VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Hitler Biographie

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-55324-4

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die große Hitler-Biographie – eine Darstellung, die neue Maßstäbe setzt

Tyrann, Psychopath, Vollstrecker eines rassenideologischen »Programms« – oder gar charismatischer »Führer«, dem seine Anhänger »entgegengearbeitet« haben? Peter Longerich geht in seiner neuen Biographie über die bisherigen Hitler-Deutungen hinaus: Er entwirft das Bild eines Diktators, der weit mehr und viel aktiver als bisher angenommen in die unterschiedlichsten Politikbereiche persönlich eingriff. Erst das Zusammenspiel der Kräfte, die Hitler bewegten, mit jenen, die er selbst in Bewegung setzte, lässt uns erkennen, was das »Dritte Reich« im Innersten zusammenhielt.

"Wie schwach war der Diktator?" - Artikel in welt.de

"Hitler als Machwerk der Reichswehr" - deutschlandradio.de

Hintergrundinformationen zu Peter Longerich und seinen Büchern Zum Special

Interview mit Peter Longerich in deutschlandfunk.de

"Historiker räumt mit Irrtümern auf" - focus.de

Interview mit Peter Longerich - deutschlandradio.de

"Die Auseinandersetzung mit der Figur ist in keiner Weise abgeschlossen" - boersenblatt.net

Peter Longerich (Autor)

Peter Longerich, geboren 1955, Professor für moderne Geschichte am Royal Holloway College der Universität London und Gründer des dortigen Holocaust Research Centre, ist seit 2013 an der Universität der Bundeswehr in München tätig. Der international renommierte Experte für die Geschichte des Nationalsozialismus veröffentlichte zahlreiche Dokumentationen und Gesamtdarstellungen, seine Bücher über die »Politik der Vernichtung« (1998) und ihre Resonanz in der deutschen Bevölkerung, »Davon haben wir nichts gewusst!« (2006), sind Standardwerke. Seine zuletzt bei Siedler erschienenen Biographien über »Heinrich Himmler« (2008), »Joseph Goebbels« (2010) und »Hitler« (2015) fanden weltweit Beachtung.

Originaltitel: Hitler. Biographie
Originalverlag: Siedler

Paperback, Klappenbroschur, 1.296 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-570-55324-4

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Pantheon

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Psyche des größten Tyrannen der Menschheit!

Von: Matthias Breimann Datum: 27.10.2017

https://breimannswelt.wordpress.com

In diesem sehr gut recherchierten und sehr aufschlussreichen Buch, zeigt der Autor auf, wie sehr und tief der Charismatische “Führer“ Adolf Hitler, in alle Vorgänge des Dritten Reiches, hauptakteur war. Dabei geht er sehr detailreich vor und zeigt in sieben gegliederten und großen Kapiteln, das Leben Hitlers auf. Von der vorgeburtlichen Geschichte, seine Jugend, sein Aufstieg, bis zu seinem Suizid, wird dem Leser klar, wie aus einem Nichts, einer der größten Tyrannen der Menschheitsgeschichte entstand.

Auch gibt dieses Werk, dem Leser einen tiefen Einblick in die Psyche und die Gedanken Hitlers. Wobei einem klar wird, dass diese Person, stark unter Größenwahn, Paranoider Schozophrenie, sowie Realitätsverlust und enormer Selbsüberschätzung und extremster Verlust- und Versagensangst leidete. Dies wird vor allem in den Kapiteln seiner Jugendzeit und seines Aufstieges sichtbar. Dennoch, so muss man betonen, verfügte er über einen eiskalten und klaren Verstand. Dies wird sichtbar, wie kalkuliert er Weltwirtschaftssituationen und Unglücksfälle, die auch sehr viel zu seinem Aufstieg beigetragen haben, für sich ausnutzte um so nationale wie internationale Gegner, gegeneinander Auszuspielen, auf seine Seite zu ziehen und/oder zu vernichten.

Was man sehr gut im Buch sieht ist die Tatsache, dass er alles und jeden als Feind sah. Was auch an seinen völlig abstrusen Verschwörungstheorien anzusehen ist. Juden, Behinderte, Sintis, Roma, Marxisten, Freimaurer, “Asoziale“, Bolschewisten, Sozialdemokraten, Liberale, Konservative, Rechte, Linke, Katholiken, Protestanten, Homosexuelle, sogar regimetreue Personen, ließ er zuhauf in Konzentrationslager sperren oder töten, sobald sie für ihn nicht mehr von Nutzen waren, oder anderer Meinung waren als er. Dies zeigt seinen abnormen Kontrollzwang auf.

Doch gibt das Werk einen großen Teil seines “Privatlebens“ preis. Sei es die Zeit mit seinem einzigen Jugendfreund, Kubizek, oder seine seine Einstellung zu Beziehungen mit Frauen. Auch zeigt sich, dass er in seiner Kindheit und Jugend, introvertiert und schüchtern war.

Sehr positiv ist, dass Peter Longerich, dies aus sehr vielen verschiedenen Originalquellen zusammengefasst hat. Sei es die private Korrespondents zwische Hitler und Freunden, oder aber auch Zeitungen, Schriften, sowie direkt aus “Mein Kampf“, sowie die Goebbels Tagebücher.

Leider hinkt das sonst großartige Buch mit Bildern hinterher. Es sind zwar einige Schwarz-Weiß Abbildungen vorhanden, doch vielleicht hätte man ein wenig mehr hinzufügen können, da es bei einer Seitenanzahl von über 1200, doch ein wenig mager wirkt. Eines muss hervorgehoben werden, was aber nicht als Kritik anzusehen ist, da es ein sehr umfangreiches und sehr detaillierts Buch ist, ist es höchstwahrscheinlich eher nur für echte Geschichts- und Politikinteressiert Leser interessant, da es doch anstrengend werden kann.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Peter Longerichs voluminöse Hitler-Biographie ist auf dem Weg zu einem Standardwerk

Von: Henning Heske Datum: 27.11.2016

https://seitenauslinie.wordpress.com/2016/11/27/peter-longerichs-voluminoese-hitler-biographie/

Mehr als zwei Jahrzehnte galt Joachim Fests Hitler Biographie, die 1973 erschien und zu einem Bestseller avancierte, als das Buch, in dem zumindest aus deutscher Sicht fast alles zur deutschen Variante des Faschismus gesagt war. Fest stellte den Nationalsozialismus unter faschismustheoretischer Perspektive als Produkt des Führers dar, was es vielen Deutschen einfach machte, die Frage nach einer Mitverantwortung zu negieren oder zumindest abzumildern. Erst die zweibändige Hitler-Biographie des Briten Ian Kershaw (1998 bzw. 2000) bildete ein neues Standardwerk. Kershaw erklärte in einer anderen Sichtweise Hitlers Aufstieg und sein Herrschaftssystem mit Blick auf die verschiedenen gesellschaftlichen Kräfte.

Fünfzehn Jahre später veröffentlichte der Siedler Verlag nun in einem Jahr zwei neue voluminöse Hitler-Biographien. Während Wolfram Pyka einen eigenwilligen, neuartigen Blick auf Hitler und sein Herrschaftssystem unter dem Blickwinkel "Der Künstler als Politiker und Feldherr" vornahm, stellt im vorliegenden Buch Peter Longerich Hitler detailliert als in vielen unterschiedlichen Bereichen sehr aktiven Politiker dar, der schließlich eine höchst extreme Führerdiktatur installierte.

Longerichs Buch ist eigentlich zu umfangreich, um es Seite für Seite durchzulesen. Aber wenn man es als Basisliteratur oder als Nachschlagewerk nutzt, bleibt man stets im aufgeschlagenen Kapitel hängen. Das Personen- und Ortsregister sowie die Anmerkungen sind excellent geführt. So lassen sich Detailfragen schnell klären. Longerichs Darstellung erfolgt chronologisch in sieben Teilen. In der abschließenden Bilanz heißt es: "Im Mittelpunkt des Dritten Reiches stand ein entschlossener Diktator, der diesen Prozess auf allen Ebenen formte, sämtliche Energien auf seine Person ausrichtete und sich eine Machtfülle erarbeitete, die ihm einen beispiellosen Handlungsspielraum eröffnete."

Stringent und faktenreich untermauert der Londoner Geschichtsprofessor Peter Longerich, der 1955 in Krefeld geboren wurde und bereits mit seinen Biographien über Heinrich Himmler und Joseph Goebbels hervorgetreten ist, auf der Grundlage neuster Forschungen seine These. So ist diese Hitler-Biographie auf bestem Wege, ebenfalls zu einem neuen Standardwerk zu avancieren.

Peter Longerich: Hitler. Biographie. Siedler Verlag, München 2015. 1396 Seiten, gebunden. 39,99 €.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher des Autors