VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen Roman

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (40)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-27043-5

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …

www.ullascheler.de

"Dramatisch!"

Bravo Girl! (07.09.2016)

Ulla Scheler (Autorin)

Ulla Scheler wurde 1994 in Coburg geboren. Bücher liebt sie schon seit ihrer Kindheit. Nach dem Abitur arbeitete sie in einem Krankenhaus, beim Fernsehen und in einem marokkanischen Hotel. Ihr Debütroman "Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen" war ein großer von Lesern und Presse gefeierter Erfolg. Die Autorin lebt derzeit in Karlsruhe und studiert Informatik.

"Dramatisch!"

Bravo Girl! (07.09.2016)

"Bitte lesen!"

MDR Sputnik (10.08.2016)

"Holt euch das Ding!"

BR Puls (09.08.2016)

"Eine Achterbahn der Gefühle und ein knallharter Thriller."

Jugendmagazin spiesser.de (09.08.2016)

"Eine perfekte Mischung aus Liebe, Spannung und Leben."

Jugendmagazin celepedia.de (21.09.2016)

mehr anzeigen

23.03.2017 | 10:00 - 11:00 Uhr | Leipzig

Lesung mit Ulla Scheler im Rahmen von "Leipzig liest"

nicht öffentliche Lesung für Schulklassen



  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Leipzig
Wilhelm-Leuschner-Platz 10
04107 Leipzig

Weitere Informationen:
Leipziger Buchmesse
04356 Leipzig

23.03.2017 | 13:30 - 14:00 Uhr | Leipzig

Lesung mit Ulla Scheler im Rahmen von "Leipzig liest"



  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

04.04.2017 | Berlin

Lesung mit Ulla Scheler im Rahmen der Verlagspräsentation von "Heyne fliegt"

nicht öffentliche Lesung für Schulklassen



  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Berlin-Mitte - Schiller Bibliothek
Müllerstraße 149
13353 Berlin

Tel. 030 / 901845682

Paperback, Klappenbroschur, 368 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-27043-5

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein grandioses Debut!

Von: Isa Datum: 01.01.2017

www.nerd-aber-herzlich.de/

Klappentext:

Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.
Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …

Besonderheiten:

Der Schreibstil ist auf jeden Fall eine Besonderheit für mich. Wundschön, teils poetisch / metaphorisch, und mit viel Gefühl geschrieben

Meine Meinung:

Wow! Was für ein Debut. Kurz nachdem ich eine Leseprobe zu dem Buch verschlungen hatte, kaufte ich mir das Buch und las es dann fast in einem Rutsch durch. Ich versank richtig in der Geschichte und vor allem der unglaublich tollen Sprache. Auch eher metaphorisch / poetisch geschriebene Sätze sind sofort und gut zu verstehen. Der Schreibstil ist nie überzogen, künstlich oder gar kitschig sondern passt einfach perfekt zu der Geschichte. Die Autorin schafft es verschiedenste Gefühle zu transportieren und auszulösen, zumindest war es bei mir so. Die unausgesprochenen Worte zwischen den Protagonisten, kann man richtig spüren. Das Buch versetzte mich in Spannung, Freude, Trauer, Wut und regte mich zum Nachdenken an. Genau das, was ich an Büchern sehr mag und schätze. Das Buch hat mich so sehr begeistert, dass ich es erneut lesen werde (was ich aus Zeitgründen sehr selten tue). Eines meiner Buchhighlights in diesem Jahr.

Wunderschöne Lieblingszitate:
-
Die Welt war wattig und schimmerte blau von den Zetwänden. Weder wach noch schlafend. Genau wie wir.
-
Tränen rannen seine Wangen hinunter, und ich wollte ihn auffangen, aber er war noch im Fallen, er fiel so schnell und in so vielen Teilen, dass ich ihn nur umarmen konnte, ohne ihn im Mindesten zu berühren.
-
Ben drückte meine Hand. Sonst wäre ich davongeflogen. Ich konnte die Welt in ihren schillernden Fragmenten sehen. Splitter ohne Scherben, die sich neu arrangierten wie ein Mosaik. Alles war kantig und klar.
Wie mutig man sein musste, um ein Leben zu leben.
-

Rezension zu "Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen"

Von: Eli`s Bücherecke Datum: 13.12.2016

elisbuecherecke.blogspot.de/

"Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet."

Beginnend möchte ich sagen, dass ich das Cover richtig interessant finde. Es ist mir irgendwie sofort ins Auge gesprungen und hat mich dementsprechend auch neugierig auf den Inhalt gemacht.
Der Klappentext klang sehr gut, sodass ich mich auf ein tolles Buch freute.
Mir haben die Charaktere von Anfang an gefallen, weil sie einfach mal so unterschiedlich sind.
Hanna ist eher die Vernünftige, bei der immer alles nach Plan laufen muss. Ben dagegen ist voll der Draufgänger, für den das Wort "Regeln" echt ein Fremdwort ist.
Aber irgendwie sind die zwei doch die besten Freunde und das schon seit Jahren.
Als die zwei nach ihrem Abitur auf ein Abenteuer aufbrechen, erfahren sie von einer mystischen Legende. Diese Legende dreht sich um den Strand an dem die zwei campen.
Als dann Anzeichen auftauchen, dass die Legende doch wahr sein könnte, bekommt es Hanna mit der Angst zu tun.
Ich muss dennoch sagen, dass ich mich anfangs echt durch das Buch quälen musste. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich gerade mitten in einer Leseflaute war oder dass ich einfach nicht in das Buch reingekommen bin.
Der Schreibstil hat mir anfangs auch nicht so wirklich gefallen, weil das Buch sich dadurch echt gezogen hat und einige Stellen sehr langatmig rüberkamen.
Im Laufe des Buches wurde es dann halbwegs besser und auch mal spannend. Aber es hielt auch nicht lange an, sodass ich schon erahnen konnte wie das Buch enden wird.
Mit meiner Vermutung lag ich auch gar nicht so schlecht. Dennoch endet das Buch mit einem offenen Ende, sodass sich der Leser selbst Gedanken machen kann.
Es war auf jeden Fall mal schön ein Buch zu lesen, das in Deutschland am Meer spielt. Außerdem wurde das Ganze aus Hannas Sichtweise geschrieben, wo ihre Gedanken und Gefühle sehr detailreich beschrieben wurden.
Alles in allem fand ich das Buch ganz ok.

Von: Ellen Gerdes aus Bremen Datum: 26.08.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Findorffer

Was für eine großartige und berauschende Geschichte! In nur sechs Stunden an einem Stück durchgelesen ... Selten bin ich so in eine Geschichte hineingefallen!

Von: Brigitte Rakers aus Hameln Datum: 05.07.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Gustav Matthias

Ein sehr tiefsinniges Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Spannend, liebnswert. Ein Buch, das bereichert.

Voransicht