VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Finde den Täter - Der Dieb im Saurierpark

Finde den Täter - Wimmelbild-Ratekrimis (9)

Mit Illustrationen von Julian Press

Ab 8 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-17436-4

Erschienen: 24.07.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Mitmachen und selbst zum Detektiv werden!

Mit der Lakritzbande tauchen Spürnasen in die Welt der Ratekrimis ein. Seite für Seite ist genaues Lesen, Hinsehen und Vergleichen gefragt, um in kurzen Texten und wimmeligen Wimmelbildern die entscheidenden Hinweise zur Lösung des Falles zu entdecken. Da kann die am Tatort vergessene Brille den Täter entlarven oder ein nasser Regenschirm Beweis dafür sein, dass der Verdächtige außer Haus war und dann gilt: Finde den Täter!

»Ein Spaß für die ganze Familie.«

testiversum.at (29.07.2017)

DIE BÜCHER DES AUTORS IM ÜBERBLICK

Finde den Täter - Wimmelbild-Ratekrimis

Die "Lakritzbande", das sind Philipp, Flo, Caro und Leo. Gemeinsam mit Kommissar Lars teilen sie die Leidenschaft für ungelöste Detektivfälle ... - Mit kriminalistischem Durchblick und adlerscharfen Augen gilt es in diesen Ratekrimis, die Hinweise in Wimmelbildern zu finden, bevor die aufregende Gaunerjagd auf der nächsten Seite weitergeht. Erstklassige Kinderbeschäftigung ab 10 Jahren!

Englisch üben mit den Rätselkrimis

  • The Treasure of Blackbird Rock and other Mysteries

Die Sammelbände

Sammelbände

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Julian Press (Autor, Illustrator)

Julian Press, Jahrgang 1960, studierte in Hamburg an der Fachhochschule Grafik und Illustration, hat in einem Jugendbuchverlag volontiert und war dann für Jugendzeitschriften und in einer Werbeagentur tätig. Schon bald begann er selbst für Kinder zu schreiben und zu zeichnen. Er trat früh in die Fußstapfen seines Vaters, Autor der berühmten "Schwarzen Hand", und begann eigene Ratekrimis und Wimmelbilder zu entwerfen. Nach längerem Aufenthalt in Brüssel lebt er heute mit seiner Frau als freier Grafiker und Autor in Hamburg. Seine sehr lebendigen, interaktiven Lesungen sind bei kleinen und großen Spürnasen sehr beliebt.

»Ein Spaß für die ganze Familie.«

testiversum.at (29.07.2017)

ORIGINALAUSGABE

Mit Illustrationen von Julian Press

Paperback, Klappenbroschur, 128 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
Mit s/w Illustrationen

ISBN: 978-3-570-17436-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 24.07.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ideal zur Fördeung des logischen Denkens

Von: Jana Fundner Datum: 29.07.2017

www.testiversum.at

Die Buchreihe „Finde den Täter“ erfreut sich großer Beliebtheit. Die Lakritzbande, bestehend aus dem Kopf des Teams Leo, Komibinationsexperte Caro, Computergenie Lars, Florentin – genannt Flo – und Philipp mit seinem Kakadu Coco, das sind die jungen Helden dieser Reihe. Vier neue Fälle warten auf die Bande in „Der Dieb im Dinosaurerpark“.

Autor Julian Press schafft es dabei bei allen vier Geschichte, Kinder ab einem Alter von etwa 7 oder 8 Jahren in den Bann zu ziehen. Leicht zu lesen und dennoch mit vielen Informationen und Handlungsänderungen gespickt, können die Kinder der Geschichte leicht folgen. Auf eine Seite Text folgt immer eine Seite Wimmelbild. Auf diesem Wimmelbild gilt es nun einen Hinweis oder eine Person zu finden. Aus dem Text ergibt sich, wonach gesucht werden muss. Manchmal ist das Zielobjekt recht schnell zu finden, manchmal müssen sich aber auch Eltern konzentrieren, um erfolgreich zu sein.

„Finde den Täter“ ist somit ein Spaß für die ganze Familie – und ist es nicht immer ein schönes Erfolgserlebnis für das Kind, wenn es den Hinweis vor Mama oder Papa entdeckt? Doch auch nachdem alle vier Geschichten gelesen und die Fälle gelöst sind, muss das Buch nicht im Regal verstauben. Die schön gezeichneten Wimmelbilder sind in schwarz-weiß gehalten und eignen sich demnach ideal zum Anmalen. Da kann das Kind gleich nochmal in die Geschichte eintauchen und entdeckt beim Malen sogar noch das eine oder andere Detail, das beim Lesen nicht aufgefallen ist.

„Finde den Täter“ ist ideal, um sowohl das logische Denken als auch die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu fördern. Wer mag, malt aus und tut somit auch noch etwas für die Kreativität. Lernen mit Spaß – ohne dass das Kind dabei richtig merkt, dass es etwas lernt. Spannende Geschichte sind auch in diesem Werk von Julian Press wieder garantiert, sodass der Sommer ruhig noch ein bisschen bleiben darf.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors