Gesundheit ist kein Zufall

Wie das Leben unsere Gene prägt
Die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik

(4)
PaperbackDEMNÄCHST
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gesundheit ist ein Generationenprojekt

Was ist Gesundheit? Neue Erkenntnisse zeigen: Gesundheit ist kein Zustand, sondern ein Prozess. Und dieser beginnt weit vor unserer Geburt. Sogar Erfahrungen unserer Eltern und Großeltern sind molekularbiologisch in unseren Genen gespeichert. Anschaulich und spannend präsentiert Wissenschaftsautor Peter Spork, wie die Weitergabe von Gesundheit und Persönlichkeit funktioniert, und zeigt, wie wir unseren Kindern und Enkeln den Weg in ein langes, gesundes und glückliches Leben bereiten können.


Originaltitel: Gesundheit ist kein Zufall
Originalverlag: DVA, München 2017
Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-570-55387-9
Erscheint am 28. Januar 2019

Leserstimmen

Gesundheit ist kein Zufall -

Von: Josef-Karl Graspeuntner aus Surberg OT Hufschlag

08.01.2018

Der Inhalt „Ändern wir doch wie wir leben - nicht, wie wir sind“. „Die meisten Krankheiten entstehen eben nicht erst im Erwachsenenalter. Ihr Ursprung liegt oft bereits in den frühesten Entwicklungsstadien“ so der von Peter Spork zitierte Epigenetiker und Toxikologe Randy Jirtle und der ist bei weitem nicht der einzige Experte der so denkt. Es reicht auf alle Fälle nicht aus, gesundheitspolitisch nur die jetzt lebenden in den Blick zu nehmen, es braucht vor allem auch einen Blick auf die Gesundheit der vielen Menschen, die in den kommenden Jahrzehnten geboren werden. Werdende Eltern gut unterstützt und beraten, damit würde der Staat nicht nur in die Gesundheit der kommenden Kindern, sondern bereits auch in die Gesundheit der nächsten Generation gut investieren so sein postulat . Wir sind, was lange nur vermutet wurde, tatsächlich in der Lage, Informationen über ganze Genaktivierbarkeitsmuster weiterzugeben - und damit theoretisch auch die Programme aus denen Gesundheit entsteht. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass wir nicht nur Baupläne für Biomoleküle, sondern ein Stück weit auch unser Wohlbefinden, unsere Widerstandskraft und unsere Lebenserwartung vererben. Zusammenfassung Prägt das Leben unsere Gene? Ist es Zufall oder könnten neue politisch geschaffene Strukturen viel für eine bessere Gesundheit der Menschen tun? Zum Schluss seiner über 300 Seiten fundierten Forschungsarbeit kommt Peter Spork in dem einfachen aber auf über 300 Seiten fundierten Satz zusammen Gesundheit ist kein Zufall. Deshalb braucht es mehr als nur Medizin, denn die heutige Medizin, die der Arzt und die konventionelle Medizin betreiben trägt in Wahrheit derzeit nur ungefähr 5 % zur Weltgesundheit bei. Diese Erkenntnis seiner umfangreichen Forschung teilte 2016 der Molekularmediziner Detlev Ganten bei der Eröffnung des World Health Summit dem Internetportal Spiegel online mit. Für mich ist das Buch eine Bestätigung dafür, dass die Naturbeobachtungen der in der Geschichte der Medizin Generationen reformenden Naturheilkundigen wie Hippocrates, Paracelsus, Hufeland, Hahnemann, Pfarrer Kneipp, uva. mehr bereits die ersten Hinweise dafür gaben wie Gesundheit und ein gutes Lebensgefühl gelingen kann. Das alles ist für einen professionell arbeitenden Homöopathen in seiner Anamnese und Pateintenführung eine Selbstverständlichkeit. Was mir an dem Buch aber so außerordentlich gut gefällt und deshalb diese ausführliche Rezension für die HOMÖOPATHIE KONKRET. Dr. Peter Spork schafft leicht verständlich die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse als Basiswissen für Jedermann und motiviert hervorragend zu mehr Schlafenszeit, mehr Bewegung, gesündere Ernährung, beste Versorgung für junge Familien und die frühzeitige psychologische Bearbeitung von psychischen Traumata. Sein Buch ist für jeden Therapeuten eine Fundgrube an Argumenten warum es sinnvoll ist die Gesundheitskompetenz der Patienten zu stärken. Es ist diesem Buch zu wünschen, dass es Einzug hält in alle Schulen und Universitäten als Basisliteratur zur Einführung in den Nutzen den die mikrobiologische und epigenetische Forschung der Menschheit bietet. Es ist der Homöopathie zu wünschen dass sie gute wissenschaftstheoretische Modelle findet wie sie die spannenden epigenetischen Forschungsansätze mitunterstützen kann. Auch dem gut gemachten Blog von Peter Spork wünsche ich viele Leser und Aufmerksamkeit unter www.gesundheit-ist-kein-zufall.de.

Lesen Sie weiter

Gesundheit ist kein Zufall

Von: Fantasie und Träumerei

05.07.2017

Wissenschaftsjournalist Peter Spork - einigen bekannt durch seinen Bestseller der zweite Code - widmet sich in seinem neusten Sachbuch der Epigenetik bzw. ihrem Einfluss auf unsere Gesundheit. In wie fern wird unsere Gesundheit nicht nur durch unsere eigenen Lebensumstände beeinflusst, sondern auch durch Erfahrungen unserer Großeltern, Eltern und nicht zuletzt dem, was passiert während wir uns im Mutterleib befinden. Vor einiger Zeit dachten wir noch, dass unsere Genetik ohne Wenn und Aber schon bei der Geburt festgelegt ist und wir nichts daran ändern können. Die Epigenetik ist ein noch junger Wissenschaftszweig, der zeigt, dass es in einem gewissen Maße eben doch möglich ist. Bzw. verändern sich nicht die Gene, sondern die Informationen, die sie abrufen. Und für das Input der Informationen sind wir zum größten Teil selbst verantwortlich (ausgenommen Ereignisse auf die wir keinen Einfluss haben). Eine spannende Thematik, die in seinem Buch recht gut verständlich veranschaulicht wird. "Gesundheit ist kein Zufall" liest sich mehr wie ein Roman als ein Sachbuch und ist sehr informativ. Gerade mich als Mutter interessiert wie sehr ich die Gesundheit oder besser gesagt den Umgang meines Kindes mit Krankheitsfaktoren beeinflussen und im besten Fall verbessern kann. Wie ist es um meine eigene Gesundheit bestellt? Wie gut oder schlecht gehe ich mit Stresssituationen um? Wie leicht verarbeitet mein Körper Infekte? Natürlich kann ich rückwirkend nichts daran ändern, aber ich habe immerhin die Möglichkeit einen bestehenden Kreislauf zu durchbrechen und positiv zu verändern. Am 08.05.2017 um 19.00 Uhr gibt Peter Spoerk einen intensiven Einblick in die Thematik seines Buches. Diesen Livestream könnt ihr euch hier anschauen (ist nach dem Live Sendetermin über diesen Link im Archiv erreichbar) und auch schon vorab Fragen stellen. Wer den Sendetermin verpasst, kann den Beitrag über den Link im Archiv abrufen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Peter Spork, geboren 1965, hat Biologie studiert und im Bereich Neurobiologie promoviert. Seit 1991 ist er freiberuflicher Wissenschaftsjournalist (unter anderem für DIE ZEIT, Geo Wissen, FAZ, NZZ, Süddeutsche Zeitung, bild der wissenschaft), Herausgeber des Newsletters Epigenetik und als Experte auf Fachtagungen gefragt. Sein populärwissenschaftliches Buch »Der zweite Code« wurde zum Bestseller.

Zur AUTORENSEITE