HOW TO - Wie man's hinkriegt

Absurde, wirklich wissenschaftliche Empfehlungen für alle Lebenslagen
Deutschsprachige Ausgabe, illustriert

(9)
Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

xkcd-Fans aufgepasst: Nach »What if?« jetzt der weltoriginellste »Self-Help-Guide« von Randall Munroe!

Für jede Aufgabe, die sich uns stellt, gibt es einen richtigen Weg, einen falschen, und einen, der so offensichtlich absurd ist, dass man ihn niemals in Betracht ziehen würde. »How to« ist eine Anleitung zu diesem dritten Ansatz. Es zeigt uns, wie wir digitale Daten versenden, indem wir USB-Sticks an Zugvögeln befestigen. Wie wir unserem Auto Starthilfe geben, indem wir elf Jahre auf eine Sonneneruption warten. Wie wir herausfinden, ob wir zur Generation der Babyboomer gehören oder ein Kind der Neunziger sind – nämlich, indem wir die Radioaktivität unserer Zähne messen lassen. Und wir erfahren, wie wir endlich pünktlich zu Verabredungen kommen: indem wir mal eben den Mond zerstören. Mit seinen berühmten Strichzeichnungen erklärt Randall Munroe, wie man einfache Probleme auf die allerschwierigste Weise bewältigen kann. Wie schon sein Bestseller »What if?« ist »How to« witzig und horizonterweiternd und hilft uns zu verstehen, welche wissenschaftlichen und technischen Phänomene unserem Alltag zugrunde liegen.

»Es soll Schüler geben, die finden Physik noch schlimmer als Pubertätspickel. Doch sie kennen vermutlich die Bücher von Randall Munroe nicht.«

STERN (24. Oktober 2019)

Aus dem Amerikanischen von Ralf Pannowitsch, Benjamin Schilling
Originaltitel: How To?
Originalverlag: Riverhead
Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
durchgehend illustriert
ISBN: 978-3-328-60091-6
Erschienen am  03. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Wissenschaft mal ganz anders

Von: Resireads

30.01.2020

Nach dem mir der Bestseller “What if” von Randall Munroe bereits sehr gut gefallen hat, freute ich mich besonders auf sein neues Buch “How to “. Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Er nutzt eher kurze Sätze, die gut zur Verständnis beitragen, da der Sachverhalt klar dargestellt wird. Außerdem gibt es zusätzlich nach den meisten Abschnitten kleine Comics, die das ganze Auflockern und die Vorstellungskraft ankurbeln. Inhalt: Randall Munroe unterteilt sein Buch in 28 verschiedene Kapitel ein. Jedes Kapitel kann unabhängig voneinander gelesen werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich erst mal ins Inhaltsverzeichnis zu schauen und dann ein Kapitel seiner Wahl zu lesen. In seinen Kapiteln erklärt er auf absurde wissenschaftlich Art, wie man Alltagsprobleme auch lösen könnte. Beispielsweise in dem man pünktlich ist, weil man die Erde verlangsamt hat oder wie man abschätzen kann ob es sich lohnt nach einem Schatz zu graben, indem man sich den Lohn eines Bauarbeiters anschaut. Dies schafft er auf höchst amüsierende Weise und übertreibt mit seinen Lösungsansätzen. Jedoch bleiben sie alle wissenschaftlich, technisch rein theoretisch möglich, was er teilweise mit Formeln und Fakten untermauert. So hat er beispielweise in dem Kapitel “Wie man´s hinkriegt eine Notlandung zu meistern” mit dem Astronauten Chris Hadfield gesprochen um herauszufinden wie man ein fallendes Haus landen könnte oder wie man ein Flugzeug von außen landen könnte. Empfehlung: Das Buch hat mich wieder sehr begeistert. Es ist perfekt für neugierige Menschen, die gerne um die Ecke denken. Es ist zum einen wissenschaftlich, zum anderen jedoch auch sehr amüsant. Während dem Lesen musste ich auf jeden Fall das ein oder andere mal schmunzeln. Zudem lernt man während des Lesens auch eine Menge über wissenschaftliche Grundlagen. Insgesamt gebe ich dem Buch 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Kongenialer Alltagswahnsinn

Von: NRW Alternativ

22.01.2020

Randall Munroe ist ehemaliger Astronaut und Physiker. In den USA erlangte er mit seinen xkcd-Strichcomics Kultstatus. Die konnten und können nämlich viel besser Alltagssituationen von Wissenschaftsnerds und Geeks spiegeln als jede beliebige Folge der "Big Bang Theory". Bald folgten die ersten beiden Bücher, "What if" und "Der Dinge-Erklärer", die beide kongenial Antworten auf nicht ganz ernst gemeinte Alltagsfragen bieten. Munroe nutzt seine Zeichnungen auch in den Büchern zur Unterstützung. Sein neuestes Werk, "How to - wie man's hinkriegt", beschäftigt sich mit Alltagsphänomenen. Dieses Mal geht es um die Frage, wie man die möglichst komplex und umständlich lösen kann. Das klingt nur auf den ersten Blick absurd. Auf den zweiten gibt es eine Menge interessanter und wissenschaftlicher Fakten, die nebenbei äußerst unterhaltsam erläutert werden. Auch für Nicht-Nerds ist die Lektüre ein großer Spaß! "Absurde, wirklich wissenschaftliche Empfehlungen für alle Lebenslagen", so lautet der Untertitel, und er beschreibt den Inhalt des dritten Munroe-Werkes sehr gut. Der Autor hat zum Beispiel einen befreundeten Piloten gefragt, bis in welche Extremsituationen man Flugzeuge noch landen kann. Das Ergebnis: Auf einer Skischanze sollte es gehen, wenn man wirklich, wirklich gut ist, wohingegen Felder je nach Bewuchs zu meiden sind. Für welche Lebenslage man dieses Wissen braucht? Tja. Ist ja auch egal, denn es macht unheimlich viel Spaß, dem Autor durch die Welt der wissenschaftlich fundierten Absurditäten zu folgen. Wer immer schon mal richtig Klavierspielen lernen wollte, findet in diesem Buch genauso einen Ansatz wie diejenigen, die der Nachrichtenübermittlung durch Brieftauben nachtrauern. Alle, die schon immer mal pünktlich zu Treffen erscheinen wollten, wissen nach der Lektüre genauso, was sie tun müssen (den Mond zerstören) wie diejenigen, die ihr Haus einbruchsicher machen wollen (wie wäre es mit einem praktischen Lavagraben?). Klingt abgefahren? Ist es auch. Macht aber genau deswegen auch eine Menge Spaß. Dieses Buch "voller schlechter Ideen", wie der Autor selbst sagt, stand nicht ohne Grund bei seinem Erscheinen auf der Spiegel-Bestsellerliste! Es liegt in den Buchhandlungen auch immer noch gut sichtbar stapelweise aus.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Randall Munroe ist der Autor von »What if – Was wäre wenn?« und »Der Dinge-Erklärer« (beides internationale Bestseller), des Wissenschaftsblogs »what if?« und des beliebten Webcomics »xkcd«. Der einstige Roboteringenieur verließ 2006 die NASA, um sich ausschließlich dem Zeichnen und Schreiben seiner Comics widmen zu können. Er lebt in Massachusetts.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!«

golem.de (03. September 2019)

»hochgradig unterhaltsam, lehrreich und garantiert vollkommen praxisfern.«

Technology Review (12. September 2019)

»eine wunderbare Lebenshilfe unter dem Motto: Warum einfach, wenn’s auch schwierig geht«

Lübecker Nachrichten (13. Oktober 2019)

»Komplizierte (aber lustige) Antworten auf eigenlich ganz einfache Fragen.«

Hannoversche Allgemeine Zeitung (16. Oktober 2019)

»Ein absolut überflüssiges Buch, aber auch ein absolut lesenswertes, das Lust macht auf krude Gedankenspiele.«

Deutschlandfunk, Auslese (02. Januar 2020)

«Munroe hat bewiesen, dass er mit wenigen Strichen und lakonisch-treffsicheren Texten anspruchsvolle Themen aus Physik, IT und anderen Bereichen reizvoll verarbeiten kann.»

c't magazin für computertechnik (23. November 2019)

»Er erklärt der Welt seit 13 Jahren die Welt – mit Naturwissenschaften, subtilem Humor und Strichmännchen.«

Die Welt (19. Oktober 2019)

»Schmunzeln, lachen, aber vor allem drüber nachdenken kann und wird der geneigte Leser ob der schieren Ideenflut, die ihn hier erwartet. «

Buchwurm.org (11. September 2019)

Weitere Bücher des Autors