »Die andere Bildung« (2001) und die Max-Planck-Biographie »Der Physiker« (2007), als Wissenschaftspublizist schreibt er unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Für seine Arbeit erhielt er mehrere Preise, u.a. den Sartorius-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Bei Pantheon erschien zuletzt »Die Verzauberung der Welt. Eine andere Geschichte der Naturwissenschaft« (2015).

»Statt sich im Bett hin und her zu wälzen, kann man sich nun vergnügt mit dem Buch von Ernst Peter Fischer durch die Nacht lesen.«

Süddeutsche Zeitung, Florian Welle, 02.02.2016

»Fischer hat ein Buch über die Nacht geschrieben, in dem es nicht nur um Astronomie geht. Es ist ein Plädoyer für die geheimnisvolle Dunkelheit.«

Berner Zeitung (CH), 31.10.2015

»Eine Wundertüte an Lesefrüchten über die Nacht und obendrein noch ein mitreißendes Plädoyer für eine vielleicht überlebensnotwendige neue Wissenschafts- und Weltsicht.«

Nürnberger Nachrichten, 28.11.2015

»Kenntnisreich und elegant, gespickt mit literarischen und philosophischen Querverweisen präsentiert Ernst Peter Fischer die verschiedenen Aspekte von Nacht und Dunkelheit.«

musenblaetter.de, 08.12.2015

»Hier demonstriert Ernst Peter Fischer seine Fähigkeit, naturwissenschaftliche Sachverhalte eingängig und doch mit der nötigen Genauigkeit zu präsentieren.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

mehr anzeigen

Originaltitel: Durch die Nacht. Eine Geschichte der Gegenzeit
Originalverlag: Siedler

Paperback, Klappenbroschur, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 10 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-570-55321-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen:  09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Durch die Nacht

Von: Merendina Datum: 13.06.2018

www.merendinabloggt.wordpress.com

Die Nacht hatte schon immer etwas Magisches, Faszinierendes, aber auch etws Furchteinflößendes. Wie die Menschen früher und auch heute mit der Nacht und der Dunkelheit zurechtkamen bzw. -kommen und was es mit ihr auf sich hat, beschreibt der Autor Ernst Peter Fischer in seinem naturwissenschaftlichen Werk „Durch die Nacht. Eine Naturgeschichte der Dunkelheit“.

Schon das Buchcover des Taschenbuchs gefällt mir sehr gut. Es passt bestens zur Thematik dieses Sachbuchs. Man sieht darauf den Nachthimmel, vor dem eine Eule flattert. Der leicht geriffelte Einband macht das Buch griffig. Es liegt sehr gut in der Hand.

In einer sehr gut lesbaren und sachlichen Sprache schildert der Autor am Anfang des Buches naturwissenschaftlich, was Dunkelheit eigentlich ist. Ich fand diesen Einstieg schon sehr interessant und war sofort von diesem Buch gefesselt. Ernst Peter Fischer erzählt auf äußerst interessante und durchaus unterhaltsame Art und Weise, wie die Menschen über Jahrhunderte hinweg bis heute mit der Dunkelheit zurechtkamen, was bei Nacht alles geschah. Er erklärt, was es mit dem Nachtleben auf sich hat, behandelt in einem Kapitel den Schlaf, schreibt in einem anderen über Träume, die Nachtseite der Wissenschaft oder das Böse im Menschen. Man erfährt, wie die Menschen die Angst vor der Nacht überwunden haben und die Dunkelheit für sich nutzten, sei es in der Literatur, der Kunst, im Alltag, beim Erforschen der Tiefsee oder beim Erforschen des Weltalls.

Mir hat dieses Sachbuch sehr gut gefallen und ich konnte sehr viel lernen. Sehr gut fand ich auch die Bilder, Tabellen, Zeichnungen und grauen Kästen, die zusätzliche Informationen zum Thema lieferten.

Ich kann dieses tolle, sehr informative Buch bestens weiterempfehlen und vergebe deswegen auch volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Ein spannendes Sachbuch

Von: Curin Datum: 08.12.2017

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Curin/

Dunkelheit und Nacht sind Phänomene, die sowohl in der Naturwissenschaft als auch in der Kulturgeschichte oftmals thematisiert worden sind. Ernst Peter Fischer hat sich in diesem Buch mit genau diesen Themen befasst und nimmt den Leser mit auf eine interessante und faktenreiche Reise ins Dunkle.
Mich hat schon der Titel des Buches neugierig gemacht und auch beim lesen wurde ich nicht enttäuscht. Herr Fischer beginnt gewissermaßen am Anfang der Welt mit der biblischen Schöpfungsgeschichte und zeigt, wie das Licht erstmals von der Finsternis getrennt wird. Auch in den anderen Kapiteln erläutert er deutlich, wie sich das Dunkle physikalisch erklären lässt, wie sich die Nacht auf den Schlaf auswirkt und warum wir gerade in dieser Zeit oft von Ängsten geplagt werden.
Der Autor schreibt die ganze Zeit über so, dass man seine Ausführungen gut verstehen und auch nachvollziehen kann. Allerdings hatte ich manchmal den Eindruck, dass er vom Wesentlichen abrückt und ein Bisschen zu schwafeln anfängt. Grundsätzlich hat mir seine Idee, ein ganzes Buch der Nacht und der Dunkelheit zu widmen, sehr gefallen.
Insgesamt ist ,,Durch die Nacht" ein gut lesbares und zum Teil auch unterhaltsames Sachbuch, indem man viel Neues erfährt. Gerne empfehle ich es hier weiter.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors