VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27043-5

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …

www.ullascheler.de

"Dramatisch!"

Bravo Girl! (07.09.2016)

Ulla Scheler (Autorin)

Ulla Scheler wurde 1994 in Coburg geboren. Bücher liebt sie schon seit ihrer Kindheit. Nach dem Abitur arbeitete sie in einem Krankenhaus, beim Fernsehen und in einem marokkanischen Hotel. Ihr Debütroman "Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen" war ein großer von Lesern und Presse gefeierter Erfolg. Er wurde außerdem für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominiert. Die Autorin lebt derzeit in Karlsruhe und studiert Informatik.

"Dramatisch!"

Bravo Girl! (07.09.2016)

"Bitte lesen!"

MDR Sputnik (10.08.2016)

"Holt euch das Ding!"

BR Puls (09.08.2016)

"Eine Achterbahn der Gefühle und ein knallharter Thriller."

Jugendmagazin spiesser.de (09.08.2016)

"Eine perfekte Mischung aus Liebe, Spannung und Leben."

Jugendmagazin celepedia.de (21.09.2016)

mehr anzeigen

19.01.2018 | 18:00 Uhr | Stuttgart

Lesung mit Ulla Scheler

Der Eintritt ist frei.

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhaus Wittwer
Königstraße 30
70173 Stuttgart

01.03.2018 | 18:00 Uhr | Stuttgart

Lesung mit Ulla Scheler und Anne Freytag im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen

Kartenreservierung unter:
0711/18733881 oder treffpunkt.kinder@vhs-stuttgart.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Treffpunkt Rotebühlplatz - Theodor-Bäuerle-Saal im EG
Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart

Weitere Informationen:
Börsenverein des deutschen Buchhandels Landesverband Baden-Württemberg e.V.
70178 Stuttgart

Tel. 0711/619410

Paperback, Klappenbroschur, 368 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-27043-5

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Es ist gefährlich, denn es eroberte mein Herz im Sturm

Von: Bonnie's Buchemotion Datum: 21.11.2017

bonniebsuch.wixsite.com/bonniesbuch

„Mir war immer bewusst, dass ein Ort lebenswichtig für eine Geschichte ist. Warum sonst bleiben wir beim Geschichtenerzählen sitzen, wenn es im Garten kalt wird und Stechmücken unter jede Lage Kleidung kriechen? Weil die Geschichte an diesem Ort ihre Macht hat.“
(Zitat Kapitel 34, Pos. 4480)

Zum Inhalt
Hanna und Ben sind beste Freunde, sie sind einander verbunden, dabei sind sie grundverschieden. Ben ist Straßenkünstler, er geht nachts sprayen, ist wild und ungestüm. Hanna hingegen ist stiller, in sich gekehrt, fast schon langweilig. Sie ist nicht schüchtern, aber introvertierter als Ben und wählt Worte und Taten mit Bedacht, während ihre Gedanken in meinen Augen manchmal irrwitzige Kapriolen schlagen. Ben ist der eine Mensch, der sie versteht, auch wenn sie oft nicht ausspricht, was sie sich am sehnlichsten wünscht. Und dann überredet Ben Hanna zu einer wilden Reise ans Meer. In der Hoffnung, an einem verwunschenen Strand mithilfe der Magie des Meeres endlich zu ergründen, was Ben tief im Herzen sagen will, wenn er es mit seiner lauten Art übertönt, lässt Hanna sich darauf ein. Doch diese Reise endet abrupt…

„Du wartest nicht auf die Flut, aber sie kommt doch. Sie spült alles weg, was Du erschaffen hast. Sie macht alles neu. Und mit der Flut kommt der Sturm.“
(Zitat Kapitel 17, Pos. 2746)

Meine Meinung
Ich fand den Einstieg mit Hanna etwas irritierend, da sie irgendwie so unentschieden ist, was sie will. Dabei hat sie im Grunde ein tolles Leben. Und sie hat Ben. Aber Ben verschließt sich ihr und sie wendet sich immer wieder von ihm ab, anstatt ihn damit zu konfrontieren. Ben kitzelt die aufkeimende Abenteuerlust aus Hanna heraus und bringt sie dazu, mit ihm zu kommen, obwohl sie zunächst nicht will. Beide haben sie etwas geheimnisvolles, etwas, das in ihnen schlummert und das man als Leser am liebsten aus dem Buch herausschütteln möchte. Dabei ist es zu keinem Zeitpunkt nervig, nein, vielmehr baut sich eine unglaubliche, unterschwellige Spannung auf, die man zu Beginn des Buches kaum wahrnimmt und die wie ein Sturm mit einem leisen Donnern in der Ferne beginnt, dann tost und tobt, so vieles zerstört und in Stille endet.

Ich liebe die Charaktere im Buch, weil sie echt sind. Sie sind nicht perfekt, sie sind aber auch nicht übertrieben unsicher oder kindlich. Es sind Menschen, wie Du und ich, mit all ihrem Leid und ihrem ganzen Leben. Besonders gefallen hat mir Chloe, ein Mädchen, das erst im Verlauf der Geschichte auftaucht. Chloe ist wie ein Zirkus, eine Scheinwelt, der man misstraut, die einem manchmal Angst macht, ja, und die doch irgendwie Publikumsliebling wird. Ich habe, während ich sie im Buch kennengelernt habe, eine seltsame Art von Sympathie für sie entwickelt. Es war eine Art Hassliebe, ich wollte sie nicht kennenlernen, aber ich konnte mich ihrer Magie nicht entziehen. Sie hinterließ einen bittersüßen Nachgeschmack bei mir, wie wenn man aus der Ferne ein Kind beobachtet, das nicht das eigene ist. Und irgendwie ist man von diesem Kind berührt, als es weint, weil die Eltern sich grob verhalten und schämt sich insgeheim, diese eigentlich so private Szene beobachtet zu haben.

Hach, ich muss mich zügeln, aber es gibt noch etwas, das unglaublich wichtig ist: Die Sage, die den Strand aus einem wundervollen, sonnendurchfluteten Moment heraus in ein tosendes Ungeheuer verwandelt. Ich will euch dazu nicht mehr verraten, denn jedes Wort mehr würde spoilern, aber mich hat diese gesamte Verflechtung total fasziniert.

„Und der Sinn des Lebens? Ein Leben, das wächst und sich verändert. Man muss keine Angst vor Fragezeichen haben, nur vor Punkten.“
(Zitat Kapitel 32, Pos. 4337)

Mein Fazit
„Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen“ ist sicher eines der beeindruckendsten Bücher, die ich je gelesen habe. Weil es keinen literarisch hohen Anspruch hat und doch so tiefgründig und manchmal poetisch ist, ohne aber in der Sprache ausschweifend zu werden. Ich liebe Ulla Schelers Stil und habe mir deshalb sofort auch ihr neues Buch, „Und wenn die Welt verbrennt“, mitgenommen, ohne den Klappentext vorher zu lesen. Das allein soll Ausdruck sein, wie sehr ich mich in Hannas und Bens Geschichte verloren habe und wie sehr ich es mir wünsche, mich in einer anderen wiederzufinden.

lieblingsroman

Von: valeria  aus kronach Datum: 14.06.2017

ich finde dieses buch unglaublich.
während ich es gelesen habe, hatte ich gespaltene ansichten.
ich wollte immer weiter lesen und zur gleichen zeit aufhören.
ich glaube dieser sturm hat hanna nicht durcheinander gebracht sondern ihr die klare sicht gegeben. ulla scheler ist meiner meinung nach besser als john green. keins seiner bücher hat mich so fasziniert wie dieses buch hier. ich hab es mir in der bücherei ausgeliehen, da ich ein mensch bin, der richtig gerne sachen markiert und sachen dazu schreibt, bin ich am überlegen es mir auch zu kaufen. ich schreibe selber gerne geschichten und möchte in ferner zukunft auch ein buch rausbringen.

Von: Ellen Gerdes aus Bremen Datum: 26.08.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Findorffer

Was für eine großartige und berauschende Geschichte! In nur sechs Stunden an einem Stück durchgelesen ... Selten bin ich so in eine Geschichte hineingefallen!

Von: Brigitte Rakers aus Hameln Datum: 05.07.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Gustav Matthias

Ein sehr tiefsinniges Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Spannend, liebnswert. Ein Buch, das bereichert.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin