Himmel, Herrgott, Hirschgeweih

Ein Dorfkrimi

Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine eingeschworene Dorfgemeinde und jede Menge Leichen im Keller

Hauptbrandmeister Wimmer wird tot im Wald aufgefunden – aufgespießt von einem Hirschgeweih. Die Bewohner der kleinen Gemeinde Eichenberg fallen beinahe vom Glauben ab: ein Mörder in den eigenen Reihen? Das kann nicht sein! Dumm nur, dass die sturen Dörfler den ermittelnden Polizisten aus dem fernen München nicht leiden können. Der sieht nur einen Weg, den Fall zu lösen: Er braucht göttliche Unterstützung – und zwar in Form vom beliebten Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Köchin Maria. Denn die kennen ihre Schäfchen schließlich am besten. Auch die schwarzen ...

»Fanny König zeichnet menschliche Charaktere, die auf Anhieb sympathisch sind. Der Kriminalfall ist klug gestrickt, wer der Mörder ist, bleibt bis zum Schluss ein Rätsel.«

Passauer Neue Presse (07. Mai 2020)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 304 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10460-5
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Niederbayern, Deutschland

Dorfpfarrer Meininger ermittelt

Leserstimmen

Toller Humor

Von: Diebecca

01.09.2020

In dem Buch Himmel, Herrgott, Hirschgeweih von Fanny König wird der Hauptbrandmeister tot im Eichenberger Wald aufgefunden, aufgespießt von einem Hirschgeweih. Kommt der Mörder aus den Reihen der Eichenberger? Die Dorfbewohner können den Polizisten aus München nicht leiden, deshalb holt er sich göttlichen Beistand in Form von Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Köchin Maria. Denn die kennen ihre Schäfchen am besten... Der Titel ist schon witzig, das Cover deutet auf Bayern hin, beides passt gut zusammen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, es gibt ein paar bayerische Begriffe, die man aber auch als Nicht-Bayer gut versteht. Das Buch ist mit einem tollen Humor geschrieben, man muss schon öfter mal schmunzeln. Der Krimi spielt in einem Dorf. Das Dorfleben und vor allem der Dorftratsch spielen eine große Rolle. Hier werden die klassischen Klischees bedient. Der Pfarrer und seine Köchin sind ein super Gespann, beide sehr sympathisch. Gerne habe ich den beiden bei ihren Ermittlungen über die Schulter geschaut. Die Ermittlungen haben auch einen Hauptteil des Buches ausgemacht. Ein Krimi mit tollem Humor und einem super Ermittlergespann.

Lesen Sie weiter

Ab nach Niederbayern

Von: get lucky

16.07.2020

Lokal-Krimi-Fans, ab nach Niederbayern, sag ich da nur ! Himmel, Hergott, Hirschgeweih --- Fanny König Eine eingeschworene Dorfgemeinde und jede Menge Leichen im Keller Hauptbrandmeister Wimmer wird tot im Wald aufgefunden – aufgespießt von einem Hirschgeweih. Die Bewohner der kleinen Gemeinde Eichenberg fallen beinahe vom Glauben ab: ein Mörder in den eigenen Reihen? Das kann nicht sein! Dumm nur, dass die sturen Dörfler den ermittelnden Polizisten aus dem fernen München nicht leiden können. Der sieht nur einen Weg, den Fall zu lösen: Er braucht göttliche Unterstützung – und zwar in Form vom beliebten Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Köchin Maria. Denn die kennen ihre Schäfchen schließlich am besten. Auch die schwarzen ... Was für eine kurzweilige, amüsante Unterhaltung und damit ein gelungenert Debütroman dieser Schriftstellerin! Es menschelt einfach in Eichenberg und die Charaktere muss man einfach ins Herz schließen. Der Dorfpfarrer Leopold und seine Köchin Maria sind mehr als ein eingespieltes Team und brachten mich immer wieder zum Schmunzeln. Auch den ermittelnden Polizisten Hirsch mag ich gut leiden, und den Namen hätte man nicht treffender aussuchen können. Zugegeben, es ist bayrisch durchwoben, und ich gehe jetzt mal davon aus, ihr wisst, was das mit dem Ausspruch "Du Hirsch" auf sich hat. Neben der Organisation des Pfarrfestes "muss" sich der beliebte Pfarrer nun auch noch auf die Ermittlungen einlassen, das kann ja nur heiter werden. Mir hat die Lektüre gut gefallen, auch deshalb weil das Ende nicht vorhersehbar war.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Fanny König kennt sich als niederbayerisches Madl bestens mit dem Zwist zwischen Dörflern und Städtern aus, denn auch sie hat es nach dem Abitur in die große weite Welt gezogen: Nach dem Studium in München lebte sie einige Zeit im Ausland. Inzwischen ist sie zurück in der bayerischen Hauptstadt, wo sie als Redakteurin viele Buchprojekte betreute, bis die Liebe zum Schreiben sie die Seiten wechseln ließ.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Originelles Trio, das ein urbayerisches Dorf aufmischt.«

Revue der Woche (01. Juli 2020)

Weitere Bücher der Autorin