VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Imagines Dein Star ganz nah
Storys

Kundenrezensionen (31)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-42003-8

Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Storys über Benedict Cumberbatch, Kanye West, Selena Gomez, Zayn Malik, Tom Hardy und viele mehr!

Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Anna Todd (Autorin)

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

www.annatodd.com

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: Imagines - Anthology Book 1
Originalverlag: Simon&Schuster

Paperback, Klappenbroschur, 784 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-42003-8

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Not my cup of tea

Von: szebrabooks Datum: 15.06.2017

szebrabooks.blogspot.de/

Stellt euch vor ihr Lest eine FanFiction, aber ihr lest nicht aus der Ich- oder Erzählerperspektive. Ihr lest aus der Du-Perspektive. Genau so sind die Kurzgeschichten (eher FanFictions) in diesem Buch aufgebaut. Von Benedict Cumberbatch bis Zayn Malik sind so einige Stars dabei, darunter auch die Kardashians, Ed Sheeran, Chirs Evans und noch viele andere.
Zuerst muss ich mal was zum Cover los werden: auf der Verlagswebsite sah es pink aus, aber als es dann ankam hatte es dieses krasse neon pink, was mich immer noch abschreckt. Es ist auf jeden Fall sehr auffällig und springt einem sofort ins Auge. Und es hat die typische Schrift von den After Büchern von Anna Todd. Apropos Anna Todd: ich finde es irgendwie blöd, dass ihr Name so groß drauf steht. Denn es ist nur eine Geschichte von ihr drin und der Fairness halber hätte man drauf schreiben soll, dass das Buch eine Geschichten Sammlung von diversen Wattpad Autoren ist. Wenn das Buch nämlich im Regal steht, dann sieht man nur den Namen Anna Todd.
Ich muss sagen, dass ich eine Weile gebraucht habe, um mich mit dem Stil anzufreunden. Es war komisch in dieser "Du-Perspektive" zu lesen, vor allem wenn man nicht mal wusste, dass so etwas existiert. Aber merkwürdiger Weise habe ich mich so mehr Teil der Geschichte gefühlt, als wenn es jetzt aus der Ich-Perspektive geschrieben wäre. Das mag vielleicht daran liegen, dass die Protagonisten (mal abgesehen von dem Star) alle namenlos sind, und man ihnen sozusagen seinen eigenen Namen gibt.
Auf jeden Fall habe ich ewig für das Buch gebraucht. Klar, es hat mehr als 700 Seiten, aber normalerweise lese ich Kurzgeschichten Sammlungen ziemlich schnell, weil da bei mir ein gewisser Lesefluss entsteht und ich dann Spaß daran habe von einer in die andere Geschichte zu springen. Hier aber hatte ich nicht immer Spaß beim Lesen, weil ich die Stars teilweise nicht "mag". Außerdem fand ich die Ideen teilweise echt komisch und ich hab mir gedacht, dass das jetzt so was von unrealistisch ist. Aber es waren auch Geschichten dabei, die mir echt gut gefallen haben. Das lag jedoch weniger daran, dass ich den Star toll fand, sondern, dass es einfach romantisch und süß war und auch mit jeder anderen Person toll geworden wäre. Apropos bezogen auf andere "normale" Leute: das habe ich irgendwie die ganze Zeit unterbewusst gemacht und wahrscheinlich konnte ich mich deshalb nicht mit allen Geschichten anfreunden, da so eine Situation wie schon gesagt ziemlich unrealistisch wäre.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch nicht wirklich meins war, aber dennoch hat es mich unterhalten. Deshalb vergebe ich 3 von 5 möglichen Sternen.

Süßes Projekt aber ...

Von: Kat Datum: 06.06.2017

knbooksobsession.blogspot.de

Übersetzt von Nicole Hölsken

Originaltitel: Imagines

Autor/in: diverse Wattpad Autoren

Verlag: Heyne-Verlag

Genre: YA/Fiction

Seiten: 784

Preis: [D]14,99€ [A]15,50€

Quelle: https://www.randomhouse.de/imagines

Klappentext:
Imagine - Stell dir vor ...

... du bekommst von Justin Bieber ein romantisches Geschenk zum Geburtstag.
... du triffst zufällig Jennifer Lawrence und findest dich plötzlich in einem Katz-und-Maus Spiel mit Paparazzis wieder.
... du musst gemeinsam mit Benedict Cumberbatch einen geheimnisvollen Fall aufklären.

Lass deiner Fantasie freien Lauf, und sei einmal der Star in deiner eigenen Story! Genau das haben die Autorinnen und Autoren in dieser Storycollection getan. Sie holen uns ganz nah an die Celebrities heran, die so viele lieben: Zayn Malik, Cameron Dallas, Kanye West, Selena Gomez, Benedtict Cumberbatch und viele mehr.

Meinung & Fazit
Zugegeben, ich habe dieses Buch noch nicht beendet und jetzt denken bestimmt die meisten 'Was? Wie will die ein Buch rezensieren wenn sie das besagte Buch noch nicht mal ausgelesen hat?'. Die Frage lässt sich leicht beantworten, denn 'Imagines - Dein Star ganz nah' hat weder eine Haupthandlung noch Protagonisten, denn man selber ist der Protagonist. Dieses Buch ist nämlich ein Projekt von diversen Wattpad-Autoren die sich zusammengesetzt haben und eine Sammlung von Kurzgeschichten mit unseren liebsten Stars erschaffen haben. Wer sich an das Buch rantraut sollte sich sicher sein dass man als Leser Fanfiction mag oder besser gesagt ein kleiner Fan davon ist, denn das ganze Buch besteht quasi aus Fanfictions. Außerdem sollte man auch ein Fan von Kurzgeschichten sein.

Ich muss gestehen, dass mich das Buch komplett mit seiner Seitenzahl abgeschreckt hat, denn mit fast neunhundert Seiten ist das Buch ein gewaltiger Schinken. Und nicht nur das, es ist auch total schwer (also im Gegensatz zu anderen dicken Büchern), es ist einfach mal knallpink und sticht sehr aus dem Regal heraus. Da ich gerade bei der Aufmachung des Buches bin kann ich auch schon direkt mein erstes Manko geben und zwar geht es um die Gestaltung des Buchrückens. Das einzige was mich am Buchrücken stört, ist der Autorenname. Mir persönlich wäre es lieber wenn da gar kein Autorenname stehen würde, denn da prahlt einfach mal nur der Name von Anna Todd obwohl da noch so viele andere Autoren beteiligt waren und letztendlich nur ihr Name auf dem Buchrücken erscheint. Da wäre es den anderen Autoren gegenüber nur fair wenn da gar kein Name steht.
(Ich denke ich bin die einzige die darüber nörgelt aber wollte es mal nur gesagt haben)

Die Idee - das der Leser selber als Hauptfigur integriert - fand ich sehr interessant, denn wann findet man ein Buch, in dem man selber der Protagonist ist? Ich hatte so einige Probleme mit dem Schreibstil, was bei 33 Autoren nicht verwunderlich ist, denn der Schreibstil variiert sich immer von Autor zu Autor. (Ich beziehe mich mit dieser Rezension nur auf die Kurzgeschichten die ich gelesen habe, das müssten wenn ich mich nicht irre 14 von 34 sein) Auch an den Schreibstil musste ich mich erstmal gewöhnen, da man nur mit 'Du' angesprochen wirst wie e.g. 'Du drehst dich um ..., Du bekommst das ...' etc. Es wird also aus der 2. Person erzählt, was für die meisten wahrscheinlich gewöhnungsbedürftig sein sollte. Von den Geschichten die ich gelesen habe, waren einige ganz gute wie z.B. die mit Chris Evans, es gab einiger die in ganz in Ordnung war wie z.B. die von Anna Todd ABER es gab auch welche die einfach schlecht waren wie z.B. die mit Kim Kardashian.

Mein Resümee des halb gelesenen Buches ist, die Kurzgeschichte eignen sich gut als Puffer, also eine kleine Geschichte für Zwischendurch. Alles in einem ist es ein sehr süßes und auch halbwegs gelungenes Projekt der Autoren. Wäre ich noch etwas jünger hätte es mir wahrscheinlich besser gefallen, ich denke ich bin aus solchen Fanfictions raus gewachsen. Meine Empfehlung geht also diesmal an die jüngeren Leser, die 13 bis 16 Jahre sind!

Bewertung
erhält 2 von 5 Schleifen
!!! Meine Bewertung bezieht sich immer noch auf die von mir 14 gelesenen Geschichten und nicht auf das komplette Buch !!!


Ich möchte mich als letztes noch beim Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplars bedanken!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin