VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Gesund durch Yin Yoga Der sanfte Weg, deinen Körper von alltäglichen Beschwerden und seelischen Belastungen zu befreien

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-517-09457-1

Erschienen:  31.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

So stärken Sie Ihre Selbstheilungskräfte mit Yin Yoga

Yin Yoga stärkt nicht nur Ihren Körper, macht ihn vitaler und leistungsfähiger, sondern hilft Ihnen auch bei vielen typischen Alltagsbeschwerden. Ob Zähneknirschen, Schmerzen während der Periode, depressive Verstimmungen, Verspannungen oder Reizdarm – Stefanie Arend hat zahlreiche Yin-Yoga-Sequenzen zusammengestellt, durch die Sie aktiv die Selbstheilung von Geist und Körper anregen können und sich schon bald wieder gelassen und schmerzfrei fühlen. Ergänzt durch Tipps zur gesunden Ernährung und Meridian-Heilkunde sowie Übungen aus der Faszientherapie bietet dieser Ratgeber ein ganzheitliches Yoga-rundum-Programm für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Stefanie Arend (Autorin)

Stefanie Arend hat verschiedene Ausbildungen in unterschiedlichen Yoga-Richtungen gemacht, bis sie nach Jahren des Ausprobierens im Yin Yoga Teacher Training von Paul und Suzee Grilley endlich das gefunden hat, was sie so lange gesucht hatte. Diese Herangehensweise an Yoga hat ihr einen tiefen inneren Frieden und ein Gefühl des Ankommens geschenkt. Zwar bildet sie sich fortlaufend weiter, wirklich prägend waren neben ihrer eigenen Yoga- und Meditationspraxis jedoch auch ihre persönlichen Erfahrungen des Unterrichtens und die alltäglichen Begegnungen in ihrem Leben. Sie hatte viele Jahre ein eigenes Yogastudio, in dem sie Tausende von Yogakursen gegeben hat und dadurch viel Unterrichtserfahrung sammeln durfte. Seit einigen Jahren bildet sie Interessierte im Yin Yoga aus, was ihr sehr viel Freude bereitet. Als Ernährungsberaterin arbeitet sie ganzheitlich und integriert dabei verschiedene Ansätze in ihre Beratungen, abhängig davon, was der Einzelne gerade braucht. Bedingt durch einen Umzug hat sie ihr Yogastudio in 2015 aufgegeben und fokussiert sich seitdem noch mehr auf die Yin-Yoga-Ausbildungen.

www.yin-yoga.de

Paperback, Klappenbroschur, 192 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
ca. 120 Farbfotos

ISBN: 978-3-517-09457-1

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen:  31.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Es braucht seine Zeit

Von: Lunau-Fantasy Datum: 14.07.2018

lunaufantasybooks.wordpress.com

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Zusendung des Buches.

Ich muss gestehen, ich habe mit dem Buch so meine Schwierigkeiten. Dies liegt nicht an der Aufmachung, sondern an dem Inhalt. Denn obwohl es viele Einblicke in das Yin Yoga gibt, diese gut erklärt sind und auch Tipps gibt, wie es ins Leben integriert werden kann, so ist es für mich noch immer eine Überwindung. Yoga war für mich lange eher abschreckend, noch immer fällt mir die Schlussentspannung tierisch schwer, weil ich innerlich so unruhig bin. Beim Yin-Yoga kommt es darauf an, sich Zeit zu nehmen und jede Position für 3-5 Minuten, manchmal sogar länger, zu halten. Eine Folge von 15 Übungen kann so schon einmal über 60 Minuten dauern. Das ist für mich eine große Herausforderung. Mir fehlt die Geduld und (leider) auch die Zeit dazu und genau deshalb ist der Drang so groß sich mehr damit zu befassen. Weil ich erst hier so richtig merke, wie viel Stress ich bereits jetzt schon habe und innerlich nicht zur Ruhe kommen kann.
Ich habe daher aus dem Buch bisher nicht so viele Flows gemacht, mir jedoch die Theoriestellen bereits ausführlich durchgelesen. Jeder der seinen Alltag und auch seinen Körper entschleunigen will, der sollte sich dieses Buch zulegen und Yin Yoga praktizieren. Für mich wird es noch ein weiter Weg, aber auch ich werde versuchen so oft wie möglich Yin Yoga in mein Leben einzubeziehen und dessen gesundheitliche Wirkungen zu erfahren.

Ein sanfter Weg zu mehr Wohlbefinden

Von: searchingformorebooks Datum: 09.04.2018

https://searchingformorebooks.blogspot.de/

Zunächst einmal bin ich sehr positiv überrascht von der tollen Gestaltung des Buches, denn ich finde es auch wichtig sich gerne mit dem Buch zu beschäftigen und Spaß an der ganzen Sache zu haben, denn das bereits setzt positive Energie frei und bringt einen dazu gerne zu üben.

Zunächst einmal werden einem sehr eingänglich die Vorteile und Einsatzbereiche des Yin Yoga erläutert und was es bewirken kann, wo unsere Meridiane sitzen und welchen Einfluß sie haben.


Dann folgen die einzelnen Übungen die gut beschrieben und leicht nachzuvollziehen sind. Unterstützt werden diese noch durch eine gut durchdachte Bebilderung die die Autorin selbst bei der Ausführung der einzelnen Übungsschritte zeigen. Das fand ich selbst auch nochmal sehr positiv, daß hier nicht einfach ein Model dafür eingesetzt wurde.

Zu jeder Übung gibt es noch verschiedene Varianten (wenn möglich) und auch Hilfestellungen falls man eingeschränkt ist und eine Übung ohne Hilfsmittel nicht so praktizieren kann, was bei mir auch häufig der Fall ist. Dank den Anregung wie man dies dann abwandeln kann, ist dies dann aber kein Problem und zumeist reicht zum beispiel eine zusammengerollte Decke oder ein Handtuch als Unterstützung, also alles Dinge die man sowieso zu Hause hat.


Zusätzlich hat man noch Anleitungen für Meditationen und Meridianmassagen, sowie Atemtechniken.


Im Hinteren Teil des Buches gibt es dann passend auf verschiedene Beschwerden zugeschnittene Übungspläne in denen die jeweils besten Übungen für diese zusammengefaßt werden.

Zum Beispiel für: Kopfschmerzen, Knieschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Unruhe...

Hier erfährt man neben möglichen Ursachen für diese Beschwerden, was diese aus ganzheitlicher Sicht bedeuten können und mögliche Reflektionsfragen dazu. Ebenso welche Meridiane behandelt werden sollten.

Eine Übersicht mit kleinen Bildern zeigt einem die einzelnen Übungen im Schnellüberblick und wenn man diese nochmals nachschlagen möche findet man diese schnell dank der jeweiligen Seitenangabe.


Am Anfang tut man sich hier noch etwas schwer, muß doch öfters noch nachlesen und wieder hin und her blättern, aber dies ist nunmal der Nachteil im Gegensatz zu einem Kurs, aber ich finde je häufiger man übt umso mehr bleiben einem die Abläufe im Gedächtnis haften und umso entspannter kann man das Yin Yoga praktizieren.

Für mich ist es jedenfall perfekt um abzuschalten, zur Ruhe zu kommen und etwas gutes für mich zu tun, und auch bei Kopfschmerzen konnte ich schon gute Resultate erziehlen, alles andere braucht denke ich Zeit, aber gut tut es mir auf alle Fälle.


Somit kann ich abschließend sagen, daß es ein Übungsbuch ist das sehr übersichtlich gestaltet wurde, gut informiert und auch absolut für Anfänger geeignet ist.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin