VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Giants - Zorn der Götter Roman

Giants-Reihe (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-453-53480-3

Erschienen: 09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Hat die Menschheit gegen diese Roboter eine Chance?

Dr. Rose Franklin und ihr Team haben ihr Leben dem mysteriösen, außerirdischen Roboter gewidmet, den Rose als Kind vergraben fand. Gerade als die Wissenschaftler glauben, das Rätsel um die gewaltige Maschine endlich gelöst zu haben, taucht ein zweiter Roboter auf – noch größer und noch tödlicher als der erste. Und das ist erst der Anfang: Die Riesenroboter landen überall auf der Erde, und die Menschheit muss sich der größten Herausforderung ihrer Geschichte stellen, denn die Alien-Invasion hat begonnen ...

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON SYLVAIN NEUVEL

Giants-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sylvain Neuvel (Autor)

Sylvain Neuvel wurde in Quebec City, Kanada, geboren und studierte Sprachwissenschaften in Montreal und Chicago. Er arbeitete unter anderem als Jounalist und Übersetzer, bevor der das Schreiben für sich entdeckte. Seine lebenslange Faszination für Roboter inspirierte ihn zu seinem ersten Roman "Giants", der in den USA bereits ein Riesenerfolg ist. Der Autor lebt mit seiner Familie in Montreal.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Marcel Häußler
Originaltitel: Waking Gods - The Themis Files Book 2
Originalverlag: Del Rey

Paperback, Broschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-53480-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spannend und Innovativ

Von: BuboBubo Datum: 19.08.2017

bubobuboslesewelt.blogspot.de/

Die Geschichte von Dr. Franklin und ihrem Team geht weiter. Neun Jahre nach der Entdeckung und Zusammensetzung von dem Roboter Themis wird ein weiteres Exemplar mitten in London entdeckt. Es ist noch größer als Themis und erhält den Namen Kronos, nach dem Anführer der Titanen benannt. Vincent, Kara, Dr. Franklin und Mitglieder des Erdverteidigungsteams fragen sich, warum der Roboter mitten in London aufgetaucht ist. Ist er in friedlicher oder feindlicher Mission gekommen?
Kronos bleibt nicht der einzige Roboter, der auftaucht. In den größten Städten der Welt tauchen sie auf. Nun heißt es herauszufinden, was sie wollen…

„Zorn der Götter“ ist ebenfalls wie „Sie sind erwacht“ nicht in Romanform geschrieben, sondern in Fragmenten, Interviews, Files, Tagebucheinträgen und Aufzeichnungen verschiedener Arten. Dadurch ist das Lesetempo extrem hoch und man fliegt nur so durch die Seiten.
Es ist an keiner Stelle langweilig. In jedem neuen Kapitel erfahren wir Neues oder es passiert etwas Spannendes. Die Geschichte geht rasant voran und stagniert in keine Weise.
Der Handlungsstrang von Kara und Vincent, hat mir wir in Band 1, auch hier wieder sehr gut gefallen und ich mochte die Charaktere immer mehr, auch die dritte Person, die zu diesem Zweiergespann gehört, mochte ich sehr. Die Idee, wie sie zu dieser Person stoßen und was die Hintergrundgeschichte von ihr ist, hat mich sehr gefesselt.
Die Idee was mit Dr. Franklin zwischen Band 1 und Band 2 passiert ist, war wirklich interessant, aber ich habe etwas gebraucht um zu verstehen, was genau passiert ist und wie es dazu gekommen ist.
In diesem Teil werden weniger politische Intrigen thematisier, was in Band 1 einen großen Teil der Geschichte eingenommen hat, sondern vielmehr geht es um die Begegnung zwischen Außerirdischen und der Menschheit.
Tolle Story, tolle Charaktere, tolles Setting. Diese Reihe kann nicht nur eingefleischte Science-Fiction-Leser begeistern, sondern jeden, der sich auf etwas Neuartiges einlassen will, sowohl bei der Geschichte, als auch bei der Aufmachung.
Eine absolute Leseempfehlung von meiner Seite aus.
Schade finde ich nur, dass die englischen Cover um einiges schöner sind als die deutschen. Aber das tut der Geschichte keinen Abbruch.

Tolle Fortsetzung

Von: morgenschnecke Datum: 07.08.2017

https://morgenschnecke.de/

„Giants – Zorn der Götter“, ist die Fortsetzung des vor einem Jahr erschienenen ersten Bandes „Giants – Sie sind erwacht“ von Sylvain Neuvel.

Zorn der Götter spielt zehn Jahre nach den Ereignissen aus Teil eins.
Themis, der von den Wissenschaftlern unter der Leitung von Dr. Rose Franklin zusammengesetzte Roboter, gibt allen noch immer Rätsel auf. Zwar konnten viele Geheimnisse um seine Steuerung bereits meist durch bloßes Ausprobieren gelüftet werden, trotzdem gibt es seitens der Wissenschaftler noch viele ungelöste Fragen.
Währenddessen taucht mitten in London ein weiterer, zwanzig Stockwerke hoher Roboter auf. Noch ist unklar ob und von wem er gesteuert wird, und zu welchem Zweck er geschickt wurde. Als kurz darauf weitere Roboter auftauchen ist allen klar, daß die Besucher ein Bestimmtes Ziel verfolgen müssen.


Schon lange konnte mich kein Sciencefiction-Roman so begeistern. Während sich viele Bücher aus diesem Genre gerne in Detailreichtum bei Beschreibungen von Planeten und Außerirdischen verlieren, kommt dieser Roman durch seinen Erzählstil ohne Umschweife zum Punkt.
Wie auch schon im vorigen Teil, bedient sich der Autor verschiedener Stilmittel. Die Themis-Files, wie das Buch im Original heißt, beinhalten Interviews, Radiomitschnitte, Tagebucheinträge und Gesprächsprotokolle. Somit wird eine Spannung und Unmittelbarkeit erzeugt, die mir einfach Spaß gemacht hat.
Die Geschichte ist clever und bietet ein paar interessante Wendungen. Wir erfahren mehr über die bereits aus Band eins bekannten Personen und ihre Geheimnisse. Dies ist auch der Grund, warum ich es nicht empfehlen kann Teil eins auszulassen, und diesen Band ohne die Vorkenntnisse aus dem ersten zu lesen.
Schade, daß das durchaus ansehnliche Buchcover nicht darauf hindeutet, daß man es hier mit einer Fortsetzung zu tun hat. Kein Buch für einen Spontankauf, es sei denn, man möchte sich um noch eine spannende Story bringen.

Giants ist eine Mischung aus Politthriller und Sciencefiction, ungemein spannend und trotz der über 470 Seiten ein Buch, durch das man nur so fliegt.
Absolut zu empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors