VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Falling - Ich kann dich nicht vergessen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-42276-6

Erschienen:  10.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Estelle Maskame (Autorin)

Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Cornelia Röser
Originaltitel: Dare to Fall
Originalverlag: Black & White Publishing

Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-42276-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen:  10.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider ein etwas schwacher Einzelband

Von: Shelly Datum: 03.07.2018

www.heart-books.org

Cover:
Das Cover ist in einem strahlenden Pink gehalten. Darauf Bilder der Landschaft, in der das Buch spielt, sowie ein Bild von Kenzie und Jaden. Das Cover wirkt insgesamt sehr sommerlich.

Meine Zusammenfassung und Meinung:
Eigentlich lief bei Kenzie und Jaden alles gut, bis plötzlich ein Schicksalsschlag die beiden auf die Probe stellte. Statt auf Jaden zuzugehen, hatte sich Kenzie immer weiter von ihm entfernt, bis der Kontakt schließlich abbrach. Ein Jahr später sitzt Kenzie mit ihren Freunden in einem Café, als schließlich Jadens Schwester und ihre ehemalige beste Freundin Dani auftauchen. Zunächst weiß sie gar nicht wie sie mit ihr umgehen soll, doch dann nimmt sie sich ein Herz und spricht sie eher zwar freundlich aber von der Seite an. Erst reagiert Dani nicht, dann wird sie etwas säuerlich und bringt die Sache schließlich auf den Punkt, Kenzie hat sich nie gemeldet, nie gefragt wie es ihr und ihrem Bruder geht, doch nach einem Jahr will sie es schließlich wissen? Schließlich verschwindet Dani, jedoch nicht ohne Kenzie zu sagen, dass sie Jaden berichten wird, dass sie sich danach erkundigt hat, wie es ihm ginge. Jaden, den Kenzie so enttäuscht hatte und nicht für ihn da war. Jaden, der sie trotz allem immer noch freundlich anlächelte, egal wo die beiden sich begegneten. Schließlich fängt Kenzie an zu zweifeln, ob sie damals alles richtig gemacht hatte oder nicht und entschließt sich schließlich dazu, wieder für den Kontakt mit den beiden zu kämpfen.
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich mich auf dieses Buch gefreut habe, da ich schon die Dark Love Trilogie verschlungen habe, das Cover fand ich dazu wirklich schön, es strahlt für mich förmlich nach Sommer, Sonne und Sonnenschein. Leider konnte mich „Falling – Ich kann dich nicht vergessen“ nicht wirklich überzeugen. Mir waren dazu die Charaktere einfach zu wenig nachvollziehbar. Das Buch beginnt quasi damit, dass Kenzie nach einem ganzen verdammt langen Jahr ins Grübeln kommt, ob es wirklich richtig war wie sie sich verhalten hat. Also wenn meine beste Freundin so ein schwerer Schicksalsschlag treffen würde, wäre meine erste Reaktion für sie da zu sein und nicht mich ein Jahr lang zu fragen welche Worte am besten sind. Jaden ist auch ein herzensguter Charakter aber mal ehrlich, welcher Junge würde, wenn er dermaßen im Stich gelassen wurde von der Person die er liebt, immer noch so offenherzig und freundlich zu dieser sein? Ich lese sehr gerne Teenager Romane und auch Fantasy, aber die Logik in diesem Buch war mir dann leider doch etwas zu kindisch. Ich möchte damit nicht den ganzen Roman zerreißen, er hatte durchaus auch schöne Szenen, die viele, besonders auch jüngere Leserinnen und Leser, ansprechen finden werden, für mich persönlich war es aber nicht so toll wie die Dark Love Reihe.

Bewertung:
Mich konnte die Story leider einfach nicht fesseln. Die Dark Love Bücher habe ich verschlungen, hier habe ich mich etwas schwer getan. Deswegen gibt es von mir 3 Sterne.

Perfekt für den Sommer

Von: My.Book.moments Datum: 01.07.2018

mybookmoments.blogspot.de/

Letzte Jahr um diese Zeit habe ich den ersten Band der Dark Love Trilogie gelesen und fand, den Schreibstil von Estelle Maskame echt gut und vor allem auch passend für den Sommer. als ich dann gesehen habe, dass Falling Ich kann dich nicht vergessen erschienen ist, habe ich das Buch als Rezensionsexemplar angefragt, denn ich war neugierig, ob sich die Autorin weiterentwickelt hat. Zwar fand ich den ersten Band von Dark love echt gut, aber meiner Meinung nach, waren manche Stelle viel zu sehr überdramatisiert. Also war ich echt auf Falling gespannt und will euch nun meine Meinung mitteilen.

In Falling begleiten wir Kenzie, die in Windsor lebt und zwischen 16 und 18 Jahre alt ist. Eigentlich ist ihr Leben so wie man es gerne als ein Mädchen in ihrem Alter gerne hätte. Sie hat einen Exfreund, der sie versucht zurückzugewinnen und hat zwei tolle Freunde, auf die sie sich verlassen kann. Jedoch gibt es da noch die Hunter Zwillinge Jaden und Danielle. Vor einem Jahr war Kenzie, noch mit ihnen befreundet, aber nach einem tragischen Schicksalschlag bei den Hunters, hat sie sich von ihnen zurückgezogen.
Die Geschichte spielt ein Jahr danach und plötzlich tritt Jaden wieder in Kenzies Leben und umgarnt sie. Was aus Kenzie und Jaden wird müsst ihr jedoch selber lesen, denn ich will euch ja nicht den Spaß nehmen.

Ich muss sagen, dass mir die Story sehr gut gefallen hat. Es war mal was erfrischendes eine Liebesgeschichte zu lesen, die schon vor dem Buch irgendwie begonnen hat. Die Charaktere kannten sich schon von Anfang an und beide hatten von Anfang an Gefühle füreinander, sodass man eine ganz andere Ausgangssituation hat. Ich fand das Buch sehr ruhig. Erst gegen Ende hin kam das Drama und ich muss sagen, dass bis auf eine Szene, das Drama auch echt gerechtfertigt war. Ich muss wirklich sagen, dass hier Estelle Maskame dazugelernt hat und mit Drama besser umgeht, als bei Dark love.
Auch spricht die Autorin das Thema Trauer an. Sie zeigt dabei die unterschiedlichsten Menschen, die auch genauso unterschiedlich mit diesem Thema umgehen. Jaden ist dabei sehr positiv herausgestochen und ich habe ihn echt bewundert, wie er mit dem Thema umgegangen ist. Andere Menschen, wie z.B. Kenzies Mutter haben eher einen schlechten Umgang mit dem Thema Trauer gehabt.
In der Geschichte wurde auch wunderbar dargestellt, welcher Weg sinnvoll ist und welcher Weg nicht. Auch das fand ich echt sehr gut.

Kenzie mochte ich sehr gerne, denn für ihr Alter fand ich sie sehr erwachsen und konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Sie selbst weiß, dass sie nicht immer alles im Leben richtig gemacht hat und gesteht sich selbst auch Fehler ein, was ein super Charakterzug von ihr ist. Sie hat aber auch Spaß am Leben und genießt ihre Zeit mit ihren Freunden oder auch mit Jaden. Auch Jaden mochte ich sehr gerne, denn er zeigt, dass man selbst nach schwierigen Zeiten wieder glücklich sein kann.
Er war einfach der nette Typ von neben an und hat gezeigt, dass nicht nur Bad boys verdammt sexy sein können. Ich mochte seine fröhliche Art und auch dieses zurückhaltende, denn hier war nicht nur der männliche Part die treibende Kraft. Auch Kenzie hat viele Schritte in der Beziehung zwischen den beiden zuerst getan, was ich ebenfalls sehr schön fand zu lesen.
Beide zusammen fand ich so unglaublich süß und man hat bemerkt, dass ihnen die Beziehung gut tat.

"aber vor allem [...] hat mich das alles gelehrt, keine Zeit zu verschwenden, weil man vielleicht keine Zeit mehr hat."

( Jaden, S.180)


So wie dieses Zitat schon sagt, teilt dieses Buch auch mit, dass die Zeit, die wir haben begrenzt ist und wir sie nutzen sollten. Jeden hat dies lernen müssen und bringt es in diesem Buch irgendwo auch Kenzie bei. Mit diesem Zitat hat Jaden auch endgültig mein Herz irgendwo erobert und ich war kurz davor zu weinen, denn dieses Stelle im Buch hat mich unglaublich mitgenommen.

Allerdings gab es auch ein, zwei kleine Stellen im Buch die mich gestört haben. Das waren Stellen, die nicht unbedingt sehr wichtig waren für die Geschichte, sondern es eher immer so ein oder zwei Nebensätze waren, die jedoch ein Bild vermitteln, das so nicht mehr in der heutigen Zeit vertretbar sein sollte. Zum einen war es das Thema Make up. Klar ist es vollkommen in Ordnung sich zu schminken und so, aber es gab eine Stelle, die ich nicht in Ordnung fand, da sie mir irgendwie vermittelt hat, dass man sich nur mit Make up sicher fühlt, was definitiv nicht so sein sollte. Auch bin ich mir nicht ganz sicher, ob die Autorin das Problem der Mutter am Ende richtig darstellt. Zwar sind das nur Kleinigkeiten, über die, denke ich, viele hinwegsehen können. Jedoch kann ich es nicht und erwähne es an dieser Stelle.

Fazit:

Estelle Maskame hat sich mit diesem Buch auf jeden Fall weiterentwickelt und ich mochte es viel mehr als den ersten Teil von Dark love! Die Charaktere sind gut durchdacht und sehr sympathisch. Allerdings gab es immer wieder noch kleine Stellen im Buch, die mir nicht so ganz gefallen haben. Auch das gewisse etwas für die 5 Sterne hat mir gefehlt. Deshalb vergebe ich hier 4 von 5 Sternen. Auch nochmal ein Dankeschön an das Bloggerportal, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin