Heißes Pflaster

Ein Fall für Hanna Seiler und Milo Novic

Paperback NEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Ein Mord, der eine ganze Stadt entzweit

Am Ufer eines Sees südlich von Leipzig wird ein Politiker tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, aber Indizien am Tatort lassen das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic zweifeln. Durch sein soziales Engagement hatte sich der Tote viele Feinde gemacht, unter ihnen ein Bauunternehmer mit Kontakten zur rechten Szene. Schnell geraten Seiler und Novic unter Druck – sogar ihr Vorgesetzter stellt sich plötzlich gegen sie. Dass im Hintergrund weitaus gefährlichere Kräfte einen perfiden Plan verfolgen, erkennen die beiden Ermittler erst, als es schon fast zu spät ist …

+++ Alex Pohl ist Co-Autor des Nr.1-Bestsellers »Abgefackelt« von Michael Tsokos! +++

»Rasant, packend und erschreckend realitätsnah – Alex Pohl weiß, wie gute Spannung geht!«

Michael Tsokos

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10324-0
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Leipzig, Deutschland

Ein Fall für Seiler und Novic

Leserstimmen

Ein spannender und rasanter Krimi!!!

Von: Jasmin Henseleit aus WUPPERTAL

02.04.2020

"Heißes Pflaster: Ein Fall für Hanna Seiler und Milo Novic "von Alex Pohl ist ein spannender,packender und rasanter Krimi,der einen komplexen Fall beschreibt,der realitätsnah und zugleich erschreckend ist. Eine gelungene Mischung aus Spannung und politischen Abschnitten ,ein Kampf zwischen den Rechten und den Linken, Korruption ist hier ein grosses Thema. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut ,schön flüssig,verständlich und auch das Ermittlerduo Seiler und Novic sind hervorragend gelungen .  Ein symphatisches Team,zwar vom Character und dessen Arbeitsweise her sehr verschieden,aber zusammen harmonieren sie super. Die Dialoge zwischen den beiden sind teilweise sehr lebendig und witzig,ohne albern zu wirken. Hanna Seilers Gedanken zwischendurch haben mir unheimlich gut gefallen,das macht die Ermittlerin sehr symphatisch und menschlich. Milo Novic hat sich im Laufe der Story zu einem mega symphatischen Polizisten entwickelt,obwohl er Hanna oft die Show gestohlen hat.Er hat das gewisse Extra, seine eigene Arbeitsweise und ist ein Eigenbrödler. Aber er weiss was er tut und beweist somit,dass er hier alles richtig gemacht hat. Auch die restlichen Protagonisten werden sehr gut dargestellt. Einige davon sind fies,korrupt und egoistisch. Seiler und Novic ermitteln in einem Fall,der zunächst als Selbstmord zu den Akten gelegt wird. In Leipzig wird am Ufer eines Sees der Politiker Ehrlich tod aufgefunden . Beide,besonders Novic sind von einem Mord überzeugt . Als ihr Chef dann auch noch seltsamerweise ihre Recherchen blockiert,ist der Fall für die Ermittler noch interessanter und sie kommen gefährlichen Machenschaften auf die Spur. Der Krimi endet mit einem tollen Cliffhänger,der nach einer schnellen Fortsetzung schreit. Zeitungsausschnitte die hier eingearbeitet sind geben dem Krimi das gewisse Extra. Auch das Cover ist perfekt gelungen !

Lesen Sie weiter

Mord an einem Politiker

Von: Ascora

02.04.2020

„Ein Mord, der eine ganze Stadt entzweit“ Das ist der erste Satz des Klappentextes und der verspricht ja schon so einiges. Da ich es immer schwierig finde Krimis in eigenen Worten zusammenzufassen, um nicht doch aus Versehen zu viel zu verraten und anderen Lesern so die Spannung zu verderben, zitiere ich hier nur den Klappentext und verzichte auf eine eigene Zusammenfassung. Der Klappentext: „.Am Ufer eines Sees südlich von Leipzig wird ein Politiker tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, aber Indizien am Tatort lassen das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic zweifeln. Durch sein soziales Engagement hatte sich der Tote viele Feinde gemacht, unter ihnen ein Bauunternehmer mit Kontakten zur rechten Szene. Schnell geraten Seiler und Novic unter Druck – sogar ihr Vorgesetzter stellt sich plötzlich gegen sie. Dass im Hintergrund weitaus gefährlichere Kräfte einen perfiden Plan verfolgen, erkennen die beiden Ermittler erst, als es schon fast zu spät ist …“ Der Stil: Heißes Pflaster ist der zweite Fall des Ermittlerteams Hanna Seiler und Milo Novic aus der Feder von Alex Pohl. Die Fälle sind aber in sich abgeschlossen und man kann sie gut einzeln lesen, ich selbst kannte den ersten Teil auch nicht und habe mich schnell im Ermittlerteam zurecht gefunden. Schauplatz des Mordes ist Leipzig und man spannt deutlich, dass sich der Autor in seiner Heimatstadt auskennt, die Stadt ist sehr lebendig, bildhaft und intim dargestellt, mit samt seinen Schattenseiten, abseits der Touristenpfade. Und mit dem Mordopfer, einem Politiker, greift der Autor gleich noch einige aktuelle und brandheiße Themen auf. Dadurch gibt es einige Erzählstränge, die auch durch den Wechsel zu einigen Charakteren als Erzähler aufgegriffen werden. Und obwohl – so viel sei verraten, der Hauptfall zum Abschluss gebracht wird, gibt es doch noch einige lose Fäden, die aber der Spannung keinen Abbruch geben, sondern allenfalls auf eine Aufklärung hoffen lassen - vielleicht in einem nächsten Teil? Alles in allem besticht dieser Krimi durch seinen flüssigen Schreibstil und seine vielseitigen Ansätze, die eine enorme Spannung aufbauen. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Alex Pohl hatte jede Menge Jobs, bevor er unter dem Pseudonym L.C. Frey ein riesiges Thrillerpublikum begeisterte. Mit »Eisige Tage« erschien 2019 der Auftakt einer neuen Krimireihe um das charakterstarke Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic — und um den Tatort Leipzig, seine Heimatstadt. Alex Pohl ist außerdem Co-Autor des Nr.-1-Bestsellers »Abgefackelt« von Michael Tsokos.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Spannend! Tatort-Fans werden dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können.«

Inge Löhnig

»Echte Typen mit echter Vergangenheit. Leipzig hat eine neue Attraktion!«

3sat Kulturzeit (29. Mai 2019)

Weitere Bücher des Autors