VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Empire of Storms - Pakt der Diebe Roman

Empire of Storms (1)

Kundenrezensionen (19)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31785-7

NEU
Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Hope ist noch ein Mädchen, als ihr Dorf von den Magiern des Kaisers angegriffen und dem Erdboden gleich gemacht wird. Sie allein überlebt und findet in einem Kloster nicht nur Unterschlupf, sondern wird dort auch von den Kriegermönchen in den Kampfkünsten unterwiesen. Red ist ein Straßenjunge, der in den finsteren und überfüllten Gassen New Lavens zum besten Taschendieb heranwächst, den das Imperium je gesehen hat. Jahre vergehen – doch als Hope und Red einander auf schicksalhafte Weise begegnen, schließen sie einen Pakt, der die Zeit der Ungerechtigkeit beenden wird …

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON JON SKOVRON

Empire of Storms

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Jon Skovron (Autor)

Jon Skovron wurde in Columbus, Ohio, geboren. Er arbeitete unter anderem als Schauspieler, Musiker und Webdesigner, doch seine wahre Leidenschaft gehörte schon immer dem Schreiben. In seiner Heimat Amerika hat er sich mit verschiedenen Jugendbüchern und Kurzgeschichten bereits einen Namen gemacht, bevor er mit Empire of Storms - Der Pakt der Diebe seinen ersten Fantasy-Roman für Erwachsene veröffentlichte. Der Autor lebt mit seinen beiden Söhnen in der Nähe von Washington D.C.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michelle Gyo
Originaltitel: Hope & Red - The Empire of Storms Book 1
Originalverlag: Orbit

Paperback, Klappenbroschur, 592 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31785-7

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Stürmischer Serienauftakt

Von: Savian_lesefuchs Datum: 19.04.2017

https://instagram.com/savian_lesefuchs/

Inhalt:
Hopes Eltern und alle Bewohner ihres Dorfes wurden von einem Biomanten des Imperators getötet, Reds Mutter stirbt an einem Nervenleiten und auch ein Vater stirbt kurz darauf.
Hope und Red, beide müssen sich von klein auf ohne Eltern zurechtfinden und lernen zu überleben. Während Hope in einem Kloster zu einer Kriegerin ausgebildet wird, schlägt sich Red als Pirat und Dieb durch die Gosse von New Laven.
Als die beiden sich begegnen, ist es für Red liebe auf den ersten Blick, von nun an weicht er Hope nicht mehr von der Seite und die beiden schließen sich zusammen, um die Ungerechtigkeit die ihnen wiederfahren ist ein für alle mal zu rächen und zu beenden. Doch sie ahnen noch nicht, dass ihr Handeln das Schicksal des gesamten Imperiums verändern wird.

Meine Meinung:
Empire of Stormes- Pakt der Diebe ist ein Serienauftakt, der es in sich hat. Nachdem die erste Hälfte des Buches, sehr interessant und unterhaltsam war, jagt in der zweiten Hälfte ein Höhepunkt den nächsten und gipfelt schließlich in einem Finale, welches einen sehnsüchtig wartend auf Band zwei zurück lässt. Obgleich es eine Liebesgeschichte in der Handlung gibt, wirkt diese zu keiner Zeit kitschig, sondern wird stets angenehm und plausibel weiter entwickelt. Die Kämpfe und Action des Buches, werden teilweise sehr ausführlich und brutal geschildert und sind nichts für schwache Nerven. Der Aufbau des Imperiums der Stürme wird im Verlauf der Handlung immer deutlicher, so dass man gut in diese neue und zunächst fremde Welt hineinwächst.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und entwickeln sich stetig weiter. Auch die Dynamik zwischen Red und Hope war sehr spannend nachzuverfolgen. Mit Red bekommt man hier einen sehr sympathischen Antihelden, welcher sich oft nicht recht wohl in seiner Haut zu fühlen scheint, da sein ganzes Leben wie ein großes Schmierentheater aufgebaut ist.
Hope hingegen ist eine Heldin und Kriegerin, für die Ehre und Gerechtigkeit in erster Linie stehen. Umso aufregender ist es dann natürlich, als die beiden sich verbünden und das Handeln des jeweils anderen genau entgegengesetzt wirkt.
Auch die anderen Charaktere sind einfach liebenswert und man schließt sie ob ihrer Eigenarten sofort ins Herz.
Der Schreibstil ist klar, einfach, teilweise herrlich sarkastisch und bedient sich vor allem während der Dialoge häufig einer recht vulgären Gossensprache, welche angesichts des Settings jedoch vollkommen passend erscheint.

Fazit: Empire of Stormes- Pakt der Diebe hat für mich alle Voraussetzungen für einen gelungenen Auftakt einer Fantasyreihe erfüllt und lässt einen mit einem salzigen Geschmack zurück, denn salz schmeckt ja bekanntlich nach Me(h)er!
So gebe ich dem Pakt der Diebe 4 von 5 Sterne!

Titel: Empire of Stormes- Pakt der Diebe
Autor: Jon Skovron
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-31785-7
Preis: 14,99 €
Paperback/Taschenbuch

Begeisterndes Buch

Von: thebeautyofthebooks Datum: 16.04.2017

https://thebeautyofthebooks.wordpress.com/

Ich habe wirklich nichts gegen dieses Buch in der Hand, 10/10 Punkten! Ich denke es ist Zufall, aber ich finde es ziemlich cool das einer der Hauptcharaktere Red heißt, und eine der Hauptfarben im Cover Rot ist. Das ist ziemlich witzig, genau wie Red selbst. Ich hatte erst Angst, dass das Buch langweilig werden könnte, da es so dick ist, aber das genaue Gegenteil war der Fall. Wie schon erwähnt ist Red ziemlich witzig beziehungsweise eher sehr aufgedreht und frech, aber das sorgt dafür, dass das Buch an einigen Stelen wirklich lustig ist und auch teilweise viel spannender wirkt. Auch Hope fand ich wirklich sympathisch, obwohl sie irgendwie einen Stock im Arsch hat, was durch ihre Zeit bei den Mönchen kommt, aber die Beiden ergänzen sich wirklich wunderbar. Es geht im Buch wie oft darum, dass ein Bestimmter Teil des Volkes irgendwie unterdrückt wird, unfrei ist und die zwei Helden der Geschichte versuchen dem entgegen zu wirken. Eigentlich nichts neues, aber Jon Skovron schafft es, dass die Geschichte wie etwas völlig neues und sehr spannendes wirkt. Sehr interessant fand ich auch die Bionauten, wirklich eine tolle Idee. Der Schreibstil und Einfallsreichtum des Autors konnten mich wirklich sehr überzeugen und ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Ich fand es etwas befremdlich, dass alle etwas schwammig sprechen, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und es passt auch definitiv zum Charme des Buches. Was ich auch noch gut fand, was, dass die Kapitel nicht ewig lang waren, wie es ja bei dicken Büchern oft der Fall ist. So konnte man das Buch auch pausieren ohne sich lustlos noch durch ein ellenlanges Kapitel zu quälen. Ich hoffe, dass mich der nächste Band genauso begeistern wird, aber ich bin ziemlich sicher, dass das der Fall sein wird. Ich kann es also wirklich nur empfehlen dieses Buch zu lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors